1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterschied zwischen Edelsteinen, Kristallen, Mineralien & Heilsteinen?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Jabcita, 1. Juli 2010.

  1. Jabcita

    Jabcita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    blöde Frage, aber kann mir jemand kurz und knackig den Unterschied zwischen Edelsteinen, Kristallen, Mineralien und Heilsteinen nennen?

    Klar ich kann bei Google suchen, aber es gibt keinen direkten Vergleich irgendwo.

    Wäre sehr dankbar.
    Gruß, Jabcita
     
  2. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Ich probier's mal.

    Edelsteine können Heilsteine sein - Rubine, Smaragede, Diamanten - sie alle haben eine Wirkung auf den Träger. Heilsteine sind Edelsteine, jeder auf seine Art.

    Steine bestehen unterschiedlichen Kristallsystemen (die ich jetzt nur am Rande parat habe - ich glaube, es gibt vier oder fünf verschiedene Arten davon, je nach Art des Aufbaus)

    Mineralien wieder können in den Steinen enthalten sein.

    Liebe Grüße
    jo
    :)
     
  3. Jabcita

    Jabcita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    20
    hi jo, danke für die antwort.

    also sind edelsteine = halbedelsteine und mineralien und bestimmte edelsteine haben verschiedene kristalline strukturen, weswegen sie zusätzlich kristalle genannt werden können?

    und alle zusammen können heilsteine genannt werden?

    verwirrt. :)
    jabcitA
     
  4. Heldin

    Heldin Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    324
    Heilsteine sind nur Heilsteine, wenn man sie halt zum heilen verwendet.
    Z.B. ist Ringelblume einfach eine Pflanze, aber man kann sie auch Heilpflanze nennen, weil man damit eben auch heilen kann (sie beschleunigt Wundheilung).
    So ist ein Bergkristall ein einfaches Mineral, aber man kann damit auch heilen, ("Der Bergkristall soll geistige Blockaden beseitigen und soll Klarheit, innere Harmonie, Ausgewogenheit und Sensitivität verleihen") (hab ich grad aus dem Internet zo ge-cpy-pasted, hehe :D)

    Heldin
     
  5. sawi

    sawi Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    34
    Vereinfacht erklärt:

    Ein Mineral ist eine bestimmte homogene chemische Zusammensetzung (in einem bestimmten Kristallsystem) die als Feststoff auftritt, zb. Quarz=SiO2.
    Ein Mineral allein kann schon gesteinsbildend sein (zb. NaCl) oder auch viele Minerale bilden ein Gestein (zb. Granit).
    Als Kristall wird in der Regel ein Mineral bezeichnet dass in seiner ursprünglichen kristallographischen Form gewachsen ist. So ist zb. der Bergkristall genau das selbe wie der Quarz im Granit, hat eben nur seine schöne Kristallform die ihm durch seine Kristallgitter vorgegeben ist.
    Ein Edelstein ist einfach ein Stein der als Schmuckstein dient, bzw, etwas besonderes darstellt, in der Regel auf Grund seines Aussehens.
    Naja und ein "Heilstein" soll angeblich heilen (selbsterklärend).
     
  6. Jabcita

    Jabcita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2010
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    danke für die antwort.

    aber so ganz klar scheint mir da die trennung nicht zu sein. zumindest findet man nirgendwo eine schriftliche, offizielle unterscheidung der verschiedenen begriffen, die scheinbar ziemlich nah beieinander liegen. jeder hat eine etwas abweichende erklärung.

    bis auf den begriff heilsteine - da scheinen sich alle ziemlich sicher.*

    *habe auch in anderen foren mal nachgefragt, wie die das da so sehen.

    lg, jabcita
     
  7. sawi

    sawi Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    Hallo Jabcita,

    eigentlich ist dass doch ganz leicht.
    Natürlich hat jedes Mineral auch intern seine festgelegte Kristallstruktur. Man spricht aber eigentlich nur von Kristall wenn diese auch makroskopisch sichtbar wird (zb. der Bergkristall der seine Form vom Kristallsystem aufgezwungen bekommt. Andere Quarze haben nicht den Platz bzw. die Zeit um auch makroskopisch ihre Kristallform zu zeigen, zb. im Gesteinsverband wo sie mit anderen Mineralen konkurieren).
    Und ein Mineral ist eben eine bestimmte chemische Zusammensetzung die, gepaart mit einem bestimmten Kristallsystem, charakteristisch ist für das Mineral.
    So haben beispielsweise Calcit und Aragonit beide die chemische Formel CaCo3, unterscheiden sich aber im Kristallgitter (Calcit ist trigonal und Aragonit ist orthorombisch). Es sind daher zwei verschiedene Minerale (die aber durch Umkristallisation auch ineinander übergehen können).

    Edelsteine sind einfach nur Steine die etwas besonderes darstellen. Dies kann ein Mineral sein, häufig natürlich ein einzellner Kristall), aber zb. auch ein Fossil (zb. werden aufgeschnittene Ammoniten gerne als Schmuck benutzt).

    Hoffe ich konnte dir helfen und dir sind die Unterschiede jetzt bewusst.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen