1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

vereinigung mit dem krafttier

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Lucia, 18. April 2006.

  1. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    ist ja ein beliebtes thema - und wird auch immer wieder mal nachgefragt.

    das kann sich bei einer sitzung mit mehreren leuten dann schon mal so anhören.
    und wenn eventuell manchen beim zuhören assoziationen zur "vereinigung" kommen - ja, genau das macht man manchmal auch mit verbündeten.
    *gg*
     
  2. Palo

    Palo Guest

    Irgendwie kommt mir gerade Aphrodite Child in den Sinn *lol*

    Sex mit Verbündeten, ein interessantes Thema, würde es gerne an anderer Stelle mal aufgreifen, obwohl ich befürchte, dass das dann wieder abgleitet.

    Grüßle
    Palo
     
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    nuja - kommt immer auf den hintergrund und die diskutanden selber an ...
    interessant ist das thema allemal.
    vor allem, wenn man da auch schon mal ethnologische berichte heranzieht, die ja auch über schamanen - bei den golden in der mongolei zum bleistift - berichten, die eben schon mal kinder mit ihren verbündeten zeugen, die dann ebenfalls hilfsgeister sind.
    oder wo die/der schamane dann nicht mehr mit ihrem/seinen menschlichen partner sexuellen umgang pflegen darf.

    da gibts einiges.

    grützli
    lucia
     
  4. lilacmorgan

    lilacmorgan Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    villach und graz
    hi
    die vereinigung ist ja nicht ausschliesslich auf sexuell/ körperlicher ebene gemeint, sondern symbolisch. quasi eine einverleibung, und damit eine verwandlung, vermehrung der kräfte im spirituellen sinn.
    lg lilacmorgan
     
  5. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Hallo lilac,

    wie meinst du denn "ist gemeint"? Von wem ist die Vereinigung nicht sexuell gemeint? Oder wie? Leider versteh ich dich nicht so richtig, es würde mich aber interessieren.

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  6. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Wenn ich von körperlich rede, dann meine ich körperlich wie körperlich und nicht wie symbolisch.

    Und was bitte soll eine symbolische Einverleibung sein, eine symbolische Vermehrung von Kräften? Symbolisch ist immer gut, nur was hab ich davon? Nix!
     
  7. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Wobei - interessieren würde es mich schon: ist es "nur" Sex? Warum hat man dann Sex mit Verbündeten? Reine Körperlichkeit? Wozu überhaupt Sex? Sicherlich, zur Fortpflanzung im biologischen Sinne. Aber mit Verbündeten pflanzt man sich doch nicht im biologischen Sinne fort? Wozu aber dann Sex??? Fragen über Fragen...

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  8. Palo

    Palo Guest

    Sei mir nicht böse, aber ich gehe auf solche Themen hier nicht ein. Hier hält sich nach wie vor das Gerücht, Krafttiere seien Kuscheltiere und Verbündete sowas ähnliches, da werde ich mich nicht dazu hinreißen lassen, darüber zu schreiben und schon grad gar nichts, aus meiner eigenen Erlebniswelt und welche Erkenntnisse ich daraus für mich gezogen habe.
    Mal davon ab, dass Lucia weiter oben schon kurz drauf eingegangen ist und ich keine Schamanin bin, sondern lediglich auch schamanisch reise und mein Wissen über das Schamanentum und das, was und warum Schamanen wann und wie tun begrenzt ist.

    Seit gestern weiß ich allerdings, was mich doch eher abgestoßen als positiv beeindruckt hat, dass schamanisch Tätige durchaus Weicheier, Schleimer und Licht und Liebe Futzies sein können. :eek:
    Das muss ich erstmal verdauen.

    LG
    Palo
     
  9. Sitanka

    Sitanka Guest

    also das ist eine komische aussage von dir finde ich, oder ich verstehe sie nicht, keine ahnung, aber "was habe ich davon" ist schon etwas merkwürdig. ich meine, beim schamanismus arbeitet man nicht eigennützig, sondern zum wohle anderer und man kann symbolisch sehr viel haben. also mir kommt die aussage ein wenig egoistisch vor, aber vielleicht hab ich sie auch nicht richtig verstanden.

    wenn ich es in den falschen hals bekommen habe, dann erkläre es mir bitte, ja :)
     
  10. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Eine symbolische Entwicklung, was soll man sich darunter bitte vorstellen? Entweder kommt es zu einer Entwicklung oder eben nicht.
    Und erstmal arbeitet man an sich selber, um ein festes stabiles Fundament und das entsprechende fundierte Hintergrundwissen zu bekommen. Denn wie soll oder will ich etwas bewirken, wovon ich nur symbolisch bisher eine Ahnung habe.
    Man möge mich dahingehend gerne eines besseren belehren, sollte das im Schamanismus anders sein und Symbole wertvoller sind, wie Gelebtes und Erlebtes.

    Wenn ich das Orakel befrage ist dies auch mehr als eine symbolische Herstellung.
    Wenn ich mich in die NAW begebe, dann hat das wenig mit symbolischer Herstellung oder Entwicklung zu tun.
    Wenn ich mit Menschen arbeite, dann ist dies auch alles, aber sicher nix was auf symbolischer Hilfe greifen kann.
    Entweder ich bewirke etwas, oder eben tue so als ob. Ist das Schamanismus, wie er hier gepflegt wird?

    Wenn ich mir Symbole in meine Wohnung hole, die zwar irgendeinen mystischen, schönen, hübschen, whatever Hintergrund haben, ich mit diesen aber letztlich nicht wirklich eine Verbindung habe oder herstellen kann, was hab ich dann davon, außer etwas, was reinen Symbolcharakter darstellt?

    Wenn ich einen Fetisch habe und diesen in die Vitrine stelle, dann wird er zu einem Dekogegenstand, das ist aber nicht der Sinnn der Übung.

    Krafttiere sind keine Krafttiere, nur weil ich einen symbolischen Wert darin erkenne, Krafttiere und andere Verbündete sind für mich dann von Wert und von Wichtigkeit, wenn ich mit ihnen eine Einheit bilden kann, mit ihnen arbeiten kann, von ihnen etwas vermittelt bekomme, woran ich wachsen kann. Wofür brauch ich Symbolik, die hilft mir dabei wenig.

    Spiritualität ist für mich persönlich und nach meinem Empfinden immer noch etwas, was ich lebe/erlebe, was mich in meiner persönlichen Entwicklung weiterbringt, worauf ich mein Fundament errichte und hat somit erstmal wenig mit dem Errichten irgendwelcher Symboliken zu tun. Auch hier frage ich, ob das im Schamanismus anders ist.

    Somit ist alles erstmal nur für die persönliche Entwicklung von Bedeutung, bevor ich mich daran wagen kann, mit Menschen zu arbeiten und selbst dann ist die eigene Entwicklung immer von größter und vorrangiger Bedeutung. Oder bilden die Schamanen hier eine Ausnahme?

    Also um zum Ende zu gelangen, wie wichtig sind Symbole?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen