1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ursprüngliches Reiki?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von ChrisTina, 26. Januar 2007.

?

Von welchen Reiki-Lehrer(n) wirst/wurdest du ausgebildet?

  1. Reiki Alliance ==> Phyllis le Furomoto

    9 Stimme(n)
    25,7%
  2. die Radiance Technique ==> Barbara Weber Ray

    1 Stimme(n)
    2,9%
  3. Usui Reiki Ryoho Gakkai

    5 Stimme(n)
    14,3%
  4. freie Reikimeister nach Usui

    19 Stimme(n)
    54,3%
  5. freie Reikimeister ohne Bezug

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. anderes Reiki-System

    5 Stimme(n)
    14,3%
  7. keine Ahnung

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Noch ein Auszug aus einem anderen Thread, über den ich gern extra diskutieren möchte:

    Ich glaube, genau hier liegt das Problem - wahrscheinlich nicht nur in bezug auf Reiki. Wer kann heute schon mit Sicherheit behaupten, dass er auch nur im entferntesten eine Ahnung davon hat, wie genau die Ursprünge von Reiki ausgesehen haben?

    Wenn ich jetzt von mir ausgehe und von meiner Reiki-Ausbildung, dann habe ich von meinen Lehrerinnen gewisse Grundlage weitergegeben bekommen unter dem Begriff Usui-Reiki und habe - nach bestem Wissen und Gewissen - so gearbeitet, wie ichs gelernt habe.

    Jetzt stellte sich mir das Problem, dass ich den 1. Grad bei einer Lehrerin der Reiki-Alliance gemacht hatte, welche eine komplett andere *Einweihungstechnik* benutzte als die anderen Reikilehrerinnen, welchen ich im Laufe meiner jahrelangen Arbeit begegnet bin.

    Ein einfaches Beispiel - bim 1. Grad bekam ich keine Fußeinweihung - ab dem 2. Grad immer. Bei einem Symbole-Seminar mit Don Alexander unterhielt ich mich mit anderen ReikilehrerInnen und da war eine Alliance-Lehrerin dabei, welche Fußeinweihung macht und eine zweite, welche noch nie davon gehört hatte. Jetzt frage ich mich: Was ist *Original*?

    Ich hab es für mich so gelöst, dass ich sie mit mache, weil es für mich einfach stimmiger ist, den ganzen menschen mit ein zu beziehen - und ich die Vorteile einer Fußeinweihung bei Wadenkrämpfen als ganz toll erfahren habe.

    Ein weiterer Diskussionspunkt immer wieder hier ist die Anzahl der Einweihungen - da variieren beim 1. Grad die Überzeugungen von 1 bis 3 oder 4 Einweihungen. Also das ist jetzt kein akutelles eigenes Thema von mir, weil ich immer nur Lehrer kennen gelernt habe, die 4 Einweihungen machen, aber ob das *Original* ist?

    Und dann auch mein permanenter Diskussionspunkt speziell mit Lobkowitz :daisy: - Fernreikieinweihungen. Kann es im Original verboten sein, wenn Usui selbst *durch einen Lichtstrahl* eingeweiht wurde?

    Ups - war jetzt etwas lang - wobei ich zu den einzelnen Themen gern eigene Umfragen aufmachen würde - und hier bei den Ursrpüngen bleiben möchte.

    Von den Ursprungslinien her häng ich hier gleich ne Umfrage dazu bezüglich, nach welchen System ihr ausgebildet werdet oder wurdet, bin schon neugierig auf die Ergebnisse. es ist Mehrfachauswahl möglich, weils ja sein kann, dass wer seinen Lehrer - und dadurch auch das System - gewechselt hat.
     
  2. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    hallo ChrisTina,

    tolle umfragen, ich finde die themen gut :)

    gute frage was ursprüngliches reiki ist.... ich denke, man kann sich da eh nur auf "seriöse" unterlagen über usui "verlassen". es gibt autoren die mit usui oder Hayashi oder Takata zusammengearbeitet haben bzw. auch ausgebildet wurden, da sehe ich eher die wurzeln und das "ursprüngliche". die lehrerin meiner lehrerin wurde von Philliys Lei Furomoto eingeweiht, wobei ich die reihenfolge nicht sooo wichtig finde, aber meine lehrerin war in ihren übermittlungen sehr nahe an den "ursprüngen" wie ich sie dann in büchern fand.

    sämtliche abwandlungen oder gechannelte energieformen die sich auch reiki nennen, finde ich, gehören nicht zum "ursprünglichen" reiki...
    was nicht heißt, daß die nicht gut sind oder funktionieren!!!!!!!!!

    ich finde auch nicht, daß usui eine "ferneinweihung" hatte sondern es durch direktkontakt empfangen hat.

    fußeinweihungen z.b. machte - meines wissens - usui nicht... für mich sind sie auch stimmig und ich mache sie auch dazu, da weiche auch ich ab, stimmt :)

    ferneinweihungen wurden z.b. sehr selten gemacht. SHK als "mentalsymbol" zu verwenden war denen auch nicht sooo geläufig usw. symbole wurden generell wenig verwendet und es wurde auch nicht in die symbole eingeweiht, ist alles aus einem buch, ich hoffe ich habe das jetzt richtig weitergegeben...

    als lehrerin bin ich auch für direkte einweihungen statt ferneinweihungen, ich habe beides erfahren und kann auch beides weitergeben, was ich bei ferneinweihungen noch nicht gemacht hab.
    auch meine ferneinweihungen, die ich bekommen hab, waren schön, keine frage und funktionieren tun sie auch, aber so schön wie die direkten waren sie nicht! außerdem haben sich bei meinen allerersten reikieinweihungen starke blockaden gelöst und ich war froh, daß meine lehrerin da war, beim 2. grad mußte sogar eine inderin ran (die auch den 2. grad erhielt), weils so heftig war. :) da war ich froh, nicht allein zu sein.

    was ich aber verstehe ist, daß es leute gibt, die das u.U. gar nicht wollen, die das wirklich für sich erleben wollen und "allein" sein wollen dabei... gibts sicher. auf die "geld-frage" geh ich hier nicht ein :)

    lg
    ingrid
     
  3. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    ja ich gebe dir völlig recht. mich würde wirklich interessieren wer hat wirklich die originalanweisungen v.dr.usui,wer kann das denn wirklich lesen?wortgenau übersetzt?ich denk,das kann niemand.aber wenn ja ,dann hätt ich das auch gerne.denn sonst mach ich es auch so,wie ich es gelernt habe. selbst wenn es weitergegeben wurde ,sind sicher immer vom jeweiligen seine eigenen interpredationen ,varianten dabei.also aknne s gar ekin "reines"usui reiki geben,oder irre ich mich da?
     
  4. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    ich denke so 1:1 geht das natürlich nicht, alles ändert sich und die welt dreht sich weiter, aber die grundzüge kann man sicher beibehalten und z.b.!!!! ferneinweihungen hat er nicht gemacht oder in symbole eingeweiht etc. solche dinge...

    also ich denke, bei manchen dingen und beispielen is eindeutig, daß es nicht ursprung usui ist...

    lg
    ingrid
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Genau das ist zB etwas, was ich nicht glaube - dass Phillys wirklich nahe an den Ursprüngen arbeitet. Und nur, weil sie es behauptet muss es noch lange nicht wahr sein.

    Ich hab mir mal *die Gegenseite* angeschaut und da heißt es, dass zwar Phillys von ihrer Großmutter als Nachfolgerin eingesetzt hätte werden sollen, sie das aber abgelehnt hatte. Und erst, als dann Barbara Ray die Nachfolge angetreten hat, hat Phillys ihren Rechtsanspruch geltend gemacht.

    Seit damals bin ich etwas skeptisch - jeglicher Geschichte gegenüber.

    Und dann bin ich persönlich auch noch über *Usui Reiki Ryoho Gakkai* gestolpert, was angeblich die ursprüngliche japanische Variante ist, und dies ist auch eine Gesellschaft, in deren Vorstand Usui direkt gewesen sein soll.

    Ich geb zu, solange ich nur die Alliance-Geschichte kannte, hatte ich auch keine Zweifel an der Richtigkeit derselben, aber seit der etwas anderen Darstellung durch Schüler von Barbara Ray bin ich persönlich überzeugt, dass das, was in Europa unter Reiki gelehrt wird sowieso nicht mehr wirklich was mit dem zu tun hat, was Usui damals machte.

    Wie gesagt - meine persönliche Meinung - ohne jeglichen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.
     
  6. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    Werbung:
    da geb ich dir voll recht!

    lg
    ingrid
     
  7. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Also laut Alliance, sprich Lehren nach Phyllis gab und gibt es keine schriftlichen Aufzeichnungen bis Frau Takata und auch dann nur für die jeweilige eingesetzte Großmeisterin.

    Genau das versuche ich seit Jahren meinen Kollegen zu vermitteln, welche mir erkläre wollen, dass sie das einzig wahre Reiki lehren ;-)

    Jegliche Wahr-heit ist subjektiv - und innerhalb des jeweiligen Systems sinnvoll und zielführend - jedoch nicht, wenn wirs systemübergreifend (jetzt nur mal innerhalb der hier von mir erwähnten grossen 3) betrachten wollten.

    Mir ist auch bewusst, dass innerhalb der Systeme die jeweiligen Wahrheiten auch wirklich stimmig und wahr sind, weil sie ja auf das jeweilige System abgestimmt sind. Aber für mich ist Phillys und Barbara und das japanische Reiki einfach nur was ähnliches wie Katholiken und Evangelen und Buddhisten.
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Für mich ist es so, dass ich den Ursprung in der Legende gefunden habe. Quasi die Usui-Suche selber machen- das ist für mich die Anregung gewesen. "Ein Japaner im christlichen Abendland auf der Wundersuche fällt von einem Berg" sozusagen. :weihna1
     
  9. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    MEIN LIEBLINGSREIKITHEMA!!!
    schad daß ich gleich kochen muß..
    also es gibt mittlerweile genügend aufzeichnunbgen über usui, ezc..
    es gibt.. schriften von usui und hajaschi, die es zu kaufen gibt.. übersetzt von frank petter..
    es gibt ein buch geschriben vom sohn einer schülerin von hajaschi und es guibt lehrer in japan, die noch in der alten weise unterrichten..
    das kann man alles nachlesen.. da brauch ich phylliss gar nicht dazu und ich kann euch sage, daß ich grad zur zeit große kofweh deswegen habe...
    petters bücher sind in jedem esoterikgeschäft zu haben (für zauberhexerl ohne werbung zu machen om in der neubaugasse bzw. nußdorferstraße z.b)#
    sicher, auch ich lehre anpassungen an unsere gesellschaft.. an unser zeit (s, fußeinweihungen..)
    aber man sollte die ursprünge wenigstens im auge behalten, wenn man behauptet, das system dr usuis zu unterrichten!!!
    und das ist möglich ..drei bücher brauchst du dazu. die san net dick und net teuer..
    darum gehts ja..
    dieses system ist EINE weise mit universaler lebensenergie zu arbeiten..
    eben die weise die von usui sensei entwickelt wurde.
    wenn ich es anders mache, sol ich dazu stehen, wie es barbara ray tat..
    das steht jedem frei und die usui. methode ist nicht die einzige möglichkeit..
    ich hab nichts gegen andrere methoden.. aber es geht mir um die deklaration..
    ich sage auch nicht, daß ferneinweihungen nicht funktionieren. ich finde njr die art, in der die meisten stattfinden nicht richtig..
    und noch eins: reiki . der begriff wurde von usui sensei zur definition verwendet.. heißt, wie wir alle wissen, universale lebensenergie..
    universal heißt allumfassend..
    also kann es, tautologisch geshen , nur EINE geben..wenn ich annehme daß er recht hatte..
    es gibt als , lt definition. REIKI aber nicht usui.- reiki, kundalini.reiki, karuma reiki etc etce..
    es gibt aber sicher, verschiedene zugänge zur universalen lebensenergie und verschiedene methoden, damit zu arbeiten.
    nur, daß da immer der begriff reiki verwednet wird, ist für mich etikettenschwindel brutal gesagt, weil sich diese namen am erfolg des usui systems anlehnen wollen.. meiner meinung nach..
    wenn sie celtic energy nenne.. paßt interessant.. in ordnung.. gegen celtic reiki hab ich irgendwas..
    alles liebe
    thomas
     
  10. Andrreikianer

    Andrreikianer Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    588
    Ort:
    zwischen Ulm und Biberach
    Werbung:
    Was das ursprüngliche Usui-Reiki nun wirklich ist kann wohl keiner 100 % sagen, weil keiner von uns mit Usui selber gearbeitet hat. Somit ist man eben auf Literatur angewiesen welche z.b Thomas ja schon genannt hat.
    Und auf Informationen aus dem Kanal.
    Reiki ist ja die universelle Lebensenergie. In der Literatur taucht eben Usui auch als einer der ersten auf der darin ein Zugang bekommen hat.
    Heute gibt es ja bekanntlich viele andere Zugänge bzw. Arten um einen Zugang zu dieser Energie zu bekommen. Wenn Kundalini,Engel, Imara, Rainbow oder sonst noch was davor steht soll es doch immer die universelle Lebensenergie sein. Nun ich arbeitet ja auch mit Usui-Reiki, habe auch die komplette Bandbreite des Kundalini-Reiki bekommen, welches mir aber nicht liegt und ich kann behaupten der Zugang zu dieser Energie ist anderst. Sie fühlt sich anders an, sie wir von andere Stelle ausgesendet. Auch von einer Art Quelle aber nicht die Quelle welches das Usui-System nährt bzw. von wo wir die Energie fürs Usui-Reiki bekommen. Ist aber nochmals ein anderes Thema.
    Um bei den Massen von Zugängen heute noch zu wissen mit welchem System man arbeitet ist es wohl so ,dass man dann den Zusatz nicht vergessen sollte wie z.b. Usui-Reiki, Kundalin-Reiki usw. Nun ich mach das nicht so gerne weil man damit dann eine Wertung ins Reiki bringt und das hat darin nix verlohren.
    Da wird dann schnell draus: He das ist aber besser , oder das ist aber schlechter. So sind wir Menschen nun mal.:)

    Wenn es Menschen gibt die sich fürs Usui-Reikisystem interessieren werden sie sich darin einweihen lassen. Wenn es Leute gibt die sich fürs Kundalini-System interessieren werden sie sich darin einweihen lassen usw. Es ist doch voll in Ordnung.
    Was mich jedoch ein wenig nachdenklich stimmt sind die Zusatzeinweihungen.
    Z.B. wenn jemand mit dem Usui-System keine Zugang zu Engeln bekommt ( also Lichtwesen ) dies aber unbedingt möchte, kauft er sich eben das Engelki und so meint er nun endlich ein Zugang zu bekommen. Wenn derjenige aber Geduld mitbringt und an sich arbeitet, kann er sicher sein diese Helfer auch ohne diese Zusatzeinweihungen zu bekommen. Wenn es für Ihn richtig ist.:)
    So nun muß ich mal langsam los und kochen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen