1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vater verstorben - hätte einige Fragen

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Unisys, 22. Juni 2005.

  1. Unisys

    Unisys Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Werbung:
    Hi, ich bin durch Zufall auf diese sehr interessante Seite gekommen und hätte eine Frage betreffend Leben nach dem Tod.

    Mein Vater ist vor 3 Wochen im Ausland in Tunesien im Alter von 48 Jahren gestoben.
    Seit 2 Wochen lese ich verschiedene Bücher über Nahtod Erfahrungen und über Engel.

    1.) Hatte jemand von euch auch Nahtod Erfahrungen?

    2.) Die Zahl 9 spielte bei meinen Eltern immer eine Große Rolle es war sozusagen immer eine Glückszahl, in jeden Hotel in dem sie waren war immer eine 9, nur in diesem Hotelzimmer (in dem mein Vater verstarb) war keine 9 enthalten. Hat das irgendwas zu bedeuten?

    3.) Wie ist das mit dem Kontakt von Verstorbenen, in manchen Büchern steht, das sich die Seelen gerne über Elektizität bemerkbar machen (z.N. Licht ein und ausschalten). Hatte schon jemand Erfahrung?

    Danke im Voraus für eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Unisys
     
  2. brinisan

    brinisan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    388
    Ort:
    hamburg
    hallo unisys!
    ersteinmal mein herzliches beileid für dich!
    ich kann sehr gut verstehen wie du dich fühlen musst, mein vater ist im februar mit 63 jahren ganz plötzlich verstorben.

    so ein schlimmer anlass lässt viele menschen sehr nachdenklich werden. gerade in bezug auf 'was kommt nach dem tod' und 'wie bekomme ich kontakt zu dem verstorbenen'.

    auch ich habe halbe nächte vorm pc gesessen und alles aufgesogen, was mir hilfreich schien.

    ich persönlich habe die erfahrung gemacht, dass man kontakt bekommen kann, wenn man bei sich selbst anfängt, in sich reinzuhorchen.
    einfach sozusagen 'hellhöriger' wird.

    ich habe mir immer vorgestellt, dass ein 'kontakt' ähnlich ist, wie im leben. oder wie man es aus filmen kennt.

    aber glaube mir, die kontakte sind viel 'leiser' und unauffälliger... aber man selbst spürt ganz genau, DASS es ein kontakt ist.

    als tipp von mir: mit meditation kommt man ganz gut voran. bei mir ist es jedenfalls so, dass ICH SELBST der schlüssel dazu war...

    und der 1. kontakt kam auch erst nach 4 monaten...

    an engel glaube ich auch, aber ich denke, das sind 2 grundverschiedene dinge, kontakt zu verstorbenen oder engelkontakt.

    aber wie gesagt, warte nicht auf 'grosse ereignisse' sondern schärfe deine wahrnehmungskraft. dann kommt es von ganz alleine...

    ich wünsche dir ganz viel glück und denke immer daran, wenn du es herbeisehnst und nur noch darauf fixiert bist, wird es vielleicht nichts.

    mein vater kam zu mir als ich es am wenigsten erwartet habe.

    liebe grüße,
    brinisan :kiss3:
     
  3. Unisys

    Unisys Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Danke für deine aufmunternden Worten - wünsche auch die alles Gute und es tut mir auch sehr Leid um deinen Vater.

    Das mit dem Kontakt treten muss eh nicht unbedingt sofort sein oder so, ich lasse eh alles af mich zukommen.

    Mein Motto ist halt nur weil ich ihn nicht mehr sehe muss es nicht sein das er nicht hier ist. Für mich liegt nur die Hülle in seinem Grab - aber, dass war ja nicht, dass was meinen Vater ausgemacht hat, es war sein Charakter und die Erinnerung an ihn.

    Ich hoffe ich habe dir mit diesem Absatz auch ein wenig Kraft gegeben.

    Alles Liebe
    Ramona
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Auch ich möchte Dir mein Beileid ausdrücken!

    Ich habe ebenfalls liebe Menschen schon verloren und kann daher wirklich gut nachvollziehen, welche Fragen Dich momentan beschäftigen.

    Ich möchte Dir nur mal von meinen Erfahrungen berichten, vielleicht geben sie Dir ein wenig Kraft, Mut oder Trost.
    Mein Großvater verstarb plötzlich und er war für mich wie ein Vater. Ich war sehr traurig. Doch schon nach einigen Wochen fing es an, daß ich mittels Träume ihn wieder sehen konnte und er mir diverse Botschaften gab ( z.B. sagte er mir, daß es ihm gut geht usw). Als ich in Mexiko war, träumte ich noch intensiver von ihm und oft am Tag gibt es Momente da "spür" ich ihn, spür ihn ganz intensiv in meinem Herzen, bekomm so ein warmes friedliches Gefühl, da ist er mir so nah und lebendig, und ich weiß es geht ihm gut. Auch durch meine Erinnerungen an ihn bleibt er mir so nah. Und einmal bekam ich auch ein Zeichen von ihm, da schrieb ich ihm einen Brief, war mir ein Bedürfnis, und als ich fertig war, spielten sie im Radio "Großvater" von STS, da fing ich so zu weinen an, denn für mich war das kein Zufall.
    Und das gleiche ist bei meiner verstorbenen Mutter, auch von ihr träume ich manchmal oder spüre sie in bestimmten Situationen.
    Und gewisse Fragen die anfangs enorm für mich wichtig waren, haben sich irgendwie verflüchtigt, sie sind manchmal da, aber nicht mehr so im Vordergund oder aber, ich bekam auch auf einige Antworten-vor allem als ich anfing sie "loszulassen".

    Ich wünsche Dir viel Kraft, und hoffe daß Du Trost finden kannst:))

    Alles Liebe!
    Ninja
     
  5. Unisys

    Unisys Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Werbung:
    Danke Ninja, für deine tröstenden Worte, ich denke das es meinen Vater gut geht, wissen tu ich es nciht sicher, aber durch die Bücher die ich gelesen habe wünsche ich es ihm das es ihm gut geht. Tut mir sehr Leid das du deinen Großvater und deine Mutter verloren hast.

    Liebe Grüße und viel Kraft
    Unisys
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen