1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterstützung bei ADHS??

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von AnimaMea, 30. Oktober 2008.

  1. AnimaMea

    AnimaMea Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Ostfriesland
    Werbung:
    Hallo zusammen!
    Mein Sohn(13) ist zur Zeit in Behandlung beim Jugendpsychologen und wir warten auf die Diagnose ADHS.Das es eine Form davon ist,sind sich alle einig.
    Er ist sehr aggressiv,aufbrausend,hält sich an keine Regel und an keine Abmachung.Ich kann nicht mehr mit ihm reden,ohne das er wütend wird.

    Das schlimmste ist :die Schule!!Er wird eigentlich nur noch geduldet,wenn überhaupt.Schulverweise,Unterricht in anderen Klassen,Unterricht an einer anderen Schule!!!

    Er kann sich kaum konzentrieren,hat Wahrnehmungsstörung.
    Könnt ihr mir sagen,welche Bachblüten hier eingesetzt werden können.Ich möchte ihn gerne unterstützen,etwas ruhiger zu werden.
    Er ist manchmal gar nicht bei sich und kann nicht aufnehmen...:confused:

    Ich wäre euch sehr dankbar!
    Wenn ihr noch Infos braucht,fragt ruhig!
    Vielen Dank
    AnimaMea
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo AnimaMea,

    wie hast du nur die 13 Jahre überstanden? :kiss4:

    Denke, Bachblüten werden zu schwach sein um eine Veränderung zu bewirken.
    Wenn dein Kind hyperaktiv ist, dann arbeiten die Gehirnhälften nicht synchron (daher das Ritalin) und ein bestimmtes Hormon wird zu gering produziert oder zu rasch abgebaut.

    Mein Kind hat auf die beiden Punkte positiv getestet, allerdings bin ich GsD da schon nach 1 Jahr drauf gekommen.

    Such dir einen guten Physioenergetiker, denke, da wirst du gute Erfolge für deine Sohn erzielen können. Bei uns war es genau 1 Behandlung.

    Wünsche euch das Beste!
     
  3. AnimaMea

    AnimaMea Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Ostfriesland
    aaacchhhh...,ja ,ich weiß......ich halte es auch nicht mehr aus.Seit ca.einem Jahr ist es kaum noch erträglich!Durch die Pubertät sicherlich verstärkt!
    Das Retalin werden wir sicher bekommen,aber eben erst nach der Diagnose(Februar2009).Ich dachte,ich könnte ihn bis dahin ein wenig unterstützen,weißt Du?
    Ich habe selber sehr gute Erfahrungen mit Bachblüten gehabt!!!
    Aber wahrscheinlich hast Du recht!!!

    Kannst Du mir noch was sagen,was ein Physioenergetiker genau macht???

    Ich wäre dir sehr dankbar!:umarmen:

    Liebe Grüße
    AnimaMea
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Physioenergetik

    Meine persönliche Erfahrung ist, dass ein Therapeut, der mehrere zusätzliche Ausbildungen (andere Therapiearten) hat, einfach schneller und erfolgreicher arbeitet.

    Versuche Physioenergetik VOR der Ritalingabe - ich hoffe sehr, dass du es deinem Sohn ersparen kannst. :umarmen:
     
  5. AnimaMea

    AnimaMea Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Ostfriesland
    Danke für deine Hilfe!
    Kannst du mir noch den Unterschied erklären,zwischen Kinisologie und Physioenergetik??
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    So haargenau nicht. Aber die Kinesiologie ist die Basis der Arbeit eines Physioenergetikers. Da mein Kinesiologe im Laufe der Zeit immer diese oder jene Therapie dazu gelernt hat, ist mir der Übergang vom Kinesiologen zum Physioenergetiker entgangen. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen