1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vede Upanishade

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von anadi, 12. Mai 2014.

  1. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Stelle bitte mal die ersten Beweise vor, um sie zu untersuchen.
     
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.271
    aber das ist doch dann auch dasselbe wie mit der Bibel, die Veden sind doch auch nur geschriebenes so wie die Bibelschriften..?!

    Woher hast Du Dein Wissen, wenn nicht aus den Veden und woher weist Du, dass man sich zum meister machen kann, wenn Du nie darüber gehört hast.?
     
  3. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Ja, sie wurden geschrieben
    - nicht anderen Religionen zu zerstören oder zu bekämpfen
    - wie von Autor Vyasa-Muni angegeben am Anfang von Kali-Yuga um etwas 5000-6000 Jahre her.
    - davon Mahabharata wurde nicht selbst geschrieben sondern diktiert.
    - Die Schreibung folgte weil man wußte, dass im den neuen Zeitalter des Kali, viele Eigenschaften der Menschen stark beeinträchtigt werden, davon auch die Erinnerungsvermögen.
     
  4. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Veda bedeutet nicht Religion sondern Wissen.
    Ein Teil davon beschäftigt sich mit dem transzendentalen Wissen:
    Wissen über die Absolute Wahrheit und
    wie man durch ein praktisches Verfahren - Yoga - das Absolute wahrnehmen kann.
    Es hat mit Glaube nichts zu tun.
    Dieses Wissen kam ursprüngliche von Vishnu, welcher dieses Veda dem ersten Lebewesen im unseren Universum, Brahmaa, mitteilte.
     
  5. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.271
    was ist am Wort "Religion" nicht gut, es heisst ja auch etwas wie z.B. rückverbindung, oder so...
     
  6. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Werbung:
    Religion ist heutzutage durch die Christen und später die Muslimen mit Glauben gleich gesetzt.
     
  7. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593
    religion ist das, was das individuum aus seinem eigenen solitärsein macht. sie durchläuft, wenn sie sich bis zu ihrer abschliessenden erfüllung entwickelt, drei phasen. sie ist der übergang von gott, der leere, zu gott, dem feind, und von gott, dem feind, zu gott, dem gefährten.

    kennen sie das (buch)? alfred north whitehead "wie entsteht religion?"

    ist'n gutes buch. lesen sie es mal wenn sie zeit haben.
     
  8. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich

    Veda und wissen leiten sich von ein und desselben Stammwort, weyd (PIE) ab. Mag sein, dass es mit Glauben nichts zu tun hat. Aber entstand aus Glauben nicht auch Wissen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2014
  9. anadi

    anadi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Uttenreuth bei Erlangen
    Gib bitte die Quelle an.
     
  10. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Ist in jedem Ethymologiewörterbuch zu finden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen