1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterschied Crowley Thoth-Tarot zu anderen Kartendecks

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von leraje, 9. September 2009.

  1. leraje

    leraje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    kennt sich jemand genauer aus? Inwiefern unterscheidet sich das Crowley Thoth-Tarot von Lenormand- oder Rider Waite-Karten? Gibt es Deutungsparallelen?
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    ich kenne alle aber bin einfach bei crowley geblieben weil ich das hintergrundwissen ...das da mitschwingt einfach gut finde und ich dadurch auch ein paar krücken der deutung habe ...das hat mir persönlich sehr geholfen...:)
     
  3. loki1705

    loki1705 Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Beiträge:
    41
    bei der grossen arkana gibt es einige kleine aber feine unterschiede:

    die kraft wird zur lust (triebkraft ), die mässigkeit zur kunst ( alchemie )die gerechtigkeit wird zur ausgleichung (resonanz) das rad des schicksals wird zum glücksrad resp schlicht Glück....und die welt wird zum universum.
    die markanteste änderung ist die wandlung des( "höchsten ")gerichts zum AEON wodurch er den aspekt der erneuerung und des belebenden impulses mehr in den vordergrund rückt.
    ähnlich verhält es sich auch bei der kleinen arkana. die kleinen arkana bei crowley sind eine mischung aus dem traditionellen ( marseille ) und den waite karten......
    ( man könnte annehmen sein abgang vom golden down hat ihn überhaupt angestachelt ein "anderes" tarot zu machen,wobei er die symbolik veränderte die nicht in seine ideologien passte, und wegen selben er dem golden down den rücken kehrte )
    .........welchen er zusätzliche symbolik und "farbe" verlieh.
    die münzen werden zu scheiben wobei er sich mehr der materie als dem materiellen zuwendet...( hmmm und das vom grössten schwarzmagier des 19 jh :D :rolleyes::tomate:)
    die hofkarten ändern sich soweit das es das weibliche prinzip mehr hervorgehoben wurde, bei waite ist die königin die einzige weibliche hofkarte.....
    intressant ist allgemein bei tarot ist nun das schwert oder der stab das symbol des feuers......? warum gerade crowley diesen wesentlichen teil des kleinen arkanas abänderte und den stab dem feuer zuordnete bleib mir ein rätsel...manche munkeln er hätte das absichtlich, gemacht da er gerne andere auf eine "falsche" fährte lockte.....schlussendlich taten es ihm ja auch viele gleich...:D

    ansonsten bleibt der eremit ein eremit, die 7 schwerter ist keine schöne karte, und der narr ist ein narr ( wobei ich bei letzterem nicht sagen würde ist und bleibt ein narr;) ) lustig finde ich eigentlich das der narr die einzige trumpfkarte ist welche es bis ins "moderne" kartenspiel geschafft hat, als joker :D

    grüessli loki
     
  4. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Weil er es IST, in jeglicher Sicht ;)
     
  5. loki1705

    loki1705 Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Beiträge:
    41
    Bingo ;)
     
  6. loki1705

    loki1705 Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Beiträge:
    41
    Werbung:
    ach ja der unterschied tarot lenormand hätte ich doch fast überlesen....oder man könnte sagen ich hab mich wohl verhört :D.....

    naja das lenormand eignet sich mehr für die wahrsagerei, und es kann hellsicht fördern indem seine einfach gehaltene symbolik die " hellsicht" hellfüllig-hörigkeit was auch immer forciert. geht jedoch kaum in die selben tiefen psychologischen aspekte wie das tarot,
    das tarot ist eher ein einweihungsweg zu den mysterien ( hermetik, alchemie )
    und und bietet sich natürlich, da alle aspekte des lebens enthalten ebenso zur divination, wobei es aber eben eher psychologischen charakter hat, und sich weniger gut eignet "prognosen" zu erstellen als zum beispiel das lenormand oder die kipper, zigeuner, sybillen.......
     
  7. leraje

    leraje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo Loki,

    wow, ein Wust an Informationen! Da habe ich noch einiges nachzuholen, scheint mir, um da durchzusteigen ;) Vielen lieben Dank für die Aufklärung! LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen