1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Veränderte Bewusstseinszustände - wir erleben sie tagtäglich und merken es nicht...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Klangtrance, 24. März 2011.

  1. Klangtrance

    Klangtrance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    ist jemanden auch schon aufgefallen, dass wir mehrmals täglich in veränderte bewusstseinszustände übergehen. manchmal bemerken wir es:
    wir wachen aus dem tagtraum ruckartig auf,
    die stimmen und gräusche und der u-bahn werden leiser und stören nicht mehr, wir bemerken ein deja vu,
    wir fühlen eine veränderung im raum - ohne dass sich sichtlich etwas ändert usw.

    ich gewinne immer mehr den eindruck, dass diese zustände viel häufiger vorkommen als uns bewusst ist...

    was meint ihr dazu?
     
  2. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Was wäre denn ein unveränderter Bewusstseinszustand?
     
  3. Coldmirror

    Coldmirror Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    499

    Was soll immer das "wir". Es gibt kein wir. Woher willst du wissen, wer was merkt. Du kennst hier doch niemand.
     
  4. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    gute Frage, aber wäre das nicht statt dem bewussten Sein...das gelebt werden, also monotones vergetieren ohne jeden Sinn das irgenwann in der Resignation enden würde ? weil ja auch der stumpfsinnnigste eigentlich doch sich immer etwas verändert.
     
  5. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    @ faydit und @ marlon

    ein unveränderter bewußtseinszustand ist grob gesagt dass was wir alle anstreben... in wahrheit gibt es keinen tod, genauso wenig wie es dunkelheit gibt ... es gibt immer nur die abwesenheit des bewußtseins!
     
  6. Scharmane

    Scharmane Guest

    Werbung:
    Es ist immer schön, wenn jemand für die Allgemeinheit spricht, und dann nachher fragt, was "Wir" dazu meinen...:D

    Ich merke nur, das "Wir" immer mehr Illusionen (vor allem hier) nachrennen.. u. oft Gras wachsen hören, wo keines wächst, und kein Gras wachsen hören, wo eines wächst..

    Ich merke immer mehr, das "Wir" egoistischer werden, das jugendliche Straffällig werden, im grossen u. Ganzen merke ich immer mehr, das "wir" böser werden :D

    Und ich merke immer wieder, das "WIR" Esoteriker die Augen davor verschliessen, und vor lauter Licht u. Liebe säuselnder falschen Rosaroten Brillensicht die Realität verlieren.

    so, haben "wir" noch fragen? :rolleyes:
     
  7. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    vergisst du da nicht das Massen oder universelle Bewusstsein? ohne wäre keinerlei Entwicklung im gesamten möglich, wir würden dort stehn wo wir einmal waren.
    All zu oft wird gegen dieses und jenes gelässtert...um dann mit den Jahren völlig selbstverständlich zu werden, den genau betrachtet wird jede Entwicklung immer nur von einzelnen Visionären herbeigeführt die anderen vorraus sind, erst in Folge dann vom ganzen übernommen...doch dazu bedarf es der innerlichen Veränderung aller...nur, dem einen ist es bewusst beim anderen passiert es unbemerkt.
     
  8. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Darauf zielte ja meine Frage ab.

    Ist ein unveränderter, als eigentlich normaler Bewusstseinszustand ein bewussterer oder ein unbewussterer?

    Wobei dabei sowas wie ein veränderter Fokus der eigenen Aufmerksamkeit meines Erachtens noch nicht zwingend sowas wie ein veränderterer Bewusstseinzustand wäre.
    Kann sein, muss nicht.
     
  9. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    lg jessey
     
  10. silja

    silja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    3.502
    Werbung:
    Wie geht es uns denn heute???
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen