1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vatikan der grösste Lügner........

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von MenXII, 23. Juni 2012.

  1. MenXII

    MenXII Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Erde :)
    Werbung:
    Also ich habe eben eine Dokumentation gesehen über die Echten 10 Gebote und so und die Bundeslade da hiess es "Niemand wisse wo diese Bundeslade wenn sie überhaupt exestiert zu finden sei"
    Ich sage das ist eine Lüge,der Vatikan hat sie bestimmt in ihren Archiven versteckt und weg gesperrt, warum,ich weiss warum, Stell dir vor die Menschheit würde die Wahrheit um Christus erfahren, die Kirche wäre bloß gestellt und die Leute würden sich abwenden und das kann sich die Kirche nicht erlauben, also lässt man einfach etwas als Märchen da stehen, quasi " Das ist doch alles nur eine Legende".
    Der Imperator Constantine gründete die Kirche, hab davon eine Dokumentation gesehen und ich denke auch hier wurde bereits manipuliert , wie etwa den Tod von Cleopatra, "blablabla Sie hat Selbstmord begangen", dient der Kirche, Rom muss ja immer Glänzend erscheinen, ohne Makel, warum ich das behaupte, eine Profilerin des FBI hat Nachforschungen angestellt, das Cleopatra Niemals die Zeit gehabt haben kann, sich mit einer Schlange zu töten, 1) weil das Gift viel zu langsam gewirkt hätte und 2) die Römer das bestimmt bemerkt und Augustus gemeldet hätten, ausserdem wurde alles kontrolliert, was zu der gefangenen Cleopatra in ihren Palast gebracht wurde, somit hätten die Römischen Wachen ihren Versuch entdeckt, also Selbstmord ist Schwachsinn und von der damals anfangenden Kirche benutzt worden, um gut da zu stehen "Sie hätten damit ja nichts zu tun" Nur als Beispiel!
    Wieso gibt der Vatikan nicht zu, was alles in ihren Archiven weg ge-retuschiert wurde, was eigentlich Wahrheit ist, alles verstecken nur nicht die Wahrheit ans Licht bringen, könnte ja das was die Kirche uns einreden, suggerieren will durcheinander bringen.
    Man sehe sich an, was die Kirche seit Anbeginn machte, Morde im Namen Christus, Jesus würde das nicht gut heissen , die Inquisition, als weiteres Beispiel, ach, sagte Gott,gehe und verbrenne Menschen, ich glaube nicht, der Vatikan ist eine einzige Schande und eine Lüge, aufgebaut auf Opfer und das seit Hunderten von Jahren.
    Die Bibel ist eine Farce, denn die echte Bibel wird genauso versteckt wie es mit all dem anderen ist, ich bin mir sicher, das der Vatikan zwar die richtige Bibel besitzt, aber sie Niemals den Menschen zeigen würde, die Worte die damals Christus niederschreiben lies.
    Ist doch richtig, das die Kirche nur lügt und betrügt wo es geht, damit die Menschen an ihre Ansicht der Sache glauben, oder, zumindest sah ich und las ich sehr viel, das in diese Richtung deutete.
     
  2. FlamingStar

    FlamingStar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    1.359
    Das ist doch eh schon alles längst bekannt;)
    Nur muss es zu denen tief ins Hirn dringen, die immer noch den Papst anhimmeln und Kirchensteuer bezahlen.
     
  3. MenXII

    MenXII Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Erde :)
    Ja ich weiss , nur sag es mal den Christen ,die weiter der Kirche glauben ,ich glaube an Christus an das danach ,ich fürchte es nicht ,aber ich glaube an ihn so wie er damals lehrte,lebte ,nicht an das was die Kirche schreibt den Menschen vorschreibt,das sie glauben müssen,sie denken noch immer sie seien das nächste an Gottes Nähe,sind sie nicht,wenn sie uns nur Märchen vorgaukeln.
    Klar ,die kritiker werden wieder hier sagen,ach was wisst den ihr , aber wissen dabei selbst nichts ,Christus ist nicht in einem Gebäude man braucht nicht einen Priester dazu ,er ist überall wo man selbst ist,wenn man liebt und für den Frieden steht und ein Positiver herzensguter Mensch ist,jene die nur Gewalt und terror in sich tragen, werden das später sowieso mal bereuen.
    :)
     
  4. joppo

    joppo Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2012
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Venlo
    Sogar der Vatikan ist gebaut auf gestohlenen grund und boden.
     
  5. MenXII

    MenXII Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Erde :)
    Wow ,na da kommen ja Sachen ans Licht, Anfangs stand dort ja Rom und die Hauptstadt des Roman Empire, bis Constantine der Imperator eben diese erste quasi Kirche gründete, denke aber nicht, das er damals jemals ahnte, was die einmal für Schrecken über die Menschheit bringen werden.
    Auf jeden fall ist es eine Frechheit und Sauerei , das sie die Wahrheit über den wahren echten Christus in ihren Archiven verstecken ,streng bewacht, nur damit die Leute niemals die reine Wahrheit erfahren.
    Hörte eine Bruderschaft arbeite angeblich ja sowieso gegen den vatikan , unter anderem um an diese Beweise ran zu kommen.
     
  6. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Mit dem Wahrheitsgehalt so genannter "Dokumentationen" bin ich persönlich aus guten Gründen sehr zurückhaltend.
    Das der Vatikan etwas in seinen Archiven versteckt hält, gehört zu den häufigen Erklärungsversuchen, die Bibel - hier sind es die zehn Gebote - nicht zu verstehen, die ihrerseits keine Grundlage haben oder man legt eben "Dokumentationen" zu Grunde, die mit dem Anschein der Ernsthaftigkeit tatsächlich alles Mögliche "erklären", was bei näherem Hinsehen sich als bodenlos entpuppt.
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Men,

    im Vatikan werden und wurden sicherlich schon manche dunklen Fäden gesponnen, aber in Sachen Bundeslade ist er bestimmt unbeteiligt. Die Bundeslade ging mit dem Babylonischen Exil verloren, da liegen also rund 1.000 Jahre zwischen der Institution des Papstes und dem Verlust.

    Konstantin der Große hatte auch nicht die Kirche gegründet, er hatte lediglich die Weichen gestellt, die letztlich zur größeren Verbreitung des Christentums führte.

    Daß an den Schaltstellen der Macht immer mit dunklen Machenschaften gearbeitet wird, ist keine Eigenheit des Vatikans, dazu brauchst Du nur die Vorgänge in der augenblicklichen politischen Landschaft betrachten. So sind nun einmal die Menschen :rolleyes:


    Merlin
     
  8. MenXII

    MenXII Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Erde :)
    Nun mich stört nur etwas,warum zeigt der Vatikan den Menschen nicht das Original der Bibel,nicht ihre Version aus der Jetzt Zeit,wieso dürfen wir nicht ,das sehen ,was wirklich damals von seinen Jüngern aufgeschrieben wurde,anstatt der Lügengebäude die uns die Kirche hinstellt und sagt,das musst du annehmen ,weil wir das so wollen.
    Ich würde gerne enen Tag bei Jesus Christus sein und selbst mit ihm reden ,ihm zuhören ,den er sagt(e) die Wahrheit ,er belog uns niemals,aber irgendeinen Nutzen muss die Kirche daraus ziehen,uns nicht die ganze wahrheit zu zeigen und da stimmen sicher tausende Menschen mit mir überein.
    Na klar ,ich weiss und las auch ,das jene die Christen sind heutige,der Kirche voll alles abkaufen(glauben) und noch sagen,die Kirche würde Niemals lügen,,lach,man sehe zurück ins 14Jhdt ,ich sag nur ,ach das ist Menschenwürdig,wie wschon oben erwähnt,wie entschuldigt die Kirche das Verbrechen an den Menschen (Folter,Geständnisse erpressen,den leuten Schwachsinn einreden und dann sagen,das haben sie gestanden,Verbrennung,die eigentlich nichts bewirkt sondern diesen menschen erst recht zu Gott sendet,eben nur mit Gewalt) ,also Kirche schäm dich und sei mal ganz schnell still!!!
    ich glaube nur das, was Christus wirklich sagte ,ich bete auf meine Weise und wenn es ihm gefällt,wird er uns schon irgendwie zeigen ist es richtig oder nicht.
    Man braucht wie gesagt keine Institution wie KIRCHE um an unseren herrn zu glauben ,Gott ist überall.
     
  9. FlamingStar

    FlamingStar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    1.359
    Es ist doch völlig egal, was in der angeblich originalen Bibel steht. Auch seine Jünger werden alles falsch interpretiert haben. Was soll Jesus schon gesagt haben, was wirklich von Bedeutung wäre bzw nicht schon bekannt ist?
    Mich stören vom Vatikan ganz andere Dinge...
    Ja klar hat sie einen Nutzen. Sie hat tausenden Dumme gezüchtet, mit denen sie reich geworden ist.
    Wir brauchen weder Kirche noch einen Herrn...
     
  10. ersteslebewesen

    ersteslebewesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    4.031
    Ort:
    Erde
    Werbung:
    Es gibt doch gar kein original der bibel. Die kath. kirche hat sich erst 200 jahre später zu einer durchgerungen, nachdem die hinterlassenschaften der apostel gereinigt wurden. Es wurden stellen herausgestrichen, wörter weg gelassen, oder hinzugefügt. Dann wurde auch noch falsch übersetzt.

    Was wir das neue Testament nehmen ist doch nur ein fragment mit fragwürdigem hintergrund!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen