1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vegan macht glücklich?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von GoldenTree, 24. Februar 2014.

  1. GoldenTree

    GoldenTree Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Südbaden
    Werbung:
    Es gibt ja dieses Thema "Laufen macht glücklich?". Nun ich hatte mich einmal 6 Monate vegan ernährt und möchte wieder damit anfangen. Hier ist einfach ein Treffpunkt von Leuten die sich vegan ernähren wollen, Rückschläge hier und da nehmen wir in kauf, hier kann sich auch ausgeweint werden wenn man´s mal wieder nicht richtig packt :thumbup: :tomate:

    Also ich fange an:
    Es war nicht viel dass meine Küche wieder vegan wurde da mein gesundes Level immer auf vegan fusst ist meine Küche jetzt wieder 100% vegan. Nachher gibt´s einfache Marmeladenbrote auf Vollkorntoast und leckeren Tee dazu. Heheheee. Und was gibt´s bei euch veganes?
     
  2. GoldenTree

    GoldenTree Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Südbaden
    Solch ein veganes Frühstück macht echt glücklich. Bewusst isst man LEBEN und ich fühle mich lebendiger und glücklicher, alleine nur durch dieses Frühstück welches eine neue Vegan-Ära in mein Leben einläutet. Juhuuu :thumbup:

    Was auch sehr interessant ist dass ich das Thema um 08:08 Uhr gestartet habe wo mich die Nummer 8 derzeit in meinem Leben mehr als verfolgt. Ein gutes Zeicfhen? Kennt sich jemand mit Zahlen und ihren Bedeutungen aus? .
     
  3. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.077
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Da der Threadtitel eine Frage beinhaltet, wage ich es, auch was zum Thema zu sagen,obwohl ich kein Veganer bin...

    Ich fürchte, daß es heute weitaus weniger Veganer gäbe,wenn nicht die Lebensmittelindustrie dieses Thema für sich gewinnbringend entdeckt hätte...weil sich der Geschmack immer mehr an Fleischprodukte angleicht, werden diese Fooddesignerprodukte überhaupt von so vielen Menschen gegessen...kaum ein Veganer wäre in der Lage, sich selbst ein Essen zu kochen, was seinen strengen Masstäben gerecht werden würde, wenn es nicht diese vorgefertigten, veganen Produkte wie Ei-Ersatz ect gäbe...ob diese Lebensmittel, die mit enormen Aufwand hergestellt werden, überhaupt das Prädikat " gesundheitlich besonders wertvoll " verdienen,wage ich zu bezweifeln..
     
  4. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    8te auf Dein Essen, dann wirst Du glücklich....
     
  5. GoldenTree

    GoldenTree Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Südbaden
    Ich persönlich verzichte auf "Fleischersatz" "Eiersatz". Milchersatz trinke ich immerhin gibt´s hier 1 Liter Soja-Reis-Drink für 1 Euro. ABER dort steht nix von "Ersatz".
    Mich persönlich hat nicht die Werbung zum Veganem geführt. Es ist innerer Wille und ich merke dass es gut tut.
    Es gibt mit Sicherheit Leute die vegan leben eines Status wegen, weil die Flamme auf die man steht vielleicht nicht mag dass man Fleisch isst oder weil es Religionen vorschreiben. Bei mir aber ist das nicht so. Ich tu´s weil ich´s wirkllich will.

    :danke: Da muss was dran sein. :zauberer1 :thumbup:
     
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.257
    Werbung:
    das ist toll, die 8 verspricht Erfolg..:)
    Ich bin Teilzeit-veganerin....mit Brot und Vollkornzeugs kann man leider reinfallen.
    Ich glaub nur das Sauerteigbrot kann der Körper verdauen und verwerten. Brot hat Gluten und das verträgt keiner wirklich,egal ob Weissbrot oder Vollkorn, manche bemerken es, andere nicht, aber Gluten stören das Verdauungssystem und machen krank.

    Oder man lässt den Weizen, Dinkel usw erst ankeimen, trocknet ihn dann und dann kann man ihn mahlen.
    Damit das Vegan-essen auch Spass macht und nicht zu Mangelerscheinungen führt.
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.868
    Ort:
    An der Nordsee
    Also Marmeladebrot als Inbegriff des veganen Frühstücks darzustellen hat schon was.

    Dann bin ich auch Veganer ... zumindest morgens.

    R.
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.868
    Ort:
    An der Nordsee
    Okay ......

    R.
     
  9. GoldenTree

    GoldenTree Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Südbaden
    Und niemand kann behaupten dass Marmeladenbrote nicht nahrhaft wären. Ich war mir sogar am Überlegen wirder Kaffee zu trinken. So zum Marmeladenbrot passt das ganz gut und ne dicke Tassee Kaffee am Morgen...bin gleich wieder da :D :lachen:
     
  10. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.257
    Werbung:
    zu Soja gabs hier nen Link, such ihn schnell, seitdem rühre ich Sojaprodukte nicht mehr an.

    http://www.sylt-gesund-leben.de/texten/SOJA.HTM

    recht informativ.
    Es genügt eben nicht Veganer zu werden, man muss sich gut informieren was denn nun gesund ist und was der Körper wirklich benötigt, es gibt kaum ein anderes Gebiet wo so viel Mist erzählt wird wie bei dem Thema Ernährung...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen