1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vegetarismus und Pankreas-Probleme

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von TheMirror, 1. Januar 2013.

  1. TheMirror

    TheMirror Guest

    Werbung:
    Hallo,

    Immer wieder hört man, daß angeblich Vegetarier öfters Probleme mit
    der Bauchspeicheldrüse bekommen. Das Ganze wird oft im Zusammenhang mit Diabetes oder Pankreas-Krebs erwähnt.

    Ist da was dran ?

    LG,
    TheMirror
     
  2. Sadivila

    Sadivila Guest

    Was hängt wie zusammen?
     
  3. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.600
    Hi,

    ich könnte mir vorstellen, dass das was mit falscher Ernährung zu tun hat, zu viele Kohlenhydrate machen krank, verursachen auch zum Teil Diabetes.

    Und Vegetarier essen sicherlich sehr viel davon, geht auch kaum anders, will ein Mensch nicht verhungern und auf seine Energiezufuhr kommen.

    http://www.paradisi.de/Health_und_E...n/Bauchspeicheldruesenkrebs/Artikel/16711.php

    http://www.fitforfun.de/abnehmen/ge...ohlenhydrate-machen-zuckerkrank_aid_8379.html

    http://www.medcom24.de/content/Zu-v...-produzierenden-Zellen-der-Bauchspeicheldrüse

    Also meiner Ansicht nach besteht hier schon ein Zusammenhang.

    LG
    Any
     
  4. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.907
    Ort:
    Wien

    Davon hab ich noch nie was gehört oder gelesen. Wo soll denn da der Zusammenhang sein?
     
  5. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.907
    Ort:
    Wien

    Ich bin in einem Vegetarierforum, die meisten dort sind sehr gesund und ernähren sich auch ausgewogen.
    Wenn man kein Fleisch isst, heißt das ja nicht, daß man sich deswegen ungesunde Sachen reinstopft.
     
  6. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    Mein Vater hatte Bauchspeicheldrüsenkrebs.

    Und es wurde ihm ABGERATEN Fleisch zu essen.
    Dazu kam, das er eine regelrechte Abneigung gegen Fleisch bekam.
     
  7. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.600
    Hi Loop,

    das habe ich auch nicht behauptet, dass alle sich mit Fastfood ernähren. Ich könnte mir aber vorstellen, dass besonders Vegetarier und erst Recht Veganer Kohlenhydrate den Hauptbestandteil ihrer tagtäglichen Ernährung ausmacht.

    Die DGE-Empfehlung von 50% KH macht schon so viele Menschen krank. Und ich habe bei um 70% und mehr gelegen und dann noch fettreduziert (ich dachte Fett macht Fett, ein großer Irrtum), als ich mich vegetarisch ernährte und habe sehr deutlich gesundheitliche Nachteile wahrgenommen.

    Ich bin in dem Glauben aufgewachsen, das sei unglaublich gesund und man braucht doch Brot unbedingt. Cerealien sind wichtig. So etwas eben. Oder das Honig und Fruchtzucker was ganz anders ist als herkömmlicher Zucker, aber tatsächlich ist die destruktive Wirkung auf den Stoffwechsel identisch.

    Und mir ist vermittelt worden wie böse und gefährlich Fett ist. Also immer brav fettreduziert oder Plastik auf Brot (Margarine) und so weiter... und mir ging es zunehmend (wortwörtlich) schlechter.

    Die Links, die ich einsetze, weisen teilweise auf seriöse und neuere Studien hin. Es bedeutet übrigens nicht, dass ein Mensch zwingend Fleisch essen muss, sondern halt mehr essentielle Nährstoffe wie Proteine und Fett, wie Öle in diversen Ausführungen erhältlich. Nüsse, Hülsenfrüchte (außer Soja) und Gemüse halt.

    LG
    Any
     
  8. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Also ich kenne nicht einen Vegetarier mit Diabetes :confused:

    Die Bauchspeicheldrüse ist nicht nur für die Insulinproduktion verantwortlich, sondern sie produziert auch den Verdauungssaft.
    Aufgabe der Bauchspeicheldrüse
    Also hat es nichts damit zu tun dass Vegtarier eventuell mehr Kohlenhydrate essen, denn das ist für die Bauchspreicheldrüse kein Problem wenn sie gesund ist. Das Problem ist die schlechte Ernährung über sehr lange Zeit. Dazu gehört besonders der Konsum von Alkohol und fettem Fleisch.

    Man kann im übrigen sehr gut ausgewogen essen als Vegetarier, ich esse z.B. abends so gut wie nie Kohlenhydrate, es gibt so viel was man essen kann.

    Die Abneigung gegen Fleisch ist sogar ein typisches Symptom bei Pakreaskrebs.

    LG
    Waldkraut
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2013
  9. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.600
    Dem habe ich auch nicht widersprochen.

    Allerdings kenne ich auch Veggies mit Diabetes und auch Veggies, die sich mit Kohlenhyydraten regelrecht selbst mästen und richtig fettleibig sind.

    Und wenn es dann zu typischen Zivilisationserkrankungen kommt, könnte es sinnvoll sein, einen Bezug zur Ernährung herzustellen und zu schauen, ob es da Zusammenhänge geben könnte. So meinte ich es.

    LG
    Any
     
  10. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Werbung:
    Hier noch bisschen mehr zu den Risikofaktoren:

    Risiko und Ursachen von Pankeaskrebs

    Ich denke Vegatarier haben eher ein geringeres Risiko, vor allem dan wenn sie auch noch auf Alkohol und Zigaretten verzichten.

    @ Anevay

    ich arbeite berufsbedingt mit diabeteskranken Menschen jeden Tag, da ist nicht ein Vegetarier dabei!

    ja es gibt natürlich auch adipöse Vegetairer, aber wesentlich weniger als Menschen die Mischkost essen.
    Die Theorie das Vegetarier häufiger an Pankreaserkrankungen leiden ist schlicht und ergreifend ein Gerücht.

    Es gibt die sogenannten Puddingvegetarier, die essen nicht gerade gesund, aber das sind die wenigsten. Die meisten Menschen die sich vegetarisch ernähren gehen auch sonst sehr bewußt mit ihren Körper um.
    Die Gesundheit ist schließlich einer der Gründe warum man auf Fleisch verzichtet.

    LG
    Waldkraut
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen