1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

venus quadrat pluto oder die frage nach guter freundschaft

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von tinytat, 13. Mai 2008.

  1. tinytat

    tinytat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    hallo allerseits,

    ich habe etwas schreckliches herausgefunden. ich habe venus im 8.haus im quadrat zu pluto im 10.haus. jetzt mal ganz abgesehen davon, dass ich 32 bin, keinen beruf habe, weil ich nicht weiss was ich tun will, habe ich jetzt auch noch herausgefunden dass die schwierigkeiten, die ich mit meinen mitmenschen habe, tatsächlich astrologisch bedingt sind. immer haben meine freunde mir gesagt, dass ich so hohe ansprüche an freundschaft habe, die niemand erfüllen kann. mittlerweile stehe ich ganz alleine da und jetzt auch noch die sache mit dem 10. haus. neptun im 1.haus hilft auch nicht gerade. was soll nur aus mir werden? hat jemand von euch ähnliche konstellationen, oder kann mir jemand etwas mehr dazu erzählen?

    ich habe mal meine horoskopzeichnung und ein datenblatt angehängt....vielleicht hilft es ja.....

    lieben gruß an alle,

    tiny
     

    Anhänge:

  2. en-julliet

    en-julliet Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Schweiz
    ich möchte dir erst mal nur eine sache sagen: dass du das herausgefunden hast ist ein grund zur freude, denn die tatsache dass dus in gewissen bereichen schwer hast ist so oder so so, auch ohne eine solche konstellation. jetzt aber hast dus schriftlich und kannst du dich an die arbeit machen...

    liebe grüsse!
     
  3. tinytat

    tinytat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5
    haaaai,

    daknkööö erstmal für deine schnelle antwort

    hm, da hast du natürlich total recht. so habe ich das noch gar nicht gesehen. aber was soll ich tun? wo soll ich anfangen? und was ist überhaupt genau mein problem? ich verstehe das alles nicht:confused:
    :doof:
     
  4. en-julliet

    en-julliet Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Schweiz
    da deine venus in konjunktion zu deiner sonne ist, steht auch diese im quadrat zu deinem pluto. bei quadraten neigt man dazu probleme zu haben gewisse persönlichkeitsteile zu integrieren und ausgewogen auszuleben. oft kommt es auch vor das man dinge verdrängt. das bleibt aber nicht ohne folgen. es ist wichtig, dass du dir deinen bewussten oder unbewussten machtanspruch ins gedächtnis holst! der äussert sich bei dir eigentlich auf der ganzen linie. überlege mal wo und wie du das sagen haben möchtest, welchen einfluss du auf menschen hast oder welchen einfluss du gerne hättest. lässt du dein umfeld sein wie es ist oder manipulierst du? wenn ja, wieso und auf welche art und weise? mit deiner sonne venus konjunktion im achten haus und dem skoprion aszendente bist du nicht nur im stande anderer motive zu erspüren, sondern auch deine eigenen! ich denke wenn du in dich gehst und dir darüber im klaren wirst wieviel schmutziges nicht nur die anderen sondern du selbst mit dir rumträgtst, wirst du bald viel klarer sehen und davon ablassen. dann wird dir bestimmt leichter ums herz. bitte verstehen nicht falsch was ich über 'das schmutzige' geschrieben habe. das ist bei jedem menschen teilweise so und ich kenne es von mir selbst. pluto teilt sich immer drastisch mit und das kann positiv oder wenn nicht wahrgenommen, eben negativ äussern. ich finde es super dass du in dieses forum geschrieben hast. irgendwie hab ich das gefühl dass du an einem punkt bist an dem du sehr viel verändern kannst in deinem leben. vielleicht warst du vorher einfach nicht bereit dazu, aber jetzt wachst du auf und stellst die hohen ansprüche nicht nur an dein umfeld sondern einmal an dich selbst indem du dich fragst: was zur hölle mache ich falsch und wo stehe ich überhaupt???? da bleibst du sicherlich nicht ohne antworten zurück.

    ganz liebe grüsse
    en-julliet
     
  5. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    hi

    deine Schwierigkeiten sind natürlich nicht "astrologisch bedingt".
    die Astrologie kann ja nix dafür ;)

    so wie es im Horoskop steht bzw. die Konstellationen die du auflistet, erzählen vor allem von der tatsächlichen Schwierigkeit, den eigenen Selbstwert und Zielsetzung zu bestimmen, vor allem auch beruflich.

    Venus als Herrscherin 7 und 6 in Haus 8 in eben diesem Quadrat zu Pluto als Herrscher des Aszendenten in Haus 10 zeigt an, dass man sich VIEL zu lange vor allem darum kümmert, was einem die anderen einflüstern bzw. als Ideen und Vorgaben für einen parat haben.
    man könnte sagen: die Weisheit der anderen wird mit Löffeln gefressen, und diese Weisheit ist natürlich nicht die die man selbst hätte und die einem viel besser passt.


    bzw. anders rum formuliert: VIEL zu wenig kümmerst dich darum was die eigenen Wünsche und Impulse eigentlich sind.
    das ist ja nicht unbedingt lustig, ständig die Schuhe anderer tragen zu müssen.

    wäre nicht verwunderlich, wenn es vor allem dann im Freundeskreis schwieriger wird, wenn man ENDLICH beginnt seine eigene Meinung auch mal kund zu tun.

    das Mars Quadrat auf die Aszendenten Achse lässt sich auch sinngemäß interpretieren:
    alles mögliche kommt von der Umgebung an Vorgaben rein, "aber ja nur keinen Spass soll es machen".

    daher: auch der Neptun in haus 1, der auch ein Mars Trigon drauf hat.

    wenn etwas Spass machen soll, dann muss man es versteckt durchsetzen, weil sonst sofort wieder der erhobene Zeigefinger anderer deutlich zu sehen ist.

    ich würde eigentlich sagen:
    sei froh wenn du mal weniger Leute in deiner Umgebung hast die dir ständig dreinreden.
    wenn du deine eigenen Bedürfnisse klar entdeckt hast, werden auch die zu dir kommen, die gut zu dir passen.

    grüsse
     
  6. tinytat

    tinytat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    ach liebe en-julliet,

    es ist genau so wie du schreibst......ich will mein leben total verändern. ich will meinen mitmenschen nicht durch manipulation o.ä. meinen willen aufzwingen. mir geht es um gemeinschaft.

    klar, ich bin eine herrschernatur und ich möchte eigentlich in vielen bereichen das sagen haben. aber immer um den willen der sache um die es geht. nicht unbedingt für micht selbst alsegobooster. ich habe kein problem damit etwas auf eine andere weise zu machen, wenn es für die sache an sich sinnvoll ist


    aber mittlerweile ist mein selbstwert so tief gesunken, dass ich nicht mehr weiss was richtig für mich ist und was falsch. ich kann die dinge nicht mehr klar sehen. und mich und mein verhalten schon gar nicht. was stößt die leute nur so von mir ab?
    ausserdem schleppe ich viel zu viel ballast mit mir herum. ich habe jetzt mit einer psychotherapie angefangen um mal zu erfahren was eigentlich los ist und warum ich kaum etwas schaffe. ich glaube ich leide an etwas das sich in der psychologie Prokrastination, Aufschiebeverhalten, Handlungsaufschub nennt. ich bin da echt in so einen teufelskreis gekommen.
    ich fühle also eher ohnmacht, als macht. das ist für mich total schlimm, weil ich eigentlich macht (im positiven sinne, also ohne manipulation und ausbeutung) als etwas essezielles für mein leben ansehe und auch brauche um glücklich zu sein. doof ist nur, dass kein anderer meinen machtanpruch annerekennt, hahahahaha :wut2:

    nein, scherz bei seite....ich hätte natürlich am liebsten berufliche macht. passend zum pluto im 10.haus:) aber das ist so weit weg, da ich noch nicht mal weiss was ich beruflich tun soll und ich die ganze zeit das gefühl habe, dass mir die zeit davonrennt, ich aber statt mich mal ran zu machen , meine zeit mit allemmöglichen vertrödel, nur nicht mit dem was ansteht.

    ich habe tausende von ideen und ich versuche immer geschäftspartnerschaften aufzubauen und immer endet es im desaster :4puke:.
    und vorallem zeichnen sich da auch extreme muster ab, wie die menschen sich mir gegenüber verhalten......es läuft eigentlich immer gleich.
    ich hatte so viele rücklschläge, dass ich mittlerweile denke, ich sollte mich nicht mit jemand gemeinsam selbständig machen, weil das eh nur im kampf und unglück endet. ich weiss einfach nicht was ich falsch mache. aber irgendwas muss es sein....

    hast du denn auch ein so plutonisches horoskop wie ich? wenn ja, dann erzähl doch mal ein bisschen, wie du damit zurecht kommst und was du tust um diese energien unter kontrolle zu halten?

    ganz liebe grüße zurück,

    :kiss3:

    tiny
     
  7. Chimba

    Chimba Guest

    Hi tinytat :)

    hm.... was ist dein Problem?
    Als erstes: das Quadrat zwischen Venus und Pluto würde ich nicht als "Hauptschuldigen" heranziehen, da es schon recht weit ist. Ein Orbis von 5 Grad ist zwar schon noch da, aber dieser Aspekt ist nicht als "Hauptverursacher" zu sehen - zumindest, so wie ich Orben werte.

    Ich könnte mir folgendes vorstellen: Herrscher von 7 (Haus der Begegnungen) ist die Venus, und Herrscher von 8 (verbindliche Beziehungen, Verträge etc...) ist Merkur. Nun steht Merkur als Herrscher von 8 in 7 und die Venus als Herrscher von 6 und 7 in 8.
    Das bedeutet, dass Du in deinem Begegnungsverhalten sehr verbindlich bist - für Dich gibt es vermutlich wenig unverbindliches Begegnungsverhalten. Und sehr ausgleichend. Du nimmst Begegnungen ernst, und Du hast natürlich auch eine klare Vorstellung, was Du Dir von Begegnung erwartest und parallel dazu richtest Du Dich aber sehr nach deinem Gegenüber aus.

    Einen engen Orbis hingegen hat Uranus zu deiner Venus. Die beiden bilden ein Trigon, und noch dazu ist der Herrscher von 11 ebenfalls die Venus. Das elfte Haus steht für deine Individualität in der Gesellschaft, das, was Du innerhalb der Gesellschaft verkörpern willst. Uranus selbst steht auch im 11. Haus, ein weiterer Hinweis für dein besonderes Bedürfnis nach einer "besonderen" Rolle.
    Der Herrscher von 11 (die Venus) in Haus 8 weist auf eine gewisse Ambivalenz hin (Uranus/Pluto), einerseits möchtest Du Verbindlichkeit, klare Richtlinien, und auf der anderen Seite möchtest Du auch deine Eigenständigkeit, Freiheit und lange Leine.

    Mit dem Herrscher von 9 in 8 (die Sonne) bist Du jemand, der klare Vorstellungen und Richtlinien hat und diese auch nach außen transportiert und zeigt.
    Damit sendest Du aber nach außen auch widersprüchliche Signale - einerseits deinen Wunsch nach Verbindlichkeit in der Begegnung und auch ein Entgegenkommen zu den Bedürfnissen von anderen, und vice versa möglicherweise unbewusst aber auch deinen Wunsch nach Raum für Dich selbst, immer wieder auch Abstand etc...

    Kurz und gut: Du hast zwei Seiten in Dir. Eine, die gerne verbindlich sein möchte, Kontuinität. Und die andere, die Platz und Freiheit braucht.
    Wenn Du nun diejenige, die viel Platz und Freiheit braucht, unbewusst unterbutterst (weil das natürlich ein Konflikt ist), dann kann es eben passieren, dass einem dieser Platz und die Freiheit von anderer Seite präsentiert wird, in dem es beispielsweise zum Abbruch der Freundschaft durch andere kommt.
    Gleichzeitig mit Neptun in 1 und dem Herrscher von 6 in 7 hast Du vermutlich auch deine Not, deine eigenen Bedürfnisse und deinen Willen kundzutun.

    So hätte ich das jetzt kurz interpretiert.

    Was kannst Du tun? Ich denke, das kann man nicht einfach so mit einem Kipphebel ändern, das muss man üben.
    Ich hätte gesagt, Du müsstest Dir dieses Bedürfnisses nach Freiheit und Platz und überhaupt deiner eigenen Bedürfnisse selber bewusst werden und auch der Ambivalenz, in der Du damit steckst. Und versuchen, deine Freundschaften so zu gestalten, dass Du beides unter einen Hut bekommst. Das geht schon, man muss nur jeweils selber schauen, wie sich das gestalten lässt. Es hängt auch immer davon ab, mit wem Du es zu tun hast.

    Ich hätte jetzt eben getippt, dass dein Problem da liegt, wie ich eben beschrieben habe. Was ist denn deiner Meinung nach dein Problem?
    Ohne, dass ich Dir eines machen möchte, welches Du bis dato vielleicht noch gar nicht hattest - deshalb frage ich nach. Kann ja auch daneben liegen.

    Liebe Grüße,
    Chimba
     
  8. tinytat

    tinytat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5
    haaai °²²°

    erstmal: :danke:

    die astrologie, kann natürlich nichts dafür, aber es sind die anlagen, die aufgaben die ich habe. und manche sind eben sehr kompliziert zu erkennen und zu lösen. :fechten:

    du hast es ganz klar erkannt: zielsetzung und selbstwert. das sind die zentralen themen. was kann ich bloß tun? :confused:

    du hast total recht mit allem was du sagst. ich habe mich zwar bisher sehr erfolgreich dagegen gewehrt das zu erfüllen was die "gesellschaft" unter einem nützlichen leben versteht. und klar erwarten alle möglichen leute alles mögeliche von einem. aber es ist nicht nur das, sondern es ist auch der erfolg anderer leute der mich unter druck setzt. und zwar so sehr, dass ich handlungsunfähig geworden bin. das ist doch schrecklich!!! ich will so vieles erreichen, aber ich schaffe es nicht. der misserfolg gibt höhnischen gemütern dann natürlich noch mehr futter. :cry3:

    wie kann man herausfinden, welche tätigkeit wirklich zu einem passt, ohne sich an dem erfolg anderer zu messen? wie kann man sich von erwartungshaltungen anderer emanzipieren und zu einem selbstbetimmten wesen werden. aristoteles nannte es telos. es ist seiner meinung nach die höchste aufgabe des menschen, seinen telos zu finden und zu verwirlichen.
    :waesche2: :waesche1: :buegeln:

    wie entdeckt man also seine bedürfnisse, mit einem neptun im ersten haus, der das Selbst verschleiert und wo das "ich" einfach nur ein blinder fleck- bzw. ein sich immerwährend veränderndes, anpassendes chamäleon ist ?
    ich will am liebsten überhaupt keine schuhe tragen, hahahahah und du hast vollkommen recht....schon gar nicht die anderer leute. ich sollte mir wohl mal eigene suchen :escape:


    gruß zurück,

    :winken2:

    tiny
     
  9. tinytat

    tinytat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5
    :jump2: haaai Chimba :jump2:

    vielen dank für deine antwort. ich finde sie toll. :welle:

    aber kurze frage:
    was sind orben? :confused:
    und ich dachte immer das 8. haus ist das haus der transformation und des todes? wieso hat man denn da mit verträgen zu tun? kannst du mir das vielleicht kurz erklären?:confused:

    was das begegnungsmuster :liebe1: angeht, hast du schon recht. ich bin sehr verbindlich, ich bin zwar nicht das was man super zuverlässig nennt....aber verbindlich, hahahaha. verbindlich unzuverlässig, sozusagen. ich komme zuspät, aber ich komme....:brav:

    das war eigentlich nie ein soooo großes problem. das stimmt alles was du sagst, aber ich habe das gefühl, dass diese ambivalenz :schaukel: nicht unbedingt das problem ist. weil nämlich alle meine freunde so sind.

    ich glaube aber dass du schon auch damit recht hast, wenn du sagst dass ich mich oft nach meinem gegenüber ausrichte. und das ist für mich schon oft ein konflikt. aber hat das nicht jeder? ist es nicht für uns alle schwer "nein" :nono: zu sagen?

    ich grüße dich ganz lieb :winken5:

    tiny
     
  10. Chimba

    Chimba Guest

    Werbung:
    Hi tinytat :)

    Orben, das ist die Abweichung, die eine exakte Aspektverbindung aufweist.
    Also, Venus Quadrat Pluto wäre ein ganz genauer Aspekt, wenn die Winkelverbindung ganz genau 90 Grad wäre (ein Quadrat). Wie wir aber schon festgestellt haben, wirkt sie auch noch mit einem Winkel von 85 oder 95 Grad, also einem Orbis von 5 Grad rauf oder runter.

    Jeder Astrologe hat so seinen eigenen Massstab, welchen Orbis er in welchem Fall noch gelten lässt - die 5 Grad sind jetzt also nur ein Beispiel.

    Bei manchen Planetenverbindungen lässt man einen weiteren Orbis zu. Beispielsweise bei Sonne und Mond, weil sich diese sehr schnell bewegen und in die genaue Winkelverbindung noch in absehbarer Zeit reinlaufen.

    Bei einem Aspekt zwischen Neptun und Pluto beispielsweise nimmt man einen sehr kleinen Orbis, da diese Planeten sich so langsam bewegen, dass hier 3 Grad Unterschied in Wirklichkeit sehr viel Zeit bedeuten würden, bis dieser Aspekt noch zustande kommt. Außerdem haben ihn dadurch sehr viele Menschen in ihrem Horoskop - man nennt sie auch "Generationsaspekte".

    Ich meinte damit eigentlich nicht, dass Du im Falle einer Verabredung zwar zu spät, aber doch noch erscheinst. :kuss1:
    Ich meinte mehr, dass ich den Eindruck habe, dass Du dazu neigst, in deinem Bekanntenkreis bzw bei einer neuen Begegnung ganz klar zu sondieren, mit wem Du eine "ernsthafte = intensive" Freundschaft anstrebst, und wer nur reiner Bekannter bleibt. Und das Du diese intensiven bevorzugst - das Du kein Mensch bist, der an oberflächlichen Geschichten interessiert ist.

    Hm.. nee, es gibt solche und solche, und das in allen Nuancen. Wenn man aber weiss, dass man dazu neigt, kann man ein Auge draufhaben, dass man in der Hinsicht nicht in die Falle tappt.

    Liebe Grüße,
    Chimba
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen