1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

unzufrieden mit mir selbst

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Mond123, 25. August 2010.

  1. Mond123

    Mond123 Guest

    Werbung:
    Guten Abend!

    Ich hab scho fast vergessen, dass ich hier noch angemeldet bin. Nun ich habe leider das Problem, dass ich mir ganz oft Gedanken darüber mache, welche Wirkung ich auf andere Menschen mache. Ich möchte immer einen guten Eindruck hinterlassen. Dabei kritisiere ich mich sehr stark und denke immer nicht gut genug zu sein. Ich habe eine starke Selbstkontrolle, wie ich gehe, wie ich rede. Meine Wahrnehmung ist sehr verzerrt. Ich kann mich selbst nicht einschätzen. Manchmal wenn ich in den Spiegel schaue, bin ich sehr unzufrieden mit mir. Ich frage mich ständig, welchen Eindruck ich auf die anderen Menschen mache. Manchmal kommt es vor, dass ich auch ganz starke negative Gefühle habe. Woran liegt das? Was kann ich tun?
     
  2. silicea

    silicea Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Ö
    Hallo Süße!

    Kann dir leider keinen wirklich guten Rat geben außer das übliche: Liebe Dich selbst! Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan und vor kurzem hat mir jemand gesagt, es reicht nicht, sich einfach zu sagen "ich liebe mich"...

    Ich arbeite auch grad daran.
    Ich denke, je mehr Gedanken man sich darüber macht, desto schlimmer wird es. Sei einfach du selbst.

    Liebe Grüße
    :umarmen:
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    kann ich dir sagen ...einen sehr menschlichen und offenen eindruck hinterlässt du bei mir...#
    du bist mit sicherheit nicht der einzige ,dem es so geht ...sei froh darüber ,dass du dich traust darüber zu reden denn nur dadurch erfährst du ja was drüber ...wie du auf menschen wirkst ...
    wenn du dann bei dir selber angekommst- wird es egal ,..denn du magst dich und damit mag dich jeder andere auch ..ob er das nun will oder nicht ...es ist eben dies gute schwingung ,die von dir ausgeht...du lächelst ins leben und das leben antwortet dir ...wie es dir hier auch auf dein schreiben geantwortet hat...
    es lächelt zurück:)
     
  4. Noneytiri

    Noneytiri Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    1.217
    sind wir das nicht alle irgendwie....?

    ich weiß das ist kein trost...

    sich selbst zu lieben ist wahrscheinlich eine der schwierigsten lernaufgaben...

    aber du bist sicher absolut liebenswert, sonst wärst du ja nicht hier :)

    alles liebe für dich n.
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Mir fallen Worte rund um "Vertrauen" ein, also Selbstvertrauen, Urvertrauen, Vertrauen zu anderen. Vielleicht ist es so, daß diese genannten Gefühle des Vertrauens von Dir schwer erreichbar sind. Und daher dann die Unsicherheit und die Ängste?

    Das Wort "Vergleich" fällt mir auch ein. Es hört sich so an, als wenn Du dich mit etwas oder jemandem vergleichen würdest. Auf jeden Fall hast Du eine Vorstellung, was Du gerne im Spiegel sehen würdest und wie Du dich gerne verhalten würdest. Da würde ich mal genauer hinspüren: wo kommt dieses "Bild", das ich von mir habe, wie ich sein sollte, her? Wer stellt denn diese bestimmten Ansprüche an mich? Und will ich wirklich auf diese Art sein, zu dem mich da "etwas" machen will?

    Ich würde mir vielleicht auch Eigenschaften aufschreiben. Auf einen Zettel. Wenn mir etwas fehlt, dann mache ich das so. Zum Beispiel hatte ich neulich das Bedürfnis, Verantwortung, Vertrauen und Stolz stärker zu spüren. Dafür muß ich mich natürlich damit auseinandersetzen, wie ich zu diesen Begriffen stehe. Also habe ich mir die 3 Worte auf einen Zettel geschrieben. Immer wenn ich an ihm vorbei komme, mache ich mir diese 3 Gefühle dann zugänglich.

    "Zuversicht" fällt mir auch noch ein. Sie entsteht aus Vertrauen heraus, vertraust Du, bist Du zuversichtlich.

    lg,
    Trixi Maus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen