1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

vegetarisches "Fast Food"

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Sunrize82, 8. Februar 2014.

  1. Sunrize82

    Sunrize82 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    222
    Ort:
    St. Pölten
    Werbung:
    Hallo an Alle! :)

    sagt mal, ist es bei euch auch so dass wenn ihr durch die Stadt schlendert und Hunger habt ihr euch denkt daß es für Fleischesser viel mehr gibt als für Vegetarier?
    z.B. ein vegetarisches Kebab wäre eine feine Sache (und ich spreche jetzt nicht von einem Fladen oder so mit Feta Käse und ein bisschen Salat) oder einfach ein paar Snacks "to go" auf Soja und Seitan Basis?

    Klar gibt es Subway, Nudeln usw ... aber nie so etwas richtiges was man einfach beim gehen essen könnte. Zumindest ärgert mich das und ich denke sehr oft darüber nach.

    Mich würde eure Meinung interessieren, wie ihr euch so tut wenn in der Stadt seits oder shoppen geht und einfach mal so was zwischendurch essen wollt (nein, Pommes ist auch nicht das wahre ...)

    Ganz liebe Grüße,

    Sunrize
     
  2. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Eigentlich logisch, der prozentuelle Anteil an Vegetariern ist im Vergleich zu Fleischessern denkbar klein. Somit wird sich Tofu-/Seitan- & Co. - Fast-Fingerfood wohl nicht so sehr rechnen, auch die kleinen Läden / Kebap-Stände müssen schauen, dass sie ihre Kosten decken können.

    Hast du denn schon mal wo nachgefragt, ob das möglich ist, Veggie-Kebap ins Sortiment aufzunehmen?
     
  3. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Da halte ich dann Ausschau nach Asiabistros. Entweder Tofu oder chinesische Nudeln mit Gemüse.
    Für Vegetarier hat McDonalds jedoch auch den Veggieburger. Burger King hat sowas ähnliches (Countryburger oder so).
     
  4. Sunrize82

    Sunrize82 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    222
    Ort:
    St. Pölten
    Hi!

    Danke erstmal für eure Antworten :)

    @Lichtpriester - mir kommt es vor, es gäbe immer mehr Vegetarier, schon alleine in Graz wie ich einmal dort war, da gibt es so viele Läden und auch in Wien. Da wo ich her komme (St. Pölten) da gibt es soetwas garnicht.
    Veggie Kebab ins Sortiment aufzunehmen habe ich noch nie in Erwägung gezogen weil die ja schon so etwas in der Richtung haben, nur eben mit Käse.
    Und die wirklichen Fleischesser belächeln leider Gottes immer wieder Tofu/Seitan/Soja und co ...

    @Cupido - Bei uns haben die den Veggie Burger aus dem Sortiment beim Mäcki rausgenommen schon vor vielen Jahren, ich glaube der war nicht so der Renner hier.
    der nächste Burger King ist sehr weit weg, sogar hier in St. Pölten hatten wir einen Burger King aber den habens zugemacht weil er nicht so gut ging. Gut, kein Wunder bei den soo "Vielen" Parkplatzmöglichkeiten bei uns. :(
    Beim Mäcki esse ich nur Salat und Pommes und ab und zu Käse Sticks wenn es welche gibt, was ja nicht so oft vorkommt.

    Es gibt einige Vegan/Vegetarische Restaurants aber sind alle nicht in der Nähe und ich denke mir immer wenn ich in der Stadt bin oder Jause hole wenn ich arbeiten bin wäre doch was feines auch mal was für Vegetarier zu haben, als nur die obligatorische Käsesemmel.

    LG und schönen Abend :)
     
  5. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.634
    Ort:
    Hessen
    Tofu aus asia bistros sind nicht bio.
    Somit ist das soja das da verwendet wird alles genetisch verändertes soja.
    Würde ich nicht essen.
    Und mcdoof boykottiere ich auch, bleibt mir dann nur noch italienisch oder der bäcker. Aber meistens nehme ich mir von zuhause was mit. :)
     
  6. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Türkische Pizza ohne Fleisch, mit Salat.
    Oder Falafel-Döner...
     
  7. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.236
    nee, auf dem grossen Markt z.B. gibts an jeder Ecke Früchte, kommt vielleicht darauf an wohin Du gewohnt bis hinzusehen.
    Richtiges Essen, z.B. salat gibts auch in jedem Take away...
     
  8. amarillo

    amarillo Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    271
    Ort:
    schweiz
    spacebar; schmeckt nicht nach fleisch, hat viel energie... nicht nur für die stadtindianer, auch für freaks geeignet. :)

    feigen-nuss-brötchen vom egli (bioläden; zürich/bern.... auch im hb).

    dunkle schokolade....70er aufwärts.....

    hast die qual der wahl. :megaphon:
     
  9. Sadivila

    Sadivila Guest

    Ich finde das des Angebot immer mehr wird.

    Nudeln mit Gemüse und Reis mit Gemüse for "to go" gibt's schon in den grossen Einkaufscenter.
     
  10. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Wäre vielleicht mal eine Überlegung bzw. einen Vorstoß wert, fragen kostet ja nichts. Ich glaube, dass die meisten Dönerbudenbetreiber selber auch gar nicht daran denken. Döner mit Käse, dann sind die Veganer wieder ausgesperrt.
    Lass sie lächeln, wenns ihnen Spass macht. Steh zu deiner Überzeugung, sei authentisch, dann lächelt dich auch kein Dönerbudenbesitzer an. Und immerhin wäre das einen Versuch wert, das Geschäft (noch mehr) zu beleben. ;) Ist nur so eine Idee von mir.

    LP
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen