1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Veraufsatzen

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Diletta, 18. Juli 2005.

  1. Diletta

    Diletta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Veraufsatzen

    Bin ich:
    vermessen genug, um zu verstehen zu versuchen, vergangenes zu verfolgen? Vergessenes nicht vergraben, sondern verstehen, verbrauchtes zu verwenden und verschwendetes zu verlieren? Verlorenes vermissen, verruchtes versuchen, verdorbenes verdrängen?

    Vergessen wir vergangene verhaltensmuster, versuchen wir zu verstehen, was verhindert hat die vernunft zu verwirklichen. Vergeben und verzeihen ist verwirklichender, als vernünftig zu vergrämen, zu vernichten. Verwegenes nicht verdammen, nicht verfluchen. Verschmähtes versucht vergessenes zu verdrängen.

    Verbindung mit der vergangenheit verhilft verständnisvoll zu verzeihen.
    Verfahrene verhältnisse verfallen in verständnislose, verborgene verstrickungsmuster. Versuche der vereinfachung verführen zu versicherungsbedürftigen verselbständigung.

    Eine versinnbildlichte versuchung der verbindungswürdigen verankerung des verständnisses.

    c by si
     
    milon gefällt das.

Diese Seite empfehlen