1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Untreue und Lügen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von AngelofLove, 1. Dezember 2005.

  1. AngelofLove

    AngelofLove Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich weiss,dass ich es prinzipiell ja verdrängen sollte,aber irgendwie schaff ich es leider nicht.
    Ich bin jetzt am 4.Dezember drei Monate mit meinem Freund zusammen,seit einer Woche läuft es ja eigentlich total prima zwischen uns,aber ich weiß daß etwas noch unterbewusst total in mir arbeitet.
    Vor 1 Monat hat er mir gestanden dass er mehrmals (ca.3mal)mit seiner EXEX Freundin im Bett war,weil er keine Nähe von mir bekommen hat und es nicht so gut gelaufen ist zwischen uns (ihr wisst ja,meine Hormonstörung etc) und hmmmmm wie leid es ihm tut,daß er mich ja so liebt und ich die erste Frau in seinem Leben bin um die er kämpfen will......ich bin wie gesagt mit ihm zusammengeblieben,es war eine Reaktion,ein Gefühl daß ich die Beziehung nicht beenden möchte,weil ich ihn liebe und wir doch eine Verbindung zueinander haben.Nur gewisse Dinge lassen mir keine Ruhe,ich konnte seither kaum Reaktionen dazu zeigen,weder Wut noch Trauer noch Schmerz,das blieb einfach so alles in mir.Er hat mir wahnsinnig weh getan und er bemüht sich jetzt auch sehr um mich,......aber in gewissen Situationen halte ich es einfach nicht aus den Gedanken im Kopf zu haben wie er mit ihr im Bett war.....Es tut mir auch weh dass ich ihm vertrauen und glauben will,aber das haut jetzt noch nicht so ganz hin wie ich möchte.Ich will diese Gefühlsbombe die täglich in mir tickt endlich weghaben,ich will wieder ganz normal Gefühle zeigen können ohne alles in mich reinzufressen und es jeden recht machen zu wollen.Ich will wieder glücklich sein-und das auch mit ihm.
    Wisst ihr was ich tun soll?`
    Es is frustrierend daß ich bei Kleinigkeiten mich selbst komplett zusperr.



    Lg eure Angel :kiss4:
     
  2. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hallo :)

    Erstmal, verdrängen sollst du nichts, das ist nicht gut. Irgendwann kommt es eh raus und dann verarbeitest du umso schwerer.

    Dann - drei Monate sind eine verdammt kurze Zeit.
    Ist er da ehrlich schon fremd gegangen ?
    Gib dir bloß keine Schuld daran, das hat er selbst zu verantworten.
    3 Monate Beziehung und schon fremd gegangen, aus nichtigen Gründen.
    Gründe, die keine sind. Bist du sicher, dass er dir so viel bedeutet ?
    Kannst du ihm noch vertrauen ?
    Ich habe das Gefühl, du gibst dir auch noch Schuld daran, dass er fremd gegangen ist.
    Wenn er dich liebt, wird er nicht mehr fremd gehen und um dich kämpfen, ja. Aber das muss er erst mal beweisen, er muss daran arbeiten, dass du ihm wieder vertrauen kannst. Ihr müsst viel reden und er muss dich auch verstehen, wenn es dir mal nicht so gut geht.
    Aber in 3 Monaten kann man sich kein Urteil bilden.
    Wenn euch beiden was an euer Beziehung liegt, müsst ihr dran arbeiten.
    Und sehen, was die zukunft bringt.
    Gib ihm ne Chance, wenn es ihm wirklich leid tut. Aber pass auf, dass er es nicht ausnutzt, wenn du so gutmütig bist.

    Wünsch dir alles Gute
    Astralengel
     
  3. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    eine kurze frage. ich weiss noch nichts von deinen hormonstörungen. wirken sich die auf eure sexualität aus ?

    und...was sagst du selbst zu seinem argument? anerkennst du es ? denn selbst, wenn du es verstehen kannst...kann und darf ja wut und trauer, enttäuschung da sein, wenn schon nicht auf ihn und dich...dann auf die situation.
    ich mein jetzt nicht, dass du auf ihn und dich wütend sein sollst. aber sollte diese wut da sein, kann sie dich ja auf die spur bringen, worauf genau. auf die spur des traurig seins, des ent-täuscht seins (wovon?)...auf die spur deiner wünsche für die zukunft (an dich, an ihn)....und dann auf die spur der liebe, die wieder spürbar ist.

    liebe grüsse!
    :) jovannah
     
  4. AngelofLove

    AngelofLove Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    Wien
    Hallo Astralengel!
    Erstmal danke für deine Antwort.
    Du hast leider Recht - ja ich gebe mir die Schuld an seiner Untreue!
    Weil ich denke,wenn ich nicht manchmal so unnahbar gewesen wäre und ihm mehr Nähe und Sex gegeben hätte,wäre er mir nicht untreu geworden.
    Ja er bedeutet mir viel,darum habe ich ihm auch noch ne Chance gegeben,normalerweise verzeihe ich Lügen und Betrügen nicht....
    Er bemüht sich teilweise auch,sogar sein Bruder sagte zu mir daß sich mein Freund jetzt anstrengt seit ich ihm den Kopf gewaschen habe daß er treu und ehrlich sein soll.....sonst hat er sich nie so richtig ernsthaft um ne Frau ausser mir bemüht.
    Dennoch gibt es Dinge die mich wahnsinnig machen,daß ich hier jetzt zb. seit ca. 16h rumsitze und mich beschäftige weil er seinen Eltern etwas hilft,als ich ihn angerufen habe habe ich seine Mutter im Hintergrund gehört und um 20 Uhr meinte er er hat nur noch was im Internet gesucht,er kommt GLEICH rüber,....es ist bald 21 Uhr,sprich sein gleich dauert mindestens 60 Minuten und irgendwie macht mich das rasend.....


    Ich habe es ihm heute eh gesagt,
    wir werden es nur gemeinsam schaffen -und nicht anders!


    Lg Angel
     
  5. AngelofLove

    AngelofLove Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    Wien
    Hallo Jovannah!

    Danke für deine Antwort :o)
    Sagen wir mal so,bis vor einem Monat hat mir meine Hormonstörung wahnsinnig zu schaffen gemacht.Es sind alle Anzeichen da,bis auf die Blutung und unterdessen vielleicht ein paar Launen.Hauptsächlich krieg ich das mit dass es Tage gibt an denen ich überhaupt gar keine Nähe ertragen kann selbst wenn es "nur" Küsse oder Umarmungen sind,es schnürt mich innerlich total zusammen und macht mich rasend vor Wut,und dann gibt es natürlich auch Tage wo ich ganz viel Zuneigung und Nähe brauche.
    In den letzten vier Wochen hat sich unsere Beziehung ganz schön gedreht,ich lasse jetzt von mir aus auch schon den Sex zu,der mir am Anfang sehr zu schaffen machte,......Ich weiß nicht worauf ich sauer oder traurig sein soll,es war halt gestern Abend auch so ne blöde Situation da,wo ich dann einfach nur am Sofa gesessen bin und kurzzeitig heftig geweint habe und sagte daß es mir so weh tut,daß er mich betrogen und belogen hat und ich es nicht wirklich aus meinem Kopf rauskriege.Er versteht mich in solchen Situationen aber glaub ich,also er macht mir keinen Vorwurf daß ich weine oder so.



    'Lg Angel
     
  6. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    Hallo:kiss4: ,

    Ich kann verstehen wie sehr dich das alles verletzt und das du so schnell diesen vorfall nicht vergessen kannst.
    mir ging es vor jahren sehr ähnlich...ich habs zwei jahre mitgemacht, obwohl ich wusste was er macht, das er nicht die wahrheit sagt usw...da war so vieles das ich nicht näher erzählen und ausführen möchte. jedenfalls dachte ich lange zeit ohne ihn nicht leben zu können...aber hallo ich lebe heute noch..besser als zuvor.
    ich finde es ehrlichgesagt kraß, wenn er gleich zu beginn das bedürfnis hat mit jemand anderem ins bett zu gehen. aber sei froh das du es so früh herausgefunden hast und nicht erst viel später.
    was du letztendlich daraus machst ist allein deine entscheidung. du musst in dich horchen und schauen, was es mit dir macht. ob du so mit ihm weiterleben kannst oder ob es dich innerlich auffrisst. diese entscheidung ist nicht leicht, aber notwendig. in einer beziehung sollten beide partner glücklich sein (ohne sich für den anderen verbiegen zu müssen)..und wenn du mehr traurigkeit als freude erlebst ist es kein gutes zeichen.
    wenn er sich allerdings bemüht und es ihm leid tut, vielleicht war es tatsächlich nur eine einmalige angelegenheit??!!
    hör auf deine innere stimme *maldrück*:kiss4: :kiss4:

    ich bin ehrlich, würd mir heute sowas nochmal passieren, würde ich ihm die koffer packen. wenn ich eins hasse dann unehrlichkeit und fremdgehen*lach*
    egal wie toll der mensch sonst sein mag, aber das wäre für mich etwas das mich zu sehr verletzen würde.

    liebe grüße
    hamied :kiss4:
     
  7. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Liebe Angel

    wenn du soooo weiter denkst, ist es dein psychischer Untergang.
    Glaub mir, ich weiß, wovon ich rede, hab das alles durch (auch ohne Fremdgehen des Partners).

    Bei solchen und ähnlichen Themen wird immer wieder gesagt, man soll sich selbst lieben (sonst geht garnix)...

    Nun ich hab es Jahre lang probiert.
    Ich bin auch etliche Schritte weiter gewesen, war relativ selbstbewußt und stand zu mir.
    Aber es waren noch keine 100 %, denn, wie ich jetzt schon wieder öfter erfahren mußte, steckt das alte Verhaltensmuster (so, wie du es machst) noch tief in mir drinnen.

    Dieser Zwiespalt:läßt du jetzt Annährungen zu, nur, damit er nicht sauer ist, ich aber gar nicht möchte...
    Oder riskierst du , das er rumbockt, eingeschnappt ist, nur damit du die Annährungen gegen deinen Willen nicht zulassen mußt.

    Ich hoffe, du verstehst, wie ich das meine.
    Läßt du dich immerwieder darauf ein, gehst du irgendwann kaputt dabei.

    Ich glaub dir das aufs Wort, aber, wenn er dahinter steigt und du deine "Einstellung" (siehe oben von mir beschrieben) nicht änderst, dann wir er dich ewig ausnutzen

    dann soll er es beweisen, indem er Verständnis für deine Gefühlswandlungen zeigt, dich nicht drängt usw.

    Und wenn er mit der Ausrede kommen würde, er hätte so sehr "Druck" -
    sorry@alle
    - na und? hat er nicht zwei gesunde Hände?

    Eines möchte ich dir noch sagen.
    Du bist noch sehr jung, merke:

    ..es gibt nicht nur ne Hand voll, es gibt ein ganzes Land voll..

    Sollte er sich nicht anpasssen können dann laß ihn gehen, um deinet Willen.

    Ich wünsche dir alles Glück der Welt, das alles Gut wird, egal wie es ausgeht zwischen euch.

    :kiss4: Naivchen
     
  8. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Ich kann naivchen nur recht geben.

    ich hab mir auch immer die schuld gegeben, egal bei was...obs beim fremdgehen war, ein sinnloser streit..er hat es auch immer geschafft mich schuldig zu fühlen und sich herauszureden.
    glaub mir dich trifft keine schuld...egal was er tat oder tut...er ist für sich selbst verantwortlich. wenn ihm etwas nicht passt, so hat er einen mund um mit dir zureden...und nicht um irgendwo anders seinen spaß zu haben.

    und dieses abgestumpftsein kenne ich auch sehr gut...anfangs war ich verletzt, sehr verletzt...irgendwann war da garnichts mehr..endlose leere...es war als hätte ein teil in mir aufgehört zu existieren, zu leben...auch nach außen hab ich mir nie was anmerken lassen...ich habs auch immer verdrängt...vielleicht auch schön geredet..gerade auch weil ich mir selbst die schuld gab... weil ich dachte, ich würde es nicht anders verdienen.
    das musst du unbedingt abstellen, auch wenn es alles andere als einfach ist...aber auf dauer macht dich das kaputt. und das würde somit auch letztendlich trotzallem das ende der beziehung bedeuten...denn so bist du nicht wirklich fähig zu lieben..aus tiefsten herzen zu lieben. und vorallem bist du nicht diese traurige person...

    bitte schau nach dir und mach dich nicht verrückt...

    ich wünsch dir alles liebe
    hamied:kiss4: :kiss4: :kiss4:
     
  9. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Liebe Angel, ich schreibe dir als soch ein "Übeltäter" wie dein Freund.

    Du schreibst von deiner unendlichen Verletzung und gebrochenem Misstrauen - alles sehr verständlich, allerdings bringen dich die Antworten in diesem Forum nicht weiter.
    Die allermeisten Leute leben in einem Goldkäfig der Liebe, in dem alles heil ist und es nur Gerechtigkeit gibt. Jeder Mensch, der "FEHLER" macht, wird als übler Totsünder aus ihrer heilen Welt geschmissen!
    Vielleicht mögen mich viele nicht,weil ich fremdgegangen bin, ohne aber zu wissen, was ich empfand, als ich meine erste große Liebe, den Vater meiner Tochter, betrogen habe.
    Es war die Suche nach SEINER Liebe, nach SEINER Zärtlichkeit, nach SEINEM Begehren. Er hat mir (aus Eifersucht und Selbstzweifeln) fast garkeine Zärtlichkeiten mehr geschenkt.
    Ich war tottraurig darüber und hab mir nach einer gewissen Zeit eingebildet, das oberflächliche Knistern mit dem anderen wäre ein Liebesersatz.

    Lass dir nicht sagen, dein Freund ist ein ganz übler Bursche, der schon nach so kurzer Zeit fremd geht (die Dauer der Beziehung sagt nichts über Gefühle aus)!
    Wenn er ein übler Betrüger wäre, hätte er dich ganz einfach unwissend gelassen. Hat er nicht, im Gegenteil, er hat sich gestellt, obwohl du ihm keine Liebe schenkst und SOGAR JETZT keine Reaktion zeigst!
    Ich schwöre dir, du tust ihm genauso weh, wie er dir mit den Seitensprüngen.
    Der Unterschied zwischen euch ist: ER will die Beziehung aktiv retten.
    Du lebst passiv auf den Scherben deiner Gefühle.

    Ich bin durch die Beziehungshölle gegangen, um sein Vertrauen und seine Liebe zurückzugewinnen.
    Aber: Wir haben es geschafft. Er verzeiht mir jeden Tag ein Stück mehr, denn er hat verstanden, dass ich keine Triebtäterin oder Lügnerin bin!
    Ich bin auf der Suche nach Liebe, vielleicht noch mehr als viele andere, nur habe ich auf dieser Suche ein paar Sackgassen erwischt...

    Deinem Freund wird es genauso gehn.

    Wer verzeiht, hat die Spiele des Stolzes entlarvt!

    Alles Liebe, Silesia
     
  10. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    An alle anderen:

    Wer alle Fremdgänger in den bösen Übeltäter-Eintopf wirft, erkennt die Liebe nicht.
    Wer die Liebe kennen will, muss jede feine Nuance begreifen.

    Liebe ist kein vergoldeter Käfig,
    es gibt keine Engel und es gibt keine Teufel!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen