1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Verachtung

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von believe, 15. Juni 2009.

  1. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:
    Hi A.!


    Da der andere Thread wirklich nicht der richtige Ort ist, hab ich mal das Thema hier aufgemacht!



    Was weiß ich, was Glück und Unglück ist! Für mich war das Leben Jahrzehnte eine Last, hätte gut drauf verzichten können!



    Nee! Es gehört zwar ZU mir, aber nicht MIR! Geschenk klingt so nach BESITZ!



    Nicht nötig, ich SEHE ja, dass es da ist! Brauch es nicht extra gesagt zu kriegen!



    Ist mir wurscht, was die Seele "duldet"! Ich bin die Seele und befinde mich zur Zeit in einem Körper auf dem Planeten Erde!
    Und es ist mir auch egal, wie häufig Verachtung bei Frauen vorkommt, es gibt Momente, da denke ich inzwischen, dass sie BERECHTIGT ist!



    Hier kannst du dich gerne austoben und uns weiter erzählen, was wir unseren Kindern "antun"! Was du gar nicht beurteilen kannst, guck lieber mal selber, was DU andern antust! :wut1:



    Hab ich auch nicht unterstellt, das ist was KOLLEKTIVES!



    Ach nee? Ich sage meinem Kind die Wahrheit, so gut ich kann! Hab ihm das auch erzählt, dass ich kein Kind wollte, aber IHN dann doch!



    Ich denke, erst muss man mal verstehen. Und häufig genug erst mal sich selbst! Was denkst du, wie es einer Frau geht, die feststellt, dass sie ihren Mann verachtet, OBWOHL sie es gar nicht möchte? Und die alles probiert, um die Verachtung aufzulösen UND ES GEHT NICHT?



    Verstehe ich jetzt nicht!


    believe
     
  2. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Noch was zum Thema Verachtung!
    Jeder Mann, der eine Frau als Sexobjekt betrachtet, verachtet sie! Jeder Mann, der mit einer Frau schläft, obwohl er sie nicht liebt, verachtet sie! Jeder Mann, der mit einer Frau Sex hat, obwohl sie eigentlich nicht will, verachtet sie!
    Ich denke, du hattest schon haufenweise mit frauenverachtenden Männern zu tun, aber du hast es nicht GEMERKT!
     
  3. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    kurz und bündig:

    wer von Achtung redet, lebt sie nicht. Würde derjenige die Achtung leben, bräuchte er nicht davon zu reden.

    ausführlicher:

    Einen anderen achten kommt von innen, vom Herzen. Wer sein Herz geöffnet hat und so auf die Menschen zu geht, dem ist es unmöglich einen anderen zu verachten. Geschlossene, verschlossene, verhärtete Herzen führen zur Verachtung. Da wird auch schnell in Klischee´s geredet: die Ausländer, die Mütter, die Roten usw.

    Gehe ich mit offenem Herzen auf einen anderen zu, dann sehe ich den Menschen in ihm. Und nicht wer die Mutter ist, ob er ne Glatze hat, oder keine Zähne (usw.). Unter Achtung findet eine Begegnung von Mensch zu Mensch zu.

    Die Verachtung braucht ein Gegenüber, um jemand anderes zu diffamieren, zu verspotten, lächerlich zu machen.
    Die Verachtung ist laut und braucht Publikum. Die Achtung ist leise und geschieht im inneren, was im außen zu spüren ist.
    LG Pluto
     
  4. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    Hi believe,

    ich glaube, diesem Menschen mit seinem verdrehten, Sündenbock suchenden Weltbild auch noch einen Thread zu widmen, hieße Perlen vor die S........zu streuen......

    Warum er so agiert und was er schreibt, dass ist doch wohl deutlich zu erkennen, oder?.....:rolleyes:

    Es ist einfach nur traurig.......



    LG
    Urajup
     
  5. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    believchen, das mit dem sagen ich wollte erst nicht und Dich dann doch, ist nicht gut.

    Mein Zweiter ist ein Unfall und mein Ex hatt zu ihm mal gesagt das er ihn zuerst nicht wollte. Bei der Trennung ist mein Zwerg in ein Loch gefallen und dachte Papa ist gegangen weil er ihn nun doch nicht mehr wollte.

    Diese Aussage beschäftigt mein Kind enorm lässt ihn zweifeln, gut er ist erst 6 oder schon 6. Aber das ganze liegt nun schon fast 2 Jahre zurück und haben sich bei dem damals 4jährigen gaaanz tief eingegraben.

    Ich bin erschrocken wie ihn das belastet. Ehrlichkeit ist gut, aber manchmal sollt man sie etwas "farbiger" verpacken.

    Knutsch auf Wange (Wir sind ja alle nicht fehlerlos.)
     
  6. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:
    Hi Urajup!


    Seh ich anders, er ist ein Mensch, wie wir alle und er meint es garantiert gut, wie wir alle!
    Aber, auch er hat UNBEWUSSTE Anteile, wie wir alle und da ist ein bisschen Rückmeldung sicher nicht schädlich!
    Wenn er es nicht nutzt, seine Sache. Für mich ist es wichtig, das, was mich auf die Palme bringt, auch auszudrücken!
    Es hilft mir wiederum, das, was mir selbst noch nicht bewusst ist, besser zu erkennen!


    Liebe Grüße

    believe :)
     
  7. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier


    Liebe Belle!

    Ja, das war wohl ein bisschen zu früh! Aber mein Junior ist 14 und es ist noch nicht lange her, dass ich es gesagt habe. Ich hab schon gewartet, bis ich das Gefühl hatte, dass die Zeit reif ist. Es ging mir drum, dass er, falls er sich zwischendurch unerwünscht vorkommt, auch eine Erklärung dafür hat!
    Er braucht dann später nicht so lange wie ich zu suchen, was eigentlich los ist!
    Ich selbst bin mir bis vor kurzer Zeit unerwünscht vorgekommen, hätte mir meine Mutter irgendwann mal die Wahrheit gesagt, hätte ich nicht so lange leiden müssen. Aber sie konnte es halt nicht! Was willste da machen? :confused:
    Ich jedenfalls kann es und tu es auch! Und ich hab es natürlich so ausgedrückt, dass es ihn nicht schockiert hat.


    Liebe Grüße

    believe :umarmen:
     
  8. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    Hi Believe,

    diese Rückmeldung ist m.E. wirklich sehr nötig. Allerdings nicht für A., denn er hat seine Anteile abgespalten und sie auf den Sündenbock "Frau" geschoben....

    Als solches finde ich den Thread vielleicht dann doch gut und richtig, um den Hilfe suchenden Userinnen beizustehen...

    Man staune über seine "Ratschläge" für Tanita:

    Fiktive Unterstellung....

    Fiktive Unterstellung.....

    Fiktive Unterstellung.


    Fiktive Unterstellung..

    Fiktive Unterstellung.......

    Diese Unterstellung ist besonders krass und bösartig....

    :confused:


    Und hier kommen wir zum traurigen Höhepunkt…..Die Mutter wünscht „möglicherweise“ den Tod des eigenen Kindes??…:blue2:


    Und hier wird mir nun tatsächlich übel……:bwaah:


    Offensichtlich hat A. ein großes, unbewältigtes Mutterproblem. (Im übrigen hätte er auch ein Vaterproblem, wenn er statt Sündenbock „Mutter“, den Vater herangezogen hätte). Nun wäre dies ja, wenn er reiner „Privatmann“ wäre, sein ganz eigenes Anliegen….Da er aber beratend tätig ist, halte ich seine Paranoia dann doch für gefährlich im Hinblick, was er bereits seelisch verletzten Frauen mit seiner Degradierung und Schuldzuweisung noch zusätzlich antut........

    Mich gruselt es…………………..:eek:




    LG
    Urajup
     
  9. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Gut, dass du kein A.- Problem hast! :D:D:D
     
  10. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    Werbung:
    Wie kommst du denn darauf??? Natürlich hab ich ein A.-Problem....Welcher normal denkende und fühlende Mensch hätte das nicht?:rolleyes:

    Und offensichtlich hab ich es ja auch nicht alleine....;)


    LG
    Urajup
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. pluto
    Antworten:
    41
    Aufrufe:
    4.144

Diese Seite empfehlen