1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterschiedliche Aussagen

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von tigerlily3004, 13. Mai 2008.

  1. Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich habe mir auch schon des öfteren Rat bei einer Kartenlegerin geholt, wobei ich sagen muß, daß bisher nicht immer alles eingetroffen ist, was mir prophezeit wurde. Aber wie kann es eigentlich sein, daß verschiedene Aussagen rauskommen, wenn man zwei oder drei Kartenleger zu demselben Thema befragt? Liegt das an den unterschiedlichen Kartendecks, an der Interpretationsweise desjenigen oder an meiner jeweiligen Stimmung während des Gespräches oder wie? Normalerweise müßte doch jeder Kartenleger das gleiche sehen, oder nicht?
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Stell Dir Deinen Lebensweg als Astgabelrennen vor.
    Jedesmal wenn Du Dich entscheidest gelangst die an eine neue Gabel.
    Alle 3 Kartenlegerinnen haben recht gehabt.
    Sie haben Deinen Lebensweg vorgesehen.
    Nur Du hast leider eine andere Astgabelabbiegung genommen.
     
  3. Das trifft wohl zum Teil zu. In diesem Fall war es so, daß mein Freund mit mir Schluß gemacht hat und ich dachte, ist wohl besser so, auch wenn es weh tut, wir waren wohl einfach zu verschieden. Mit der Einstellung hab ich die erste Kartenlegerin angerufen. Die sagte dann, er wird nochmal auf mich zukommen, aber ich will dann nicht mehr. Diejenige hatte ich auch schon des öfteren kontaktiert, wobei nicht immer alles eintraf, was sie gesagt hat. Deshalb hab ich noch eine zweite Kartenlegerin befragt. Die sagte wiederum, wir werden auf jeden Fall wieder zusammenkommen und hat mich davon überzeugt, daß sich ein Neubeginn auch lohnen würde, was ich ja vorher noch bezweifelt hatte. Eigentlich hätte sie ja die Aussage der ersten bestätigen müssen, wenn man von meiner derzeitigen inneren Einstellung ausgegangen wäre. Die dritte hab ich im Grunde angerufen, weil die zweite grad nicht erreichbar war und die hat die Aussage der zweiten bestätigt und konnte auch noch recht genaue Zeitangaben machen. Diese beiden konnten auch sehr detaillierte Angaben über die Personen und die Situation machen und haben Sachen gesehen, was die erste nicht konnte bzw. gesehen hat. Und die erste hat z.B. auch behauptet, mein Ex hätte mit seiner vorherigen Freundin noch nicht ganz abgeschlossen, was die beiden anderen absolut verneint haben. Fand ich auch etwas komisch. Von daher kann man das Beispiel mit den Astgabeln wohl nicht generell heranziehen.
     
  4. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo,

    warum hast du nicht einfach nach deiner Einstellung, die du vorher hattest, gehandelt? Ich denke, du warst selber noch nicht so überzeugt davon, dass du es wirklich akzeptieren kannst.

    Das ist auch völlig in Ordnung. Nur so wie du selber noch nicht richtig überzeugt warst, so haben es die Kartenleger dir gespiegelt.

    Wir haben alle Möglichkeiten in unserem Leben. Es kommt darauf an, welchen Weg wir gehen wollen, welche Entscheidung wir treffen. Jeden Tag, jede Minute treffen wir Entscheidungen, die mal mehr, mal weniger unseren Lebensweg beeinflussen.

    Wenn du eine Richtlinie haben möchtest, dann höre auf dein Bauchgefühl. Glaube nie blind der Kartenlegerin, sondern fühle, ob die Antwort für dich stimmig ist. Wenn nicht, dann entscheide dich gegen das, was die Kartenlegerin sagt. Du hast die Wahl, nicht sie. Sie sagt dir, wo du zur Zeit stehst und die Tendenzen, wenn du weitergehst.

    Wenn du 5 Kartenleger anrufst, dann sagen dir 5 jeweils was anderes. Weil DU alle Möglichkeiten hast, aber auch nur DU entscheiden kannst.

    Meine Kartenlegerin wird immer wahnsinnig, weil ich grundsätzlich nie tue, was sie mir sagt. So trifft das meiste auch nicht ein. Deshalb ist sie aber keine lügnerin oder schlechte Kartenlegerin. Ich entscheide mich nur immer anders.

    Ich würde mir gar nicht solche Gedanken machen. Schau dir die Situation an und urteile selber, ob du dich damit wohl fühlst oder nicht. Und danach entscheide. Was könntest du verändern, was möchtest du machen.

    Das Bauchgefühl ist das einzige, was zählt. :liebe1:
     
  5. Klar, man sollte die Karten eher als Wegweiser sehen und nicht danach leben. Aber wenn man ziemlich verzweifelt ist, muß man sich doch auch irgendwo auf die Aussagen verlassen können. Deshalb ruft man da ja an. Ich möchte ja nicht noch mehr durcheinander gebracht werden als ich es ohnehin schon bin. Deswegen finde ich die Verantwortung der Kartenleger auch recht groß. Was wäre, wenn sich jemand umbringt, weil die Aussage des Kartenlegers nicht eintrifft? Ok, ist jetzt zwar etwas extrem, aber könnte ja durchaus passieren. Naja, ich für meinen Teil glaube und hoffe zumindest an/auf das, was die letzten beiden Kartenlegerinnen gesagt haben, zumal die zweite auch noch Botschaften von den Engeln empfangen hat. Genauer geht's ja eigentlich nicht, denk ich. :)
     
  6. svenja12345

    svenja12345 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    346
    Werbung:
    Hallo Tigerlily

    zuviel fragen macht keinen Sinn, es verwirrt Dich nur.
    Kartenlegen ist immer nur eine Richtlinie dessen, was passieren kann, wenn Du Dich so und so auf die Situationen einlässt.

    Ebenso ist es mir den Zeitangaben in den Karten, wenn man jemandem sagt, ... ja so Herbstende / Winteranfang kommt ein neuer Partner, dann soll das nicht heißen, daß man nichts mehr zu tun braucht, bis zu diesem Zeitpunkt.
    Richtig wäre immer zu sagen, wenn Du weiter so Deinen Weg gehst,mit Deiner Einstellung usw. dann wird ein Partner zu diesem Zeitpunkt in Dein Leben tretten.
    Aber sooft man das auch sagt, die Leute überhören das.
    Sie hören den Zeitpunkt und warten einfach ab.
    Das dann nichts passiert ist mehr als logisch !

    Ebenso mit Arbeitssuche, wenn man sagt im Frühling wirst Du einen Arbeitsvertrag erhalten, dann heißt das nicht,daß man ab sofort keine Bewerbungen mehr zu schreiben braucht, weil irgendein Chef Zuhause anklopft und sagt "würden sie vielleicht gerne bei mir arbeiten"

    man muß trotz Kartenlegen realistisch bleiben !! Das ist echt das wichtigste !
    Und wie meine Vorredner auch schon geschrieben haben, die Entscheidung welchen Weg man letztlich einschlägt, liegt immer noch bei einem selbst. !!!
    Ganz ganz wichtig !!!!

    alles Liebe
    Svenja:liebe1:
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Wenn man die Karten zu häufig mit denselben Fragen bombardiert, kommt auch ne Menge Dünnsinn raus. Entweder Du glaubst, was sie sagen, oder Du lässt es - ich weiss zwar nicht, ob sie wirklich beleidigt sein können, wenn sie zu häufig wegen demselben gefragt werden, aber manchmal hat es den Anschein...

    Wichtig zu wissen ist aber wirklich, dass es nur gilt, wenn Du so weitermachst wie bisher (oder das machst, was die Karten Dir raten).
     
  8. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    möchte hier mal was grundsätzliches anfügen: keiner!! KEINER hat die Verantwortung für dich. Nur du allein hast die, denn du bist ein erwachsener Mensch!
    Vergiss das nicht.

    LG Merope
     
  9. Da hast Du natürlich vollkommen recht. Ich könnte mir allerdings vorstellen, daß ein labiler oder depressiver Mensch das anders empfindet.

    Was die anderen Statements angeht – ich muß vielleicht noch dazu sagen, daß ich auch nicht uneingeschränkt das mache, was eine Kartenlegerin mir sagt. Das hatte jetzt wahrscheinlich den Anschein. Letztendlich muß man ja selbst wissen, für welchen Weg man sich entscheidet. Ich versuche halt, die Ratschläge zu befolgen und man muß halt auch selbst was dafür tun, wie Svenja schon sagte, und mit offenen Augen durchs Leben gehen. Sonst funktioniert es natürlich nicht. Was mein Ex angeht, hab ich schon für mich selbst beschlossen, daß ich für einen Neuanfang bereit wäre, weil die eine Kartenlegerin gesagt hat, daß er sich ändern wird. Sonst würde das für mich auch keinen Sinn machen.

    Was das häufige Nachfragen angeht – da hab ich auch schon gedacht, daß das vielleicht nach hinten losgehen könnte. Ok, so oft war es jetzt nicht. Ich hab mit den beiden letzten Kartenlegerinnen, die ich kontaktiert habe, insgesamt ein paarmal gesprochen, weil es mir in dem Moment ziemlich schlecht ging. Erstaunlicherweise haben sie mir jedesmal dasselbe Ergebnis bestätigt und konnten auch sehr genau ins Detail gehen und haben meine Zweifel damit wieder beseitigt. Und das hat mich dann doch überzeugt, daß es diesmal schon so kommen wird wie sie sagen.
     
  10. xxeowynxx

    xxeowynxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    4.087
    Werbung:
    aber ehrlich gesagt, warum dann überhaupt karten legen und legen lassen? mein bauchgefühl habe ich doch ohnehin und wenn ich dann noch alles anders mache, als mir ein KL, den ich als lebensberater sehe, sagt, dann ist das doch alles irgendwie ziemlich sinnlos....*grübel*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen