1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterstellungen - Wie geht ihr damit um?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Kira, 7. April 2010.

  1. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi!

    Wie geht ihr mit Unterstellungen um? Wie reagiert ihr, wenn ein Mensch über euch unwahre Dinge behauptet, euch Worte und Gedanken unterstellt, die ihr nie gesagt oder gedacht habt? Was macht ihr,wenn diese Unterstellungen sogar richtig böswillig und gemein werden?

    Macht ihr einen Unterschied, von welcher Person solche Unterstellungen kommen? Sprich, ob ihr jetzt eine persönliche Bindung habt, im Job oder im Freundeskreis?

    Früher bin ich immer in die Rechtfertigungen verfallen, war traurig und fühlte mich ungerecht behandelt. Im Moment versuche ich das ganze spirituell zu sehen, doch irgendwie trifft es einem trotzdem, besonders, wenn es um Menschen geht, die einem nahe stehen. Irgendwie möchte man das schon klären, aber wenn es Menschen im Umfeld gibt, die sich aus böswilligen Unterstellungen nähren, ist das ja eine Neverending Story.

    Wie soll ich wirklich darüber denken? Wie fühlen? Wie handeln?

    Liebe Grüße
    Kira
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    wenns wirklich diffamierend ist gibts n gesetz gegen wegen übler Nachrede und man kann unterlassung und Schadenersatz einfordern
     
  3. Sepia

    Sepia Guest

    wie willst Du darüber Denken Fühlen und Handeln.?
    Handle so wie Du handeln möchtest, bei Freunden würde ich den Kontakt abbrechen weil ich mir sowas nicht mehr antun würde, bei Fremden ist es mir meistens egal und bei Familienmitgliedern hinterfrage ich mich selber und vielleicht ist ja auch etwas wahres dran....
    aber wie Du denken fühlen und handeln sollst von Aussen gesagt zu bekommen funktioniert ja nicht wirklich, weils dann nicht echt wäre und echt ist es nur wenn Du aus Dir selber heraus handelst und dass was daraus entsteht beobachtest, Du kannst nicht wirklich etwas falsch machen....
     
  4. Aurora

    Aurora Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    416
    Hallo,

    mit Unterstellungen gehe ich eigentlich gar nicht mehr um... solange ich mit mir selbst im Reinen bin, passt das schon. Das Leben "richtet es" in der Regel sowieso.

    Ansonsten gilt fuer mich das alte schwaebische Sprichwort: Mach wasst willscht, de Leut schwaetzet doch!

    Schoene Gruesse,

    Aurora
     
  5. Nami

    Nami Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    208
    wenn jetzt jemand zu mir kommt und plötzlich sagt: "du hast aber behauptet..." dann sage ich, wie es war, falls es ein missverständniss war. aber wenn sich das jemand aus den fingern saugt, beachte ich ihn nicht weiter.
    anders ist es aber wenn das zu ner art gerücht wird, und mich dann irgendjemand, der es von der freundin von x gehört hat, der das y gesagt hat, die es von z hat, weil ö es angeblich weiß.
    dann erkläre ich, wie es war. von mir aus auch allen, die mich darauf ansprechen.
     
  6. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    :confused:
     
  7. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Aus spritueller Sicht gesehen, das Ego ausschalten ....
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Für mich fühlt sich das grad so an, als käme da dein Unverständnis diesbezüglich her. Du fragst dich, was du tun sollst.
    Hast du mal in Betracht gezogen einfach auszutesten, was dir persönlich gut tut?
    Sayalla
     
  9. fina

    fina Guest

    Hallo, Kira,

    ich hatte gerade damit zu tun und es hat mich MAßLOS aus dem Gleichgewicht gebracht.
    Mein Ex-Chef unterstellte mir Sachen vor Gericht, von denen wir beide wußten, sie stimmen nicht. Er wollte mich fristlos kündigen können, damit die Stelle schneller für seine Schwägerin frei ist.
    Es blieb bei der normalen Kündigung, da die Richterin ihm kein Wort glaubte.

    Aber ich fühlte mich total beschmutzt und traute mich kaum noch unter Leute. Obwohl ja kein Außenstehender davon wußte.

    Ich bin da auch noch nicht ganz drüber weg. Aber es verblasst.

    Wenn man so verletzbar ist, ist man sich selbst vlt noch nicht sicher genug.

    Das ist dir jetzt sicher keine Hilfe, wollte dir eigentlich nur sagen, daß ich dich gut verstehe, wenn du enttäuscht, wütend und verletzt bist!

    Alles Liebe Fina :trost:
     
  10. friendlyviolet

    friendlyviolet Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo Fina

    .

    Mobbing, ist eine üble Sache. Dein Ex-Chef wollte deine fristlose Kündigung durchsetzen. Die Richterin hat,letztendlich aufgrund der Sachlage anders entschieden.

    Warum fühlst du dich beschmutzt? Warum isolierst du dich?

    Liebe Grüsse violet
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen