1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Vampirromane

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Rodica, 23. Juni 2011.

  1. Rodica

    Rodica Guest

    Werbung:
    Hallo Leute,

    da man hier auch meckern darf, würde ich gerne mal etwas rauslassen.

    Ich möchte allen Twillight Fans allerdings vorher etwas sagen: Ich respektiere euch, finde es schön, dass ihr so viel Spass daran habt und wünsche euch auch weiterhin viel Freude damit.

    Das nur mal vorweg, bevor ich eins auf den Deckel kriege wegen Intoleranz etc. ;)


    So und jetzt zum Thema.

    Ich habe immer gern Vampirromane gelesen. Aber so langsam trau ich mich gar nicht mehr in die entsprechende Abteilung. Seitdem Frau Meyer meinte sie müsse verschiedene Vampirgeschichten mit ein bisschen Schnulz, Schmalz und Abgedroschenheit mischen, meint jeder 3. bis 4. klassige Autor er müsse es ihr gleich tun. Ich habe Angst, dass Rosamunde Pilcher auch in ihrem Alter noch in das Geschäft mit den Blutsaugern einsteigt :bwaah: (das soll nicht heissen, dass sie schlecht schreibt, aber sie ist halt für Liebesromane berühmt und jetzt schiessen Vampirliebesromane aus dem Boden wie Unkraut). Wäre dieser Mist wenigstens gut geschrieben würde ich nichts sagen, aber die Sprache, die darin genutzt wird ist meist unterirdisch und der Schwachsinn ist so langweilig geschrieben, dass man meinen könnte, Jemand hätte es geschafft eine Maschine zu erfinden, die Schlaftabletten in Bücher verwandelt.

    Ich hoffe jetzt, dass das schnell vorbei geht und bedanke mich bei allen, die mich jetzt nicht jagen und oder hassen (in anderen Foren habe ich ähnliche Threads gesehen ((ja, die waren nicht von mir;))) in denen der Threadersteller richtig rund gemacht wurde).

    Liebe Grüße

    Rodica
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.873
    Ort:
    An der Nordsee
    So ganz verstehe ich dein Anliegen nicht, auch nicht weshalb du es "unter uns" gepostet hast und nicht unter Bücher.

    Es gibt zu jedem Thema Autoren die unsere Sprache sprechen und Autoren, die wir einfach nicht lesen können, die aber durchaus andere Leser ansprechen.

    Wer erwartet von dir dass du Bücher liest, die dir nicht gefallen, bzw. dass du ALLE Vampirromane lesen musst, die auf dem Markt sind?

    Ich glaube kein (anderer) Mensch hat den Anspruch, dass ihm sämtliche Bücher gefallen, die irgendwie von seinem Interessengebiet handeln, man muss da immer sondieren, aber dafür stehen auch viele verschiedene Bücher von vielen verschiedenen Autoren in den Regalen der Buchläden.

    Was genau ist eigentlich dein Problem?

    R.
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Lass doch den Teenager ihren Spass in ein paar Jahren werden auch sie darüber schmunzeln.
    Teenager vermögen alles anzuhimmeln auch wenns ein Vampir ist.....Liebe:kuesse:gibt doch wirklich schlimmeres.

    mfg
     
  4. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    hahahah .... ich geb dir soooooooo recht!
    und die für "erwachsene" wo sich regelmäßig vampire in frauen verlieben und dann gemeinsam leben und vor allem auf jeder zweiten seite sex haben ... es ist soooooo schwachsinnig langweilig. ganz schlimm.

    was allerdings halbwegs zu lesen ist, sind die sookie stackhouse-romane und deren adapation im fernsehen, die serie tru blood.
    das sind halbwegs kreative und lustige geschichten, auch mit etwas weniger plattheiten - obwohl die gibts natürlich auch dabei - und oft überraschenden wendungen.

    ansonsten gibts in dem genre net wirklich lesbares.

    lucia
     
  5. sage

    sage Guest

    Aal so....ich hab mal vor ca. 25 oder mehr Jahren so einen "John Sinclair"-Roman gelesen...der hat u. a. auch Vampire gejagt...och nö....muß ich mir nicht antun...und auch die movies nicht...irgendwie sehn die Typen auf dem cover so aus wie die "Kids" auf der Straße nach durchzechter Nacht und anschließendem Großkotzen...dann lieber Kojak.....und bei Büchern Michener oder Gordon u.ä.



    Sage
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    nunja - zu erwarten, dass die john-sinclair-romane gute belletristik sind, wär ein bissl naiv. ganz davon abgesehen, dass die mit dem heutigen boom der vampirromane - der schätzomativ mit anne rice vampirchroniken seinen anfang nahm - auch nicht die mindeste ähnlichkeit vom inhaltlichen haben.

    :rolleyes:
     
  7. federblume

    federblume Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    31
    Ort:
    in 5020 <Salzburg
    Ich bin schon 49 Jahre und lese leidenschaftlich gerne Fantasy-Romane !

    Ich kann Dir einige sehr gute Bücher empfehlen, da kommst Du voll auf Deine
    Kosten :Susan Hubard: Im Zeichen des Vampirs,Nora Meling : Schattenblüte, Lili St. Crow : Verflucht.
    Mir haben sie sehr gut gefallen, die Fantasy Romane mag ich deswegen so gerne, weil sie total spannend sind, bei anderen Büchern wird mir oft schnell
    langweilig.
    Liebe Grüße, Federblume !:)
     
  8. sage

    sage Guest

    Hab ich auch nicht behauptet...sowas liest man mal aus Langeweile in 15min. quer...reicht mir auch zum Thema....dann lieber über die Hintergründe dieses Mythos lesen.


    Sage
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.306
    Ich habe nur zwei Vampir-Romane gelesen:

    Anne Rice - Interview mit einem Vampir

    Tom Holland - Der Vampir

    [​IMG]

    Letzterer ist richtig gut. Tom Holland hat die gesamte Story um die Biografie von Lord Byron gestrickt... Und der Typ war auch real dem was man von einem Vampir denkt, wohl am nächsten.

    Ach ja... hab noch Bram Stokers Dracula gelesen. Den fand ich schwach. Keine Ahnung, warum das so ein Bestseller ist.
     
  10. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    das lesen von belletristik verhindert nicht das lesen von sachliteratur.
    es ist erstaunlich, mit wie viel verschiedenen themen man sich beschäftigen kann.

    :)
     

Diese Seite empfehlen