1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

~Unterliegt die Göttliche energie selbst einem übergeordnetem universellem gesetzt?~

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von kammamamachen, 27. August 2010.

  1. kammamamachen

    kammamamachen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.186
    Werbung:
    Unterliegt die Göttliche energie selbst einem übergeordnetem universellem gesetzt wogegen sie machtlos ist?
    Dem gleichnis im garten eden nach zu urteilen,als die "schlange" die erkenntnis weiterreichte,war es dem mensch anhand des freien willens möglich die erkenntnis anzunehmen...woraus ich schluss folgere,dass die göttliche energie selbst einem gesetz folgen muss,dass die dynamiken der "ent-wicklung" forantreibt...ein universalgesetz das sich selbst erschaffen hat und somit sich selbst gehorchen muss... ?!


    LG
    Kamma
     
  2. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Hooray.
    Endlich mal jemand der in Erwägung zieht, dass selbst derjenige, der die Menschheit und das Universum schuf und (aus unserer Perspektive) die vollkommene Macht darüber hat, immer noch gewissen Einschränkungen unterliegen könnte. :D
     
  3. kammamamachen

    kammamamachen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.186



    Ich gehe nicht von der prämisse der einschränkung aus,sondern von einer dynamik die in sich nicht energetisch nach hinten arbeiten kann,wie bei babies:zahnen,krabbeln,sprechen,laufen etc
    Es kann sich nur nach vorne "ent-wickeln" weil ansonsten eine umkehr der geschehnisse stattfinden müsste...
     
  4. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.193
    Ort:
    Niedersachsen

    Ich bin der Meinung, dass das, was in der Bibel als "Gott" bezeichnet wird, nicht die höchste Instanz ist, sondern nur ein sehr hohes Wesen, dass noch höheren Gesetzen unterliegt.
    Von daher, guter Gedanke!
    :umarmen:
     
  5. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    In der Gnosis, steht dazu eine schöne Geschichte.

    Mal sehen ob ich sie finde, da wird beschrieben, dass der Göttliche Geist, die Erde befruchtet hat, sich sozusagen mit der Erde so vermählt hat.

    Als diese Große Urkraft=Gott im Universum noch eine größere Kraft als sich
    selbst endeckte, verließ er die Erde, "um diesem" zu folgen.

    Aber nicht ohne, sein Bewusstsein=Geist auf der Erde zurück zu lassen.
     
  6. Palimm

    Palimm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Erde, D, HL
    Werbung:
    ...vieles mehr ist möglich, als wir alle zusammen uns vorzustellen wagen.
    Mir hat sich das Universum als eine Ansammlung von "konkurierenden" GalaxieGöttern vorgestellt. Also Milliarden Galaxien=Milliarden Erfinder (Schöpfer,Götter) Ich fand jedoch keine Entität die Oberaufsicht über alle Galaxien führte, auch sind die Galaxien nie gleich, weshalb ich darauf schloss, daß jede Galaxie auf eigenen Evolutionswegen wandelt. Innerhalb der Galaxien scheint die jeweilige Zentralsonne das bestimmende Element zu sein. Einziges "Gesetz" könnte das Wachstum oder auch vorwärts gerichtete Evolution und Erhalt des Lebens sein. Auch eine Grenze des Universums fand ich keine, es dehnt sich ständig aus, weil überall neue Zentralsonnen auf die Idee kommen, eigene Planeten zu gebären bzw. zu "produzieren" um darauf die Zeit als Lebewesen im Sekundentakt erleben zu können.
    Aber diese Antwort kann morgen schonwieder Schnee von gestern sein...
     
  7. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    soviel ich weiß, war der gott des alten testaments ein annunaki.
     
  8. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.193
    Ort:
    Niedersachsen

    Oder sogar mehrere, denn an einigen nicht korrigierten Stellen redet dieser Gott im Plural.:D
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    jedes denken also auch deines...unterliegt der gesetzmässigkeit dieser sichtbaren welt...wenn du nach innen gehst...übernimmt dein denken und handeln so allmählich das licht der erkenntnis ..und klarheit dein leben
     
  10. kammamamachen

    kammamamachen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.186
    Werbung:
    Sehr interressant :)
    Eine endgültige antwort werden wir hier wohl nicht finden aber es gefällt mir mich mit euch darüber auszutauschen...

    Des weiteren stellt sich mir auch die frage,worauf sich denn nun eigentlich das universum hin entwickelt...wie oft kann ein universum in sich sterben und sich wieder selbst gebären...sind die kreisläufe endlos und worauf zielen sie aus...

    LG
    kamma
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen