1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Venus/Uranus im Partnervergleich

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Ladystardust, 15. August 2005.

  1. Ladystardust

    Ladystardust Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    163
    Werbung:
    Liebes Forum,

    ich bin es mal wieder mit einer Frage zu synastrischen Partneraspekten (an dieser Stelle ein dickes SORRY für meine ständigen Anfragen, und lieben Dank für die bisherige Hilfe...aber bin frisch verliebt und wuerde jetzt so gerne alles durchleuchten, habe erst kuerzlich von der Existenz der Synastrie erfahren :rolleyes: :guru: )

    Habe heute zu meinem Schrecken gesehen, dass wir nicht nur ein Venus-Uranus-Quadrat, sondern zu allem Ueberfluss auch eine Venus-Uranus-Opposition haben. Bin jetzt sehr verunsichert und frage mich, ob es fast unausweichlich sein muss, dass unsere Verbindung nicht von Dauer sein kann? Ansonsten ist es allerdings wirklich toll: beide Fisch asc Löwe, Sonne-Sonne-Konjunktion, Sonne-Mond-Trigon, Mars-Venus-Konjunktion, Mond-Venus-Konjunktion (aber auch ein Mond-Venus-Quadrat), Mond-Saturn-Konjunktion, Sonne-Merkur-Konjunktion, Sonne-Saturn-Trigon, mein Mond und mein Mars auf seinem DC, seine Mondknoten-Achse deckt sich mit meiner AC-Achse, er Krebs-Mond in 12, ich Steinbock-Mond in 6 (aber keine Opp), so dass wenigstens einer bisschen geerdet ist :) Ausserdem chinesisch Hase und Schwein...

    Er ging komischerweise mit dem Sohn meines Chefs zur Schule; unsere Väter kennen sich, er war früher mit beiden im Urlaub - haben uns aber erst jetzt auf ganz anderem Weg kennengelernt; er ist meinem älteren Bruder ähnlich, ich bin seiner jüngeren Schwester ähnlich...lauter so komische Sachen. Trotzdem: könnte die doppelte Venus/Uranus alles zunichte machen?? Wenn ich es richtig verstehe, besteht hier ein großer Konflikt zwischen Nähe und Freiheit/Individualität. Da wir beide freiheitsliebend und dennoch sehr gefühlvoll und anschmiegsam sind, habe ich die Hoffnung, dass wir miteinander genau richtig umgehen werden. Oder wirken die beiden Venus/Uranus-Verbindungen immer subtil im Hintergrund und bringen alles irgendwann, in einem falschen, schwachen Moment, sang- und klanglos zum Einsturz?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe :danke: , und sorry für die Ausführlichkeit...

    Liebe Grüße, Claudia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen