1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verein für Sterbehilfe

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von ghost, 3. November 2015.

  1. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    Werbung:
    Hallo liebe Foris,

    Ich habe Hart aber fair gesehen und in der Talk-Show war ja Roger Kusch der ja Menschen dadurch assistiert in den Tod gehen zu dürfen. Es waren auch Fälle von einer einsamen Frau die ihren Mann verloren hat und auch generelle psychische Probleme (die aber von Ärzten und Psychologen untersucht werden.)

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich es für legitim halte wie und wann ein Mensch sterben will und man niemanden zwingen muss. Das einzige was ich bedenklich finde, dass man dafür bezahlen muss.

    Was denkt ihr darüber?
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.978
    Ort:
    VGZ
    Bedenklich halte ich nicht Leute, die von sich aus bei vollem Bewusstsein gehen wollen. Bedenklich halte ich, dass durch Legitimität Schlupflöcher geschaffen werden, wo man dann jemanden nur in den Wahnsinn treiben kann, ihm dann zu suggerieren, sterben zu wollen, die Ärzte volles Bewusstsein erklären, und der Mensch dann einfach "getotet" wurde.

    Dieses Thema sollte Hochsicherheitsstufe behalten.
     
    Daly, Loop und Villimey gefällt das.
  3. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    Selbst beim Zwingen, entscheidet der Mensch doch trotzdem am Ende. Andersherum leiden Menschen doch trotzdem darunter, dass einige Menschen sterben wollen, aber nicht können.
     
  4. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.978
    Ort:
    VGZ
    Das ist Suggestivmanipulation, der ich noch nie zugestimmt habe.;)
     
  5. ghost

    ghost Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    1.713
    Ich finde Zwingen auch schlecht. Ich bin für die Liberalität.
     
  6. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.586
    Werbung:
    Das meine ich auch!
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich halte Suizidalität für eine behandelbare Krankheit.
     
  8. mondlicht14

    mondlicht14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2014
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dornbirn
    Grundsätzlich finde ich Sterbehilfe wichtig und richtig. Nur, wo die Grenze ziehen?
     
  9. mondlicht14

    mondlicht14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2014
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dornbirn
    Wenn du gern mit ansiehst wie ein Mensch den du liebst vom Krebs aufgefressen wird und sich nur noch eines wünscht-nämlich dass er endlich sterben darf und nicht ständig am Leben gehalten wird von Medikamenten und Maschinen....
     
    Bougenvailla, Shania und Daly gefällt das.
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.978
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Da hast du doch ne Grenze gezogen;)

     
    Loop gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen