1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Veränderung durch Reise?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von flyingfish, 26. Juli 2010.

  1. flyingfish

    flyingfish Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    Ich war vor kurzem 5 Tage in Kopenhagen, und es war meine erste Reise völlig alleine. Während des Urlaubs war alles toll, ich habe mich gut gefühlt, war vital und unternehmungslustig, konnte es richtig genießen, auch die Zeit für mich allein. Ich habe mich oft hingesetzt um nachzudenken und immer wieder sehr bewußt beschlossen, eine Art Reinigungsprozess zu vollziehen und alles, was mich belastet und was ich nicht mehr brauche, dort zurückzulassen.

    Das komische ist, seit meiner Rückkehr fühle ich mich nicht, wie sonst nach Urlauben, energiegeladen, sondern im Gegenteil, ich wurde krank, eine Magen-Darm-Grippe und eine Bindehautentzündung, mein Auge ist noch immer nicht ok. Ich habe erfahren, dass mein Kater einen Tumor hat (weiß aber nicht ob gut- oder bösartig), und viele andere seltsame, unangenehme Kleinigkeiten sind passiert. Ich fühle mich traurig und schwach.

    Direkt vor der Reise habe ich außerdem noch viel in der Wohnung verändert.

    Ich denke mir manchmal, das war vielleicht zu viel auf einmal, und meine Seele und Psyche sind noch immer dabei, das alles zu verarbeiten. Irgendwie versteh ich mich selber grad nicht, ich habe mich noch nie so seltsam gefühlt. Als ich zurückkam, fühlte ich mich auch verändert, kann aber nicht beschreiben, wie.

    Ich weiß jetzt auch nicht, warum ich das hier schreibe und was ich davon erwarte, vielleicht fällt ja jemandem was dazu ein oder hat schon mal sowas erlebt.
     
  2. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Naja, ich fand Kopenhagen auch nicht grad berauschend. Eine ruhige Stadt - aber auch mit viel Elend und arm-reich, und das Flair ist etwas abgelöscht (finde ich).
    Kann durchaus sein, dass du 'davon' ein bisserl was im Rucksack mitgenommen hast :)
    Ansonsten beschreibst du ja deinen bewussten Reinigungsprozess. Den Kater würd ich jetzt damit nicht in Verbindung bringen. Aber ein Reinigungspozess, nunja... . . da darf man sich schon ein bisserl Zeit geben. Also, dass der Körper nachzieht - und auch die Veränderungen vollzieht, die er eben dazu braucht.



    Lass hören, wie es dir weiter geht.
    Und, gute Besserung :->)
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Hallo @flyingfish

    Du schreibst, Du wolltest ganz bewußt einen Reinigungsprozeß durchführen ... und diese Reinigung scheint momentan im vollen Gange zu sein ... so wie das Fieber im menschlichen Körper ein Anzeichen von einem Heilungsprozeß ist und das man deswegen auch nicht unterdrücken oder abbrechen sollte mit Medikamenten, so sind Deine Schmerzen evtl auch Anzeichen für eine kommende Heilung

    Louise Hay bringt eine Bindehautentzündung mit Wut und Enttäuschung in Zusammenhang, hast Du solche Gefühle in DIr? wenn Du sie Dir klar machen kannst, dann kannst Du sie auch auflösen

    und überhaupt, wenn Du Dir vorgenommen hast, alles Belastende über Bord zu werfen, dann wird Dir das auch gelingen, denn der Wille allein ist entscheidend und wie Du schon bemerkt hast, tut sich bereits etwas in Dir, also bleib zuversichtlich :)

    das tun wir oft wenn wir kurz vor Änderungen in unserem Leben stehen, das ist der unbewußte Ausdruck unserer inneren Unruhe, eine Ahnung bzw Vorahnung sozusagen, ich habe z.B. schon oft von verschiedenen Leuten gehört, daß sie unmittelbar nachdem sie ihr Heim aufwendig renoviert haben, umgezogen sind
     
  4. flyingfish

    flyingfish Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    Danke, Schookov, das wird mir jetzt auch immer klarer ... ich dachte, ich komm zurück und kann befreit loslegen, aber so ein Prozess braucht seine Zeit ... gut, dass ich das vorher nicht gewußt habe ;-)
    Ansonsten, von der Stadt selber hab ich glaub ich nichts Negatives mitgenommen, da ich mich die ganze Zeit dort sehr wohl gefühlt hab und über die entspannten und gemütlichen Leute dort froh war. Das war alles in mir, das reicht eh ...

    sidala, das ist sehr interessant, dass du das schreibst, denn genau diese Gefühle habe ich in den letzten Tagen bei mir bemerkt - Wut und Frust, und zwar viel bewußter als sonst ... ich habe mich zwar zuerst ratlos gefühlt, denn noch weiß ich nicht, was ich damit machen soll, aber die Bewußtwerdung ist sicher schon ein großer Schritt.
    Die Bindehautentzündung ist übrigens bei mir fast chronisch, ich kämpfe schon seit Jahren immer wieder damit ...

    Und dass ich davor noch die Wohnung umgekrempelt hab wie eine Irre, das kann schon sein, dass ich da eine Vorahnung hatte.

    Wow, ich glaub mir wird jetzt schön langsam erst klar, was da eigentlich abgeht. Ich bin noch immer körperlich angeschlagen und noch nicht gesund, aber da muß und will ich jetzt durch, und ihr habt recht, am Ende steht Heilung :) auf allen Ebenen *freu* Wahnsinn, dass das so tief geht und mein ganzes Sein betrifft, aber ich bin froh darüber.

    Danke für eure aufbauenden Worte! :danke:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen