1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

vegetarisch leben wärend einer schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von waldtochter, 4. September 2011.

  1. waldtochter

    waldtochter Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Schwarzwald
    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    mein partner und ich sind vegetarier. auch schon lange bevor wir uns kannten haben wir uns dazu entschieden. zwei mal in der woche essen wir soja- und tofugerichte. täglich nehmen wir eisenpräparate zu uns. nun befinde ich mich in einer schwangerschaft und obwohl ich mich gesund ernähre...

    ...morgens: müsli oder obstsalat
    snack auf der arbeit: nüsse oder käsebrot und latte macciato
    mittags: indisch (reis mit curry) oder grosser salat
    abends: gemüse suppe, tomatensalat

    ... habe ich angst dem kind nicht genügend nährstoffe zu bieten.
    ich bin im fünften monat und habe erst ein kilo zugenommen. also wiege ich jetzt 60kg bei 1.65m körpergrösse.

    meine ärtzin hat noch nichts dazu gesagt. ich leide seit beginn der schwangerschaft unter einem sehr niedrigen blutdruck. kann das zusammenhängen?
    wie sind eure erfahrungen?

    liebe grüsse
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.770
    Bist du Vegetarier oder Veganer?

    Wenn du kein Veganer bist, dann iss doch mal ab und zu Käse oder ein Rührei und trink Milch.
     
  3. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Ich kann mir nicht vorstellen das dein Kind zuwenig Nährstoffe bekommt. Fleisch muß nicht unbedingt sein... und ob du zunimmst und vor allem wie viel hängt meiner Meinung nach auch ein wenig mit der Veranlagung zusammen...mache können fressen und nehmen nix zu andere guckennur und haben gleich 5 Kilo drauf. Solange dein Kind gut wächst würde ich mir an deiner Stelle keine Gedanken machen
     
  4. Nanebe

    Nanebe Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    260
    Vegetarisch geht definitiv. Das Kind holt sich immer, was es braucht. Und wenn im Extremfall die Mutter weniger von etwas hat, das Kind holt sich aus dem, was du zu dir nimmst, was es benötigt.

    Ansonsten Mandelpaste, Hirse, Hafer sind Eisen- und Energiespender.
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich bin zwar keine Vegetarierin,werde ich dir aber gerne Hirse empfehlen,dann gibt es auch noch eine sehr leckere Kombi mit Kürbis und Hirse,ein Brei der sehr lecker schmeckt und besonders deinen Baby sehr gut tun wird..Ansonsten wünsche ich dir und deinen Baby alles gute...:):):):)
     
  6. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Werbung:
    Hast du ihren Beitrag überhaupt gelesen? Oder nur den Titel hier? ;)

    Sie hat geschrieben, dass sie Vegetarierin ist und es zwischendurch als Snack Käsebrot und Latte Macchiato gibt.

     
  7. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.249
    Herzlichen Glückwunsch!

    Mein Gynäkologe riet mir damals (vor einem Jahr) zu einer ausgewogenen Mischkost. Ich habe also auch Fleisch gegessen - und litt trotzdem nach der Geburt mehrere Monate an einem schweren Eisenmangel. Manchmal war es so schlimm, dass ich dachte ich werde gar nicht mehr richtig wach...

    Wenn du und dein Partner auf Fleisch verzichtet und statt dessen Tabletten einnehmt verstehe ich persönlich das zwar nicht wirklich, jedes Medikament hat ja auch Nebenwirkungen, aber deinem Baby wird es kaum schaden.

    Alles Liebe euch dreien!
     
  8. waldtochter

    waldtochter Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Schwarzwald
    danke für den tipp mit der hirse. der kam mehrmals. ich werde ihn gleich in die tat umsetzen. :)


    ich bin reine vegetarierin und lebe (noch) nicht vegan. obwohl mein partner und ich uns das schön länger überlegen.


    @himbeerchen

    eisentabletten haben keine nebenwirkungungen. sie sind ja kein medikament, sondern ein nahrungsergänzungsmittel... so wie z.B. magnesium, oder vitamin c brausetabletten. hast du andere infos? oder neue infos?


    danke ihr lieben
     
  9. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Eisentabletten könnten Verstopfung verursachen,also Vorsicht damit,Rotbeete hat zum Beispiel sehr viel Eisen:):)
     
  10. Frenchie82

    Frenchie82 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Also meine Mutter - Allesfresserin - musste während der Schwangerschaften auch Eisentabletten nehmen und die schlugen ihr so dermaßen auf den Magen, dass sie teilweise tagelang nichts essen konnte. Und sie muss sehr viele Krämpfe davon bekommen haben.
    Also sooooooooooo ohne sind dann diese Eisenpräparate dann wohl nicht...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen