1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

VegetarierInnen und VeganerInnen

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von soul to soul, 16. Januar 2006.

  1. soul to soul

    soul to soul Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    dort, wo der Wind weht
    Werbung:
    Ich bin auf der Suche nach (allen?) "Vegis" im Forum - einfach aus Interesse daran, wer von diesen vielen Leuten auf Lebensmittel wie Fleisch, Wurst und wahrscheinlich auch auf den lieben Fisch, der für manche Betrachter, aus welchem Grund auch immer (aus welchem eigentlich?) nicht zur Kategorie Fleisch zählt, bzw. im allgemeinen auf tierische Produkte, verzichtet.

    :biss:

    Vor allem aber interessiert mich, warum ihr euch/du dich entschieden hast/habt
    diesen Weg zu gehen bzw. gerade diesen Weg nicht zu gehen.

    Vielen Dank für eure Mitarbeit und sorry, falls das Thema schon einmal behandelt wurde :).

    Silvia
     
  2. akhnaten

    akhnaten Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bonn
    Hi,

    ich bin Vegetarier, weil ich mich bewußt und gesund ernähren will. Wer weiß was in der Wurst alles drin ist, da esse ich doch lieber Bio-Gemüse.

    Gruß akhnaten
     
  3. iriebuddha

    iriebuddha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    696
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo Soultosoul,
    Ich habe mal drei Jahre lang vegetarisch gelebt,unteranderem weil ich der Auffaßung bin das man Fleisch essen darf wenn man dafür die Tiere auch selbst töten kann.Kann man das nicht ist man auch nict berechtigt welches zu essen(grob gesagt)...
     
  4. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Hallo Silvia:)

    Ich bin Vegetarierin geworden wiel es für meinen Körper gut ist und auch aus ethischen Gründen....Wenn man sich vorstellt tote Tiere zu essen bin ich jetzt sensibel dafür geworden das es mir davor graust. Manchmal stelle ich mir sogar vor das es eigentlich auch wiederlich ist Flüssigkeit von anderen Tieren und auch Eier zu essen ;-) Aber noch esse ich Milchprodukte :zauberer1
     
  5. soul to soul

    soul to soul Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    dort, wo der Wind weht
    danke, dass das thema so gut angenommen wird.

    ich bin seit über 7 jahren vegetarisch unterwegs, habe mich aber schon als kind gegen die fleischzufuhr gewehrt.

    meine mama hat gekontert und mir fleisch und kartoffeln püriert, gut abgeschmeckt und mir serviert *lach*.
    eine clevere frau... aber heute tut es ihr leid.

    mein vater ist jäger und tötet tiere selbst...
    ich bin gern im wald mit ihm *lach* aber wenn ich mit ihm "auf der pirsch" bin, trifft der beste schütze nicht ;-) - meistens zumindest.
    ich kann sagen - er leidet darunter, weil er denkt, etwas falsch gemacht zu haben. an den rande der verzweiflung gebracht hat ihn meine halbschwester, die "ganz nach mir" kommt.

    wie auch immer... ich habe seit langen jahren eine weizenallergie (was ich aber erst vor ein paar monaten erfahren habe) und bin deshalb gerade dabei meinen daher ruhenden mineralstoffmangel, auszugleichen.

    der mineralstoffmangel... kommt nämlich nicht vom kein-fleisch-essen!

    in meiner verwandtschaft wird mittlerweile akzeptiert, dass ich anders bin und grundsatzdiskussionen, wie - dinosaurier sind auch ausgestorben, sind mittlerweile vom tisch.

    ich verzichte auf fleisch (und fisch) - vor allem aus ethischen gründen.
    zumindest in meinem fall ist das karmisch bedingt :)
    [mein "thema" diesbezüglich ist: ich liebe mich selbst...
    und dieses "ich liebe mich selbst" ist in der magengegend angesiedelt
    und sich selbst zu lieben, wenn man gesehen hat, was es heißt tiere zu essen, fühlt sich zumindest für mich schwer an]

    DAHER: ich vergreife mich deshalb gerne an käse, schokolade, obst und gemüse - vor allem aber an meinem freund, was die fleischlichen gelüste angeht *lach*

    ich wünsche euch - einen gesegneten appetit und ein gesundes und bewusstes, absolut ausgezeichnet genießbares, biologisches, ausgewogenes *lach* tischlein-deck-dich!

    Silvia
     
  6. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Werbung:
    Hi,
    ich bin Vegetarier, weil ich mich vor Fleisch ekel. Komme aber auch aus einer Familie, wo nie viel Fleisch gegessen wurde und wird. Genetisch bedingt? Mein Sohn, der Fleisch und Wurst essen "darf", tendiert inzwischen ach zu Gemüse und Obst, sowie Marmelade und Honig.

    Wir essen allerdings Milchprodukte.

    Bei mir ist es auch so, dass ich den Geruch von Fleisch und Wurst nicht ab kann. Wenn ich im Supermarkt an der Fleischtheke vorbeigehe, empfinde ich den Geruch als unerträglich. Für meine Sohn habe ich das Fleisch bei einem befreundeten Bauern gekauft, der nur 1 bis 2 mal im Jahr schlachtet. Für den Eigenbedarf.

    Für mich war also der Schritt zum Vegetarier unbewußt. Ich übe keinen Verzicht, mir fehlt es an nichts.

    Anbetracht der Massentierhaltung, könnte ich mir aber auch nicht vorstellen, dass ich mich als Fleischfresser besonders wohl fühlen könnte. Fleisch ist heutzutage nicht mehr gesund. Mag sein, dass es bei den Biobauern noch anders aussieht - aber echte Biobauern findet man auch nicht an jeder Ecke.

    Ich würde Fleischesser allerdings nicht "verurteilen". Jeder muß wissen, was er mit seinem Körper anstellt. Ich wünsche mir, dass Fleisch bewußter gekauft wird und vor allem, dass die Tiere artgerecht gehalten werden. Auch zum Wohle des Endkonsumenten.

    Gruß
    July
     
  7. jesus

    jesus Guest

    es gibt wohl viele "gründe" um zum vegetarismus zu mutieren. jedenfalls führt diese ANGEBLICH "bewusste", "begründete" verhaltensveränderung in den allermeisten fällen zu MILITANTEM verhalten, welches sich in wahrheit nämlich auf dogmen gründet.....

    der unbewusste mensch begreift nicht, dass er auch auf seinen nahrungsmittelkonsum hin PROGRAMMIERT ist. WAS und WIE er (fr)isst, ist genauso programmiertes SUCHTVERHALTEN wie alle anderen seiner diversen gewohnheiten.

    so mancher unbewusste mensch DENKT sich eines tages: "arme tiere..." etc, etc, und stellt seine ernährung ANGEBLICH "bewusst" auf fleischlos um. ganz besonders lustig sind dabei jene "vegetarier" die nach wie vor FISCH essen!

    man kann sicher seine "gewohnheiten" (programmierungen) ändern. doch es bleibt, was es ist: PROGRAMM. deshalb sind ja die härtesten, militanten GEGNER stets "ehemalige". also die "künstlichen" vegetarier. man kennt dieses militante verhalten ja auch von den ehemaligen rauchern.....

    eine andere möglichkeit JEDES suchtverhalten NACHHALTIG abzulegen ist, die ENERGETISCHE bindung, welche zu dem verhalten geführt hat, AUSZULÖSCHEN. mit anderen worten - BEWUSSTES SEIN zu entwickeln. nur so, ist eine DAUERHAFTE "umstellung" gewährleistet. die meisten "vegetarier", die ich im laufe der zeit kennenlernte, waren zum teil militant, oder sind eines tages wieder zum fleischkonsum zurück-"konvertiert". :D

    die liebevollsten und angenehmsten zeitgenossen waren die NATÜRLICHEN "vegetarier" - leute, die damit aufgewachsen sind, also niemals fleisch konsumierten. oder jene, deren körper sich SELBST REGULIERT hat. also menschen, deren körper sich, auf dem weg zur bewusstheit, SELBST umgestellt hat.

    so gesehen ist die frage nach den "vegetarieren", die sich hier tummeln, und vor allem deren "BEGRÜNDUNG" überflüssig. es ist nichts weiter als ein hinweis auf deren allgemeine unbewusstheit.......

    lg
     
    iriebuddha gefällt das.
  8. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Gerade in der heutigen zeit werden wir darauf hintrainiert wie Tiere....zum Beispiel sind in vielen Lebensmitteln versteckte Süßungsmittel (die krank machen, hunger machen, ) und zur Krönung auch noch süchtig. Die großen Lebensmittelkonzerne sahnen mit uns primitiven abhängigen Menschen ab....Damit fangen sie ja schon mit der Babynahrung an....Später sollen diese Kinder mittels Sucht weiterhin ihre Produkte kaufen...ist das nicht verrückt! Wie abhängig sind wir schon geworden? Und wir sind uns dessen nicht bewusst welch grausame Spielchen gemacht werden zwecks Geld und Macht!
     
  9. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Oh je, Jesus...... dann gehöre ich ja zu den "guten" Vegetariern, denn ich bin unbewußt, bzw. vorprogrammiert durch familiäres Fleischverweigern zum Vegetarier geworden - so ca. mit 10 Jahren - genau wie mein Sohn jetzt. Das liegt m.E. daran, dass wir aus irgendwelchen Gründen auf Fleisch verzichten können. Andererseits würde ich nie verurteilen, dass Menschen auf Fleisch verzichten, weil sie Tiere schützen möchten. Das ist ein völlig legitimer Grund. Und es ist nicht so, dass diese Vegetarier "schlechtere" Vegetarier sind.

    Es ist auch völlig egal. Jedem das seine und diese Vorverurteilungen halte ich für überflüssig. Wenn Du die Erfahrung gemacht hast, dass Vegetarier irgendwann militant werden, habe ich die gegensätzliche Erfahrung gemacht.

    July
     
  10. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    hallo soul to soul,

    so weit ich mich erinnern kann, hatten wir diesbezüglich im forum schon eine zeimlich interessante diskussion, sieh dir doch mal das forum durch.

    ich weiß nicht mehr genau wo das war, aber ich denke bei gesunde ernährung.
     

Diese Seite empfehlen