1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterbindung oder Vasektomie und spirituelle Entwicklung

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von prana73, 28. Oktober 2008.

  1. prana73

    prana73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Ich grüsse euch alle!

    Hat jemand von euch mehr Wissen über die Beeinflussung einer Unterbindung der Frau oder des Mannes auf die spirituelle Entwicklung? Ich habe da schon einiges gehört, z.T. aber recht kontrovers. Würde dieses Thema gerne hier diskutieren oder zuhören wenn jemand mehr Wissen mitbringt.

    Namasté - Prana73
     
  2. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Beides eine bessere Alternative als wenn betreffende Organe entfernt werden.
     
  3. hochkoenig88

    hochkoenig88 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    204
    Hallo,
    es geht ja nicht darum, Kinder zu kriegen oder nicht...
    Der Sextrieb kann natürlich bei der spirituellen Entwicklung hinderlich sein.
    Beispielsweise wurden ja früher in China die Leute Kastriert und Samenleiter unterbunden. Sehr spirituell waren die aber nicht...
    Anderseits sagt der Dalai Lama, das es beim Höhepunkt einen Moment gibt, der den Erleuchtungszustand sehr nahe kommt, nämlich wenn man sich auf den "Blauen Punkt" konzentriert, ist das die selbe Ekstase wie bei intensiver Meditation.
    Choa wollte immer sie Sexenergie ins Herz- und Kronenchakra ziehen...

    Auch wenn man sich die Eunuchen anschaut, haben die nichts spirituelles. Die Mönche, die selbst "Enthaltung" praktizieren wollen, haben die Größten Probleme mit dem natürlichen Trieb.

    Also ich denke, ein gesundes Sexleben ist durchaus spiriztuell Gesund!
     

  4. Also ich denke jeder Mensch der schon eine gewisse spirituelle Reife erreicht hat, wird bestätigen können dass die Sexualenergie bei hohem Energienevau steigt. Man muss eben nur lernen diese richtig zu kanalisieren um nicht den ganzen Tag "dauergeil" zu sein *lach*, Tantra z.Bsp. ist dafür ein gutes Lernprogramm. Und in Kombination mit diversen Heiltechniken durchaus förderlich seine Potenziale zu steigern.
    Unterbindung finde ich persönlich einfach unnatürlich und es ist auch eine veraltete Ansicht, denn wer bitte schön ist dadurch erleuchtet wurden? Sexualität gehört zum Menschen dazu und ist auch wichtig für die spirituelle Entwicklung wenn man es ganzheitlich betrachtet.

    @hochkönig

    *lol* ich wusste garnicht dass du so witzig sein kannst ... aber wahrscheinlich ein vertipper

    Gruß Elvira
     
  5. sadsam

    sadsam Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Wien 22
    Eine Unterbindung der Frau oder des Mannes hat mit dem Sexualleben nichts zu tun. Das funktioniert ja weiterhin wie vorher, lediglich wandern keine Samenfädchen aus dem Hoden in den Penis und kein Ei mehr in die Gebärmutter. Mit den Trieben hat das genau nichts zu tun. Der Zyklus bleibt ja Erhalten. Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass das eine Auswirkung auf die spirituelle Entwicklung haben soll/kann.

    Gruß
    Sad Sam
     
  6. Werbung:
    Hallo sadsam,

    Stimmt du hast recht, ich hatte die Überschrift wohl nicht richtig gelesen.

    Das einzige was sicherlich verändert wird ist dass man dann einfach freier ist mit der Sexualität, eben ohne die "Angst" einer ungewollten Schwangerschaft, besonders bei Frauen ist das sicher ein Unterschied.
    Aber ich denke auch dass sich das in keinster Weise auf die spirituelle Entwicklung auswirkt, es sei denn die Angst vor einer Schwangerschaft blockiert etwas.

    Gruß Elvira
     
  7. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Es wirkt sich definitv nicht auf die Entwicklung aus ! .

    Die Vasektomie ist ein vergleichsweise harmloser Eingriff. Das geht ambulant und dauert `ne viertel Stunde.
    Unterbindung bei der Frau ist schon nicht mehr ganz so harmlos und birgt natürlich auch ein höheres Risiko im Sinne einer energetischen Entgleisung durch die OP.

    Die Sexualenergie bleibt in beiden Fällen erhalten.
     
  8. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Werbung:
    Die Enthaltsamkeit der Geistlichkeit hatte ja früher den Hintergrund, das sich diese Menschen durch diese Triebe nicht von ihrem spirituellen Weg abbringen lassen sollten. Ihnen wurde erklärt, das sie alle Energie auf ihren Glauben und den Dienst an der Gemeinschaft richten sollten. Das Problem ist nur, das die Kirche ihnen nicht wirklich bei gebracht hat ihre angestaute Sexenergie zu transformieren und daraus resultierten diverse Probleme und Übergriffe.

    Sexenergie kann gut transformiert werden, wobei ich meine, das es nicht unbedingt nötig ist, denn Sex ist ja in der spirituellen Entwicklung nicht hinderlich.

    Ich kann mir nicht vorstellen, das eine Vasektomie ein Problem bezüglich der spirituellen Entwicklung bringen wird - eine Unterbindung auch eher nicht - wobei halt die OP ein Risiko ist.

    Lg
    Elisabetha
     

Diese Seite empfehlen