1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Uranus, Neptun und Pluto

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von elocin, 20. Juni 2005.

  1. elocin

    elocin Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    143
    Werbung:
    halli hallo liebe Foris!!! :kiss3:

    ich habe mal eine frage zu diesen drei planeten, denn ich habe gelesen, dass die Planeten sich unterschiedlich schnell durch den Tierkreis bewegen und dass diese drei ca. 84 Jahre (Uranus), ca. 165 Jahre (Neptun) und ca. 248 Jahre (Pluto) benötigen. Jetzt zu meiner Frage... Bedeutet das, dass sie als meine Transitplaneten auch so lange brauchen? Sprich jetzt mal als beispiel bei mir ist Uranus und Neptun im 2. Haus und Pluto im 12. Haus. Bleibt das jetzt mein ganzes Leben so oder verändern die sich noch? Und dann wollte ich noch wissen... Was hat das zur Auswirkung?
    Versteht ihr, was ich meine?

    würde mich über Erleuchtung freuen!

    liebe grüße Elocin :daisy:
     
    Merkur-Uranus gefällt das.
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Elocin, :)

    Während Uranus und Neptun relativ gleich sich in den Zeichen aufhalten, braucht Pluto auf Grund seiner ovalen Umlaufbahn um die Sonne unterschiedlich lange durch ein Zeichen. Zum Beispiel durchlief er den Skorpion in relativ kurzer Zeit von ca. 13 Jahren und im gegenüberliegenden Zeichen Stier braucht Pluto über 31 Jahre! Das bedeutet, dass die Generationen mit den Geburtsjahrgängen zwischen 1965 und 2010 Pluto in Zeichen stehen haben, durch welche er relativ kurze Zeit braucht.

    Jedenfalls sind die langsamen Transite von Uranus, Neptun und Pluto durch die Häuser Lebensphasen und lange Abschnitte. Dabei sind sicher die Aspekte primär wichtig, welche durch die Transite entstehen, besonders an den Hauptachsen des kardinalen Kreuzes! Aber man kann diese drei ebenso auf der kollektiven Ebene erleben. Sie wirken jeweils in ihrer Eigenart sehr spezifisch, aber letztlich haben sie Transformation und Wandlung in sich, welche letztlich immer eine Verbesserung herbeiführen wollen.

    Wichtig ist bei solchen Transiten immer, dass man immer wieder das Radix zu -Grunde legt und die Stellungen der Planeten untereinander wie ein Getriebe erkennt. Zum Beispiel ist es wichtig, dass man bei Jupiter- und Saturntransiten
    ebenso die äußeren Planeten mit einbezieht, um einen tieferen Zusammenhang zu finden, ein Muster oder einen roten Faden.

    Uranus und Neptun im Transit im zweiten Haus sorgen sicherlich dafür, dass man sich mit seinem Habitus, seinem Selbstwert auseinandersetzt und auch danach gräbt! Sicher, äußerlich könnten ebenso materielle Geschichten ausgelöst werden, wie Besitzzuwachs, -Veränderung usw. Aber letztlich geht es immer um die innere Einstellung von solchen Dingen, welche man nicht selten von Außen anzieht, damit man sich damit auseinandersetzt.

    Mit Pluto im zwölften Haus soll man sich in der Zeit dieses langen Transits nicht so anstrengen in Hinsicht auf die eigene Einschätzung und Beurteilung. Man soll wissen, dass es gerade, schiefe, gesunde und kranke Bäume gibt, und alle zusammen ergeben den Wald! Natürlich ermöglicht Pluto hier einen stärkeren Zugang zur eigenen Medialität und Tiefe.

    Alle drei Transformationsplaneten im Transit auf der Ich-Seite des Horoskops, das bringt eine neue Entdeckung der eigenen Motivationen und Möglichkeiten mit sich, erfordert aber ebenso ein "zu sich Selbst ehrlich sein".

    Mit lieben Grüßen!

    Arnold
     
  3. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Liebe Elocin,

    also um mich mal auf dein Beispiel zu beziehen, der Neptun ist bei dir in Haus 2, und wenn man die 165 jahre die er für eine "umdrehung" braucht durch 12 teilt, kommt die zeit raus die er braucht um durch ein zeichen zu laufen denk ich... hab grad keinen taschenrechner da :rolleyes:
    Es ist also nie der Fall, dass der Neptun oder der Pluto durch alle deine Häuser läuft, wenn ich mich nicht irre und noch logisch denken kann, weil du ja wahrscheinlich nicht 165 jahre alt wirst... :D
    Also kann er nur..... vielleicht so.....durch den halben tierkreis laufen... oder so...
    Beim Pluto dauerts ja dann noch länger bis er einmal "durch" ist, also läuft er durch weniger Häuser bei dir. Eigentlich bei allen Menschen.

    Beantwortet das deine Frage?

    Liebe Grüße,
    Annie :kiss3:
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Ich hab übrigens grad Uranus in Haus 12, Neptun auch und Pluto in Haus 9... kann mir jemand sagen was das bedeutet? Viele Heimlichkeiten? Und Macht(Pluto) von Höhergestellten (9.Haus)?

    :confused4

    Annie
     
  5. Chimba

    Chimba Guest

    Hi Annie :)

    Änderung, Wandlung (Pluto) der Weltanschauung (9. Haus).
    Transformation durch Auswanderung.
    Sich in der Tiefe und intensiv mit Religion oder etwas ähnlichem beschäftigen.
    Eine neue Bildung beginnen, durch die sich ganz viel in Dir drinnen ändert.
    Machts-/Ohnmachtserfahrung in Verbindung mit dem Ausland.
    Transformatorische Horizonterweiterung.

    Ein paar Gedanken...

    Wo steht Pluto im Radix?
    Stehen Planeten im 9. Haus?
    Über welches Haus herrscht Pluto?
    So kommst Du weiter beim Rätselraten.
    Ich glaube, erraten wirst Du´s kaum.
    Pluto mag´s nämlich geheimnisvoll. ;)

    liebe grüße,
    chimba
     
  6. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Zählt dazu auch die Astrologie? :rolleyes:
    Ja, na ich hab ja mit Studieren angefangen, was ich eigentlich nie vorhatte... war sozusagen ne Art Ausweichmöglichkeit. Und ich muss sagen, in mir hat sich was getan... kanns nicht beschreiben :schaukel:
    Hab auch viel mit Ausländern zu tun in letzter Zeit... Kulturaustausch und so...

    :danke: für die Antwort,
    Annie
     
  7. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo Annie :)

    Uranus in 12 kann auch bedeuten, dass die Heimlichkeiten ans Tageslicht kommen. Das 9. haus hat auch mit Studium zu tun und wenn ichs richtig gesehen habe in deinem Profil bist du Studentin. Entweder du studierst etwas Plutonisches (Psychologie oder Abfallwirtschaft :rolleyes: ) oder du studierst auf plutonische, tiefschürfende Weise. Die möglichen Entsprechungen sind Legion, aber das weißt du ja... :daisy:

    Lieben gruß

    Tintenfisch
     
  8. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    ups, gleichzeitig gepostet. :daisy:
     
  9. Chimba

    Chimba Guest

    Hi Annie :)

    Ja, klar. Auf jeden Fall. :)

    Als Pluto über eine Konjunktion in meinem 9. Haus lief, da ging´s auch bei mir das erste Mal in Tiefe in der Astrologie. :)

    Aber weißt Du, meist ist es ja nicht nur eine Sache, wie sich ein Transit äußert.
    So wie Du beschrieben hast: unter Umständen dein Studium, dein früher nicht so vorhandener Kontakt ins Ausland... etc, etc...

    Was nun wirklich vermutlich auf diesen Transit zurückzuführen war, wirst Du erst in der Rückschau wirklich sagen können. Aber es ist natürlich interessant, schon währenddessen drüber zu philosophieren.

    Ja, und genau: alle Bewegungen deiner Transite gemeinsam anschauen. Eins greift ins andere, und alle gehören zusammen.

    Spannend. ;)
    Wenn auch währenddessen immer schön verwirrend. :rolleyes:
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hallo Tintenfisch,

    ja, ich bin Studentin, aber ich studiere (leider) nicht Psychologie (ich wünschte ich könnte, verdammter N.C. :angry2: ), sondern Englisch...
    Aber ich würde auch nicht behaupten, dass ich mich voll in mein Studium reinknie oder so... ich schaff aber trotzdem immer alles rechtzeitig, aber nur weil ich mir selber ab und zu mal Druck mache(n muss). Wahrscheinlich ist das auch der Pluto, oder?

    Und was ist mit dem Neptun?

    Gruß,
    Annie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen