1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

uranus und verantwortung/verbindlichkeit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von asterix1982, 8. März 2007.

  1. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    Werbung:
    Hey ihr,

    heute mal ein etwas heikles thema:
    ich frage mich zur zeit, inwieweit uranus mit verbindlichkeiten und verantwortung zu vereinbaren ist.

    Mein problem ist, dass meine ganzen uranus-thematiken im moment total zum tragen kommen und ich mich vorher nicht wirklich damit auseinandergesetzt habe.
    Mir war schon immer klar, dass ich viel freiheit brauche (venus im wassermann im sextil zu uranus), aber es hat mir selten größere probleme bereitet (ausnahme natürlich immer wieder mal die engen beziehungen), weil man sein leben ja entsprechend gestalten kann.

    Allerdings ist das anders seit ich mama bin (jetzt fast ein jahr). Ich dachte immer, dass das nur eine phase ist (t-uranus über r-mond seit der entbindung, der beutelt mich ordentlich, da mein mond als geburtsherrscher sehr wichtig ist).
    Jedoch ist mir gestern mein uranus in V aufgefallen, was ja eher dafür sprechen würde, dass das thema mir ein leben lang erhalten bleibt:escape: . Mich erschreckt beispielsweise einfach ein bisschen, wie „impulsiv“ :)megaphon: ) ich dem kleinen gegenüber sein kann, wenn er sehr stark klammert oder ich mich sonst wie eingesperrt fühle (uranus eben…). Und vor allem macht mir angst, dass ich manchmal das bedürfnis habe, einfach zu gehen und alle verantwortung hinzuschmeißen - was ich sicher nicht vor habe!
    In dem zusammenhang finde ich es auch beängstigend, dass ich zu jedem mitglied meiner kleinen familie eine mond-uranus-opposition habe. (Ansonsten haben wir alle viele sehr schöne aspekte in der synastrie: z.b. jupiter-sonne-trigon/-mond-sextil, venus-mond-trigon, mond-neptun-trigon…:kuesse: ).

    Vielleicht wird das alles schon besser, wenn ich nächstes jahr wieder arbeiten gehe und mich in der hinsicht freier fühlen kann.

    Wie würdet ihr das beurteilen? Heißt das, dass ich immer ein stück weit unverbindlich meiner familie gegenüber sein werde? Oder seht ihr das wirklich mehr in verbindung zum uranus-mond-transit?
    Bin etwas durcheinander, weil ich mich so einfach nicht kenne - und eigentlich auch nicht kennen will...

    Für ein paar konstruktive anmerkungen von euch wäre ich sehr dankbar!:)
    meine daten sind:
    09.03.1982 13:15uhr waldshut-tiengen


    lg
    asterix
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo Asterix,

    zusamengefasst sehe ich die funktion uranus darin, dich von (selbst)aufgelegten künstlichen zwängen (die macht eines anderen besteht oft in der eigenen gefolgschaft..) zu befreien, um authentisch und frei das zu sein und zu tun, was du wirklich bist und dir die zeit an aufgaben gibt..

    -ein schlecht entwickelter uranus könnte evtl mit verantwortungsflucht assoziiert werden.. er will freihieten die zu nutzen ihm nichts bringen..
    -ein unterdrückter uranus mit einem leben in 'knechtschaft er verteidigt nicht die freiheiten die er nutzen muss..
    -..

    uranus ist nicht gegen verantwortung..
    es ist nur dafür die wirklich eigene zu übernehmen, so wie man sie nur selbst übernehmen kann (berufung)..

    da du uranus im zusammenhang mit dem mond erwähnst..
    geht es wohl um:
    -emotionelle bindung

    sowas kann durchaus mit verantwortung und aufgaben verbunden sein..
    doch besteht auch hier die gefahr emotionell ausgenutzt zu werden.. (wohlwollen melken (gegenpol zu mond(krebs): saturn(steinbock) also auch etwas 'strenge angemessen dosiert gelten lassen )

    und mit deiner uranus-mond-geschichte besteht die aufgabe wohl darin, deine wahre verantwortung (insbesondere im und um den emotionellen bereich) und nur diese zu übernehmen
    und zwar so, wie nur du es kannst, indem du dein freiheitsgefühl mit deinem verantwortungsgefühl vereinst, authentisch deine gereiften instinkte nutzt.. und abwägst was dein teil ist.. und welches das der anderen..

    so kannst du verbindlich und frei zugleich sein :)
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Asterix,

    Über Uranus in fünf wurde in der Vergangenheit so geschrieben, als wenn man damit in die tiefen Sümpfe von Leidenschaft sich im niederen sozialen Mileu aufhält. Das ist natürlich ein Schmarrn, Uranus überprüft lediglich immer wieder die gegenwärtige Moral und Scheinmoral in diesem Haus. Uranus will immer mehr innere Freiheit vermitteln, und im fünften Haus geht es daher auch um deine eigene Sonne, deinem Wesenskern, und diese steht bei dir am Talpunkt des neunten Hauses in den Fischen. Talpunkt bedeutet immer, dass die Energien erst von innen nach außen kommen müssen, dass man in die eigene Tiefe vordringen muss, damit man merkt, wer man eigentlich selbst ist!

    Als Astrologe gebe ich immer jungen Menschen mit Uranus in fünf den Hinweis, dass man sich nicht so schnell fixieren soll, sondern Erfahrungspraxis notwendig ist, die eigene Individualtität erst heangebildet werden soll. Du hast auf deine Transite geschaut, und ich habe einen Blick auf deine Altersprogression geworfen, den Alterspunkt. Er startet immer bei der Geburt am Aszendenten und bewegt sich in Schritten von jeweils sechs Jahren in Richtung des Tierkreises durch die astrologischen Häuser. Dabei bildet der AP innerhalb von 72 Jahren 132 Aspekte zum eigenen Radix, er ist eine Art von Lebensuhr im Horoskop.

    Mit deinem Alterspunkt stehst du derzeit im fünften Haus im Skorpion, wechselst im Mai in den Schützen. Da bekommst du mit Sicherheit einen neuen Schub, da Feuerzeichen immer mit Ich-Behauptung zu tun haben. Ein Jahr später berührst du mit dem Alterspunkt Uranus in der Konjunktion. Der Prozess wird wohl darin bestehen, dass du deine alten Prägemuster in Frage stellst und solche auflöst welche deine eigene Weiterentwicklung behindern würden. Mit der eingeschlossenen Konjunktion ( Kochhäuser ) von Saturn, Mars und Pluto in der Waage im vierten Haus kann es sein, dass du eine doch sehr dominante Mutter haben könntest. Ebenso kann die Oppotision von Sonne mit Mond darauf hinweisen, dass der Vater Vorgaben gemacht hat, welche man "erfüllen" soll, diese sich aber als unbrauchbar erweisen.

    Als Mutter findet man natürlich ebenso im Kind das eigene innere Kind wieder, als Spiegelbild der Seele. Uranus will Freiheit, Saturn Sicherheit und Beständigkeit, Diese zwei Motivationen reiben sich auf ganz natürliche Weise. Uranus will verbessern und das Leben einfacher gestalten, dazu braucht er Ideen, um Saturn überzeugen zu können. Tradition und Erneuerung sind eine Seite dieser zwei Planeten. Sobald Uranus zu sehr eingeengt wird, tritt er die Flucht nach vorne an, streift solche Begrenzungen ab, damit Weiterentwicklung der Fall ist. Uranus mit Venus im Sextil ist eine gute Angelegenheit. Venus steht auch für den eigenen Geschmack, für die Bedürfnisse und auch diese sind im Leben, sobald man dieses als Fluss versteht, Wandlungen unterworfen. Heute kann eine Torte das Geschmackserlebnis sein und morgen ein frischer Kartoffelsalat mit Majoran oder Bachkresse verfeinert.

    Du brauchst auch von deinem Partner ein wenig das Gefühl "des offenen Vogelkäfig". Sobald man raus kann, bleibt man auch gerne immer wieder freiwillig in seinem Haus, weil es eine gesunde Basis ergeben kann. Aber sobald man am "Fliegen" gehindert wird, kommt Uranus und sorgt dafür, dass man frei fliegen kann. In der Beziehung gelten natürlich für beide Partner solche Voraussetzungen. Das was man sich selbst zugesteht, dass muss man auch den Partner zugestehen. Mit Uranus in fünf steckt ebenso viele Kreativitüt in dir, sowie das Vermögen, im Chaos Ordnung zu schaffen, zu improvisieren. Dabei ist sicher auch dein Neptun an der sechsten Hausspitze wichtig, er bildet zusammen im Sextil zu Merkur und im Sextil zu Pluto die Spitze eines blauen "Talendreiecks", welches wie der Name schon sagt Fähigkeiten enthält. Da kannst du schreiben oder Heilmassage betreiben, oder auch in der Modewelt mitmischen. Schauspiel und Drama, aber ebens forschende Tätigkeit könnten sicher dein Ding sein.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  4. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    hi blackandblue,


    deinen beitrag finde ich sehr aufschlussreich! du siehst da eine vereinbarkeit, die mir plausibel erscheint.



    tatsächlich war das oben zitierte eine erfahrung, die ich in den letzten monaten häufiger gemacht habe: dass es auch in ordnung ist/sein muss, verantwortungen abzugeben, die nicht zwingend meine war, und von anderen "freundschaftsdienste" zu beanspruchen, wenn ich auch mal emotionalen rückhalt gebraucht habe.

    das problem ist, glaube ich, dass ich mir selbst zu großen druck mache (wegen generellen schuld-/pflichtgefühlen?), dem aber nicht standhalte und mich dann eingeengt fühle und somit dieser weglauf-reflex einsetzt.
    und ein stück weit ist es natürlich momentan auch so, dass große verantwortungen einfach existieren, da bleibt gerade wenig raum! die aufgabe wäre es wohl, diesen raum zu finden...


    grüßle an dich!:)
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hi! :)



    das kenne ich auch..
    da ist es schon ganz ok klar grenzen zu ziehen und innerlich für sich seinen standpunkt (auch wenn es um unausgesprochene dinge geht) für sich selbst klar zu definieren..
    und die sachen auch auf den tisch zu bringen und zu klären..
    weil diese empfindungen auch eine geiwssen beziehungsrealität darstellen, die teilweise informell festgelegt ist und nicht immer ganz passend oder stimmig ist..
    dann muss man die empfindungen in das übersetzen, was sie bedeuten und das nötige umsetzen..

    ja.. manchmal ist der platz etwas enger..

    :)
     
  6. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    Werbung:
    hallo arnold!

    lieben dank für deine ausführungen!

    das klingt tatsächlich viel konstruktiver als viele gängige interpretationen:) oftmals wird uranus eben als "verantwortungsverweigerer" dargestellt, das war auch der grund für meinen thread.

    dass der weg zuerst nach innen führen muss, zeigen diese ganzen IV.-haus-geschichten ja ebenfalls an; da kommt man anders nicht dran vorbei.

    ich frage mich da nur, was "fixieren" genau bedeuten soll. wie genau verstehst du das? es kann sich jedenfalls nicht nur auf äußere umstände beziehen, da man auch in faktisch derselben situation durchaus die möglichkeit hat, sich besser kennenzulernen.

    "schub" klingt gut, energie könnte ich prinzipiell gebrauchen:morgen: :)

    das ist auch ein thema, an dem ich die letzten jahre viel "gearbeitet" habe, nur leider noch nicht soweit gekommen bin, wie ich es gerne hätte. vielleicht bekomme ich dann den nötigen kick...

    meine mutter ist zwar durchaus ein dominanter mensch, doch verbinde ich die saturn- und pluto-energien eindeutig mit meinem vater; wobei der letzte satz auch zutrifft (würde ich unter destruktivem saturn verstehen).
    andererseits gehört deiner theorie nach der jupiter in IV im radix meines sohnes mir und nicht meinem mann, hehe;)

    hm, leider verstehe ich die intention dieses absatzes nicht. sprichst du von uranus allgemein oder siehst du da einen zusammenhang zur mutter-kind-frage?

    da bin ich mit nem waage-mann mit uranus in I gut bedient:banane: in der hinsicht haben wir uns gesucht und gefunden:liebe1:

    bisher hab ich mich tatsächlich vor allem in der "forschung" betätigt (u.a. studium der germanistik; da steckt das schreiben schon drin:love2: ). schauspiel und drama eher weniger, hat sich nie ergeben. stattdessen bin ich bei der musik hängen geblieben - mit uranus in V natürlich nicht bei der querflöte...

    :danke:

    asterix
     
  7. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    standpunkt? was ist ein standpunkt? ist doch alles relativ:) ;) ich gebe zu, ich habe da eine gewisse schwäche...

    da sprichst du was an! informellen spielregeln in beziehungen habe ich den kampf angesagt, da bin ich wohl eher zu ehrlich mittlerweile. aber wozu verschweigen, was sowieso jeder weiß - oder wissen könnte...
     
  8. blackandblue

    blackandblue Guest

    naja gut..
    standpunkte sind ja nicht immer einfach willkürliche sachen..
    da kann es schon ganz hilfreich sein, sich selbst gut zu kennen dann..

    aha.. weil da passiert vieles, auf dieser ebene..

    hauptsache es wird brauchbar damit umgegangen ;)
     
  9. asterix1982

    asterix1982 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    bw
    mit ner fische-sonne und ner sonne-mond-opposition nicht immer ganz so einfach; scio nescio;)




    das ist ehrensache!
     
  10. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo asterix :)

    Der Uranus ist nicht automatisch ein "Verantwortungsverweigerer", der will nur aus der Mitte heraus führen, damit du zu neuen Einsichten kommst, die ja für eine 9er-Sonne so wichtig sind. Aufgaben können sehr wohl delegiert werden, aber die Verantwortung bleibt trotzdem.

    Das Pflichtgefühl (Saturn=Pflicht und Haus 4=Gefühl) geht Hand in Hand (Konjunktion) mit einer hohen Verantwortung (Mars in 4 ist Mitherrscher von 10), es ist ein starkes Leitbild (Haus 4 wird von Merkur beherrscht, der steht in 8) und daraus erwächst ziemlich starker Druck (Pluto auch in 4). Damit das eigene Erleben (Haus 5) nicht den Vorstellungen geopfert wird (Pluto kommt von 5), braucht es eine spontane Sprengkraft, eben jenen Uranus in 5, der Abstand schafft und so wieder "Luft fürs Leben" macht:
    Der Kleine zeigt Mars/Saturn auf und aktiviert den Uranus. Der herrscht nun über Haus 8, der will keine Leitbilder, die fixieren, der hat die Freiheit und Unabhängigkeit als Leitbild.

    Nun kann sich ein Schuldgefühl entwickeln, weil das Kind die Nähe nicht immer bekommt, wenn es sie einfordert mit Mars/Saturn. Doch andererseits erhält das Kind auch die wichtige Botschaft, daß es gilt, den eigenen Freiraum (und der ist groß mit Jupiter in 5) so zu gestalten, daß der Freiraum anderer nicht zu stark damit belastet wird - sprich, das Kind lernt Eigenverantwortung. Dein Kleiner wird dir dafür noch sehr dankbar sein können.

    Und noch ein schöner Uranus-5er-Sager:
    Es kann durchaus auch eine Stärke sein, den Standpunkt zu wechseln. Schon ein Umdrehen hilft, auch die Seite zu sehen, die vorher hinten war. 360 statt 180 Grad "Einfallswinkel". Dann noch ein paar Schritte gehen öffnet Horizonte. Grüße an die Sonne in 9.

    Forschung paßt übrigens gut zu den Belangen des 8. Hauses, das ja ins 4. über Merkur und Pluto hineinzieht. :)

    Alles Liebe
    Gerry
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen