1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verantwortung loslassen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von maiila, 3. August 2014.

  1. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Wenn man die Neigung hat, immer zu viel Verantwortung für alles und jeden zu übernehmen, wie lässt man dies los?

    Ich tue das glaube ich. :D
    Und es macht mich schon krank....weil ich somit innerlich oft unter Stress stehe.

    Welche Affirmationen oder Gedanken helfen da?

    Denke da an zB an sowas wie:

    "Alles ist gut. Die Dinge folgen ihrem natürlichen Lauf."

    ______

    Ich habe zB, schon seit Geburt, extrem hohe Ideale. Die Dinge müssen so und so sein....ein Mensch sollte immer glücklich sein,mit sich in Einklang und im Fluss. Ein Chef sollte fair sein,....usw...........
    Wenn es dann mal nicht so ist, vieles chaotisch läuft, der Ton nicht richtig passt, Kollegen 'zu lange' Pause machen, etc etc empfinde ich Stress und Beunruhigung.
    Und dann das innere Zwiegespräch: "Inwiefern darf oder soll ich in Situationen eingreifen? Wann ist es angebracht, was geht mich etwas an, was nicht...?"

    Das ist anstrengend. Denn nur weil etwas 'mir' nicht passt, muss es ja nicht falsch sein.

    Ich mag mich nicht immer um alles kümmern müssen;........sondern das worum ich mich kümmere, soll aus Freude und Liebe geschehen. Nicht aus innerem, unreflektiertem Dogmatismus.

    LG maiila
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Gib mir was ab :D

    Bin nämlich eher ignorant, auch was mich selbst betrifft. Ja, ich mache auch schon mal was wenn ich Mitleid habe (auch gegen Autoritäten, obwohl ich nicht mutig bin). Aber diese Idee Dinge regeln zu wollen, das ist mir wenigstens intuitiv eigentlich fremd.

    LG PsiSnake
     
  3. maiila

    maiila Guest


    Gut, dann gibst du mir davon auch was ab, okay?
    : )
    Wir können das gerne etwas tauschen...
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Wenn das ginge... :D
     
  5. maiila

    maiila Guest

    Na, wer weiß....einen Moment bitte. :)
     
  6. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Für Psisnake




    ..§§§§§§........................§§§§§§
    .§§§§......§§§.............§§§.....§§§§
    ..§§§§......§§§........§§§......§§§§
    ....§§§§..§§§§......§§§§....§§§
    ...... §§§§§§§§§§§§§§§
    ....... __________________
    .......| VERANTWORTUNG |
    .......| Die Lust sich um |
    .......| Dinge zu kümmern |
    .......| und sie zu regeln |
    .......|______10%______|

    Von maiila

    Bitte sehr! :D

    Bewahre sie gut auf .... : )

    Und viel Spaß damit!
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.221
    Ort:
    Saarland
    Hmm ja, danke ;)

    Wie lange dauert das, bis man weiß ob es funktioniert hat? :D
     
  8. maiila

    maiila Guest

    Du kannst ja berichten :)
     
  9. maiila

    maiila Guest

    Und dir auch danke! Ich fühl mich schon 10% leichter!

    :)
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.116
    Werbung:
    indem du eigenverantwortung übernimmst.
    du schreibst ja, dass es dir nicht gut tut übermäßig verantwortung für andere zu übernehmen.
    wenn du das schon erkannt hast, dann geh den schritt weiter und mach das was dir gut tut.

    parallel dazu wär's ganz gut dir zu überlegen, aus welchem grund du ständig für alles und jedes und jeden verantwortung übernimmst und damit die verantwortung für dich selbst vernachlässigst.

    suchst du die anerkennung, die du dir selbst nicht ausreichend gibst?
    hast du angst nicht mehr geliebt zu werden, wenn du nicht mehr übermäßig für andere da bist?
    wurdest du dazu erzogen - vielleicht frühzeitig überfordert damit für menschen verantwortung zu übernehmen, die sie selbst tragen hätten sollen?
    (liste beliebig verlängerbar).

    'von geburt an' hast du sicher keine 'extrem hohen ideale' -
    und wieso erkennst du es als ideal sich selbst für andere aufzuopfern?
    hat es mit religiösen vorstellungen zu tun?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen