1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

unternehmenstätigkeit

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von unterwelt, 12. März 2009.

  1. unterwelt

    unterwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.452
    Werbung:
    hallo

    nun ich bin grad dabei ein konzept plan zu entwickeln
    man muss ja mal gewisse dinge abprüfen
    tja ist ganzschön teuer insgesamt wenn man mal so ein laden aufmachen möchte
    nun ja wenn jemand da so ratschläge der schon irgend wie selbstständig tätig ist hätte
    wäre das ganz hilfreich
    man brauch eben da auch sachliche hinweise
    und ohne schlüssel sind gewisse türen eben irgendwie verschlossen

    gibts da jemand der irgend welche broschüren über händler für waren kennt
    das internet ist im gewissen sinne überfluten mit dergleichen
    sollte aber nicht unbedingt allround sein
    es gibt da ja verschiedene häuser
    und alle haben gewiss irgendwelche prinzien

    nun ich will da gewiss nichts überstürzen
    aber muss ja mal gewisse dinge immer so abprüfen
    hab da gezielte vorstellungen entwickelt die allerdings auch standort abhängig sind
     
  2. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Was hast Du denn überhaupt vor?
     
  3. Laneta

    Laneta Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Kärnten
    Ja das wär sicher hilfreich, wenn du uns das erzählen würdest......:confused:
    Ist ja immerhin ein Unterschied ob du Esoterikartikel verkaufen willst oder Wurstsemmel.;)
     
  4. unterwelt

    unterwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.452
    nun ich will artikel anbieten die im rahmen der esotherik liegen
    also hauptsächlich wachsartikel und gesteine
    naja die räumlichkeiten werden werden da nicht den rahmen sprengen
    aber ich denke der platz ist ausreichend dafür
     
  5. Laneta

    Laneta Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Kärnten
    Du schreibst du hast gezielte Vorstellungen entwickelt.
    Was denn für welche?
    Mit Gesteinen meinst du vermutlich Edelsteine, Heilsteine, Mineralien allgemein.
    Wachsartikel-Kerzen, oder?

    Mit Flyer oder Broschüren über Firmen bei denen du diese Artikel beziehen kannst, kann ich dir nicht dienen.
    Ich beziehe meine Waren über Firmen im Internet. Allerdings gibt es-meines Wissens- keine Firma die alles anbietet.
    Kommt immer darauf an was du haben willst. Bei den Mineralien solltest du dich auskennen, weil, wenn das nicht der Fall ist, besteht die Gefahr das du besch........ wirst.
    Ich habe lange nach den richtigen Anbietern gesucht. Wenn du möchtest schicke ich dir einige Adressen per PN.
    Ich mache auch vieles selber, ist für mich billiger und ich kann auf Wünsche der Kunden eingehen. Weil nämlich die meisten Kunden wollen das was du gerade nicht hast................:confused:
     
  6. unterwelt

    unterwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.452
    Werbung:
    ja so im bereich der steine hab ich mehr an die erschwinglichen preise gedacht
    hab auch mal ein bischen intesiver kalkuliert
    müsste mich wohl aber erstmal um andere institutionen kümmern
    gewisse kalkulationen erfordern eben auch ihre zeit
    da muss mal auch mal andere sachen vernachlässigen
    ich glaub nicht das selbstständig machen unbedingt einfach ist
    und ich hab im laufe der jahre auch schon viele fallen sehen
    gibt viele gute gründe warum

    hm naja händler weiß ich jetzt schon ein bischen mehr
    hat auch etwas zeit gekostet
    hab da mal eine kataloge durchgekuckt
    da bieten sich auch einige möglichkeiten
    allerdings gibt es auch händler die lieber langfristige verträge machen
    da kann man dann zwar beim einkauf sparen ist aber auch teilweise an den diesen gebunden
    und in manchen verträgen darf man dann halt auch gar keine anderen waren in dem geschäft/gewerbe anbieten
    würde sich viueleicht bei kerzen ermöglichen
    und wenn man irgendwie vielseitig anbieten will wird man wohl ein bischen mehr bezahlen müssen für die waren

    gewisse dinge sieht man eben nur lokal
    und die müsste man auch einberechnen
    und kucken was da unterm strich eventuell rauskommen könnte
    gewisse dinge müssen eben immer bezahlt werden
    und kaufkraft ist auch begrenzt
    je nach dem halt
    und gewisse förder mittel sind eben auch irgendwann zuende

    @ laneta
    wie lange führst du den dein geschäft schon
    und wieviel raum nutzt
    würd mich mal interessieren
    ja ist schon sone sach mit dem angebot
    da sollte man eventuell nicht ganz so sparsam sein

    naja ich glaub ichmuss erstmal andere dinge klären
    aber
    frag mich da aber schon ob es eventuell sinnvoller wäre auf einen warentyp zu setzen um halt da auch entsprechende angebote zu haben
    man kann ja auch nicht immer lagern
    oder eben nur begrenzt
     
  7. Laneta

    Laneta Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Kärnten
    So ein Geschäft braucht viel Planung und Vorbereitung.
    Die Größe des Geschäftes ist erst mal nicht so wichtig, der Standort hingegen schon.
    Die Konkurenz sollte auch möglichst weit weg sein.
    Ich habe mich vorher informiert was die Konkurenz so anbietet, welche Preise sie haben usw. Gut ist auch Marktforschung zu betreiben, welche Artikel sind besonders gefragt.
    Natürlich gibt es auch bei der Esoterik "Modeerscheinungen". Edelsteine sind derzeit "in", allerdings ändert sich das auch wieder, da ist es dann wichtig das man mit der Zeit geht.
    Also das anbietet was die Leute haben wollen. Ich mache es so, sollte jemand etwas haben wollen was ich gerade nicht da habe, bestelle ich es, bei den meisten Firmen bekomme ich die Ware innerhalb von 2 Werktagen, soviel Zeit hat fast jeder Kunde.
    Ganz wichtig ist eine gute Beratung, viele Kunden beginnen erst sich mit Esoterik zu beschäftigen, da ist es von Vorteil wenn sie merken das sie gut beraten werden, sie kommen dann immer wieder und so gewinnt man Stammkunden.
    Das Ambiente eines Geschäftes muß natürlich auch stimmen, nicht zu grelles Licht, beruhigende Musik, angenehme Düfte usw.
    Die Räumlichkeiten sollten von der Miete her auch nicht zu teuer sein. Nach der Eröffnung dauert es eine Zeit bis der Laden angenommen wird, deshalb sind die Umsätze am Anfang auch dem entsprechend. Die Miete ist aber monatlich zu zahlen, ob die Umsätze nun passen oder nicht, genauso ist es mit der SV usw. Umsatz ist nicht gleich Gewinn, das beachten viele Existenzgründer meist nicht.
    Ich würde dir auch empfehlen dich über Förderungen zu informieren in Ö gibt es über das AMS und über die WK Förderungen für Neugründer.
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Auf Anhieb würde ich sagen: Vergiß es, wie willst Du damit Deinen Lebensunterhalt verdienen? Sei realistisch, es geht um Geld und Deine Zukunft.

    Als Zweites würde ich fragen: hast Du eine Marktanalyse gemacht, damit Du die Sache realistisch einschätzen kannst? Wieviel Geld wirst Du wann mit diesem Geschäft verdienen können? Mache einen Plan für in 3 Monaten, in einem Jahr, in 3 Jahren und in 5 Jahren, ermittele wieviel Geld Du damit verdienen kannst und dann fülle den Rest Deines Einkommens mit weiteren Tätigkeiten auf. Aber etwas Reales, sonst haut Dich jede Bank vom Stuhl, auf dem Du ja dort wohl wirst sitzen müssen, um erst mal Waren einkaufen zu können, die ersten Monate bis Jahre über die Runden zu kommen und so weiter.

    Wie man einen Unternehmensplan erstellt, kannst Du z.B. hier lesen, unter download: http://www.ac-quadrat.de/

    Nehme an einem Existenzgründungswettbewerb teil, wenn Du soweit bist. So bekommst Du kostenlose Beratung und kannst das alles auf realistische Beine stellen.

    lg,
    TM

    P.s.: entwickele ein Konzept und kein Produkt. Produkte reichen allgemein nicht aus, um am Markt zu bestehen. Informiere Dich gründlich und arbeite Dich ein. Hole Dir einen Bildungsscheck und mache bei Deiner IHK einen Existenzgründungskurs.
     
  9. unterwelt

    unterwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.452
    @laneta

    auch wenn das geschäfts intern ist könntest du mir bitte sagen wie hoch deine fixkosten pro monat sind und wieviele angestellte du hast

    @triximausie

    ratschläge wie diese

    interessieren mich schon lange nicht mehr
    aber was du sonst noch gesagt hast macht auf jedenfall sinn

    nun alle wollen sicherheit ohne risiko und ihr monatliches gehalt
    ich hatte genug leute um eine gut funktionierende firma aufzubauen
    aber alle waren im grunde nur zu feige an einer ohg teilzunehmen
    obwohl sie selbst genau wußten das sie spezialisten auf ihrem gebiet sind
    und es genau das ist was sie eigentlich gelernt haben
    wie soll man da was machen wenn niemand mehr den mut hat etwas zu tun
    und wo soll dann die arbeit herkommen von der alle reden

    natürlich hab ich noch keine entgültige entscheidung gefällt aber ich seh es auch nicht ein meine ideen immer wieder einfach so in den papierkorb zu werfen ohne ernsthaft das mal durch zu rechnen und dazu brauch man reale zahlen die man meist erst bekommt wenn man schon drin ist im geschäft

    am ende zählen für mich nur die zahlen die unterm strich rauskommen
    das ist wahnsinn klingt für mich wie wolfgang petry
    und von sowas krieg ich kopfschmerzen
    außerdem verdient man mit kunst eh kein geld
    ich bin kein heiliger
    und im grunde genommen ist mir egal was ich verkaufe hauptsache die bilanz stimmt und ich kann die miete und die angestellten bezahlen
     
  10. Laneta

    Laneta Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Hallo unterwelt,
    also Fixkosten zu nennen ist schwierig. Ich zahle keine Miete fürs Geschäft.
    Angestellte habe ich auch keine, deshalb sind meine Ausgaben relativ gering.
    Die SV richtet sich auch nach den Einnahmen.
    Ich weiß allerdings aus früheren Erfahrungen das es für den Anfang empfehlenswert ist ein günstigeres Geschäftslokal zu mieten, weil die Anlaufzeit dauert und das bedeutet das die Einnahmen nicht berauschend sind. Außer man hat Privatvermögen oder Nebeneinkommen um diese Zeit zu überbrücken.
    Ein Risiko geht man immer ein bei so einem Vorhaben, aber wenn man sich eines gewissen Risikos bewußt ist, warum sollte man seine Idee nicht umsetzen? No risk no fun.
    Aber das muß natürlich jeder für sich entscheiden....................................................
     

Diese Seite empfehlen