1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vater, warum hast du mich verlassen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von JimmyVoice, 7. Februar 2008.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Ja, warum hat er das bloß getan?
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Wieso er? Kann ja auch ne Sie sein oder vielleicht ein ES?

    Niemand weiß das schließlich so genau.................




    Urajup
     
  3. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Die Frage ist eher, warum du das Gefühl hast, dass er dich verlassen hat. ;)
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Häng ich am Kreuz oder watt?
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hängst du dran?
     
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Ich hab ein Kreuz mit dem Kreuz, dass wars aber schon
     
  7. Ausplauderer

    Ausplauderer Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    47
    1. Ob Jesus das gesagt hat, darf bezweifelt werden, denn die biblischen Evangelien sind im Wesentlichen sinnlose erdichtete Moralpredigten, die man um gegenständlich-naiv fehlgedeutete und verfälschte originale Gleichnisse von Jesus herumgesponnen hat.

    2. Der "Vater" ist in der Heiligen Schrift nicht irgendein "Papa mit Bart" (auch nicht eine Oma mit Oberlippenbart), sondern es handelt sich um den "Vater der Kultur". In früheren Zeiten verstand man darunter ein Urprinzip aus dem heraus sich eine arbeitsteilige Kultur weiterentwickelt.

    Der "Sohn" in der Heiligen Schrift ist wiederum jenes Prinzip, mit dem sich eine arbeitsteilige Kultur weiterentwickelt.

    Beispiel:

    (Logion 105) Jesus sagte: Wer den Vater und die Mutter kennen wird, er wird „Sohn der Hure“ genannt werden.

    (Logion 106) Jesus sagte: Wenn ihr die zwei (zu) einem macht, werdet ihr Söhne des Menschen werden. Und wenn ihr sagt: „Berg, hebe dich hinweg!“, wird er sich umdrehen.

    Aus der "Mutter der Kultur" geht wiederum der "Vater der Kultur" hervor. Und Jesus sagt uns hier, dass wir "die zwei" (also Mutter und Vater) zu einem machen (Vater) sollen.

    Erst dann werden wir "Söhne des lebendigen Vaters", oder auch "Söhne des Menschen" sein. Der "Berg" hat ebenfalls eine ganz spezielle Bedeutung.

    Die originale Heilige Schrift (insbesondere das Thomas-Evangelium) ist die ganz hohe Kunst der genialen Metaphorik, um mit einfachsten Worten komplexe existentielle Zusammenhänge auszudrücken.

    Wer den eigentlichen Sinn hinter den vordergründigen Worten erkennt, der hat das "Königreich" gefunden. Wer nur die Worte sieht, versteht gar nichts.

    Hinweis 1: Die originale Heilige Schrift bezieht sich immer zuerst auf die Kultur und erst danach auf den einzelnen Kulturmenschen.

    Hinweis 2: Unsere moderne Sprache hat mittlerweile Worte, die die ursprünglichen Metaphern 1:1 ersetzen können, um den eigentlichen Sinngehalt der Gleichnisse offenkundig zu machen.
     
  8. ChriMo

    ChriMo Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2006
    Beiträge:
    125
    ausgeplaudert?

    mir ist die Frage, ob deine Ansichten mich frei machen?:confused:
     
  9. ChriMo

    ChriMo Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2006
    Beiträge:
    125
    um dich in deine Selbständigkeit zu entlassen? :foto:
     
  10. Ausplauderer

    Ausplauderer Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    47
    Werbung:
    Welche "Ansichten"? Ich weiß ja schon, was es wirklich bedeutet. Aber gleich alles auszuplaudern wäre ja wohl langweilig.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen