1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterbinden beim Mann

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Deva, 3. Juni 2006.

  1. Deva

    Deva Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich hätte mal eine Frage:

    Mein Mann und ich haben die Familienplanung eigentlich abgeschlossen und uns für eine endgültige Verhütungsmethode entschieden, da ich weder Hormone noch die Spirale vertrage und für lange Jahre ist es ja auch keine Lösung. Nun möchte sich mein Mann also unterbinden lassen. Wir möchten nur gerne wissen, ob dies auch Nebenwirkungen haben kann. Die Ärzte sind natürlich gelassen wie immer. Hat jemand von euch ERfahrungen, die er mit uns teilen könnte? Es ist doch möglich, dass sich das auf die Psyche des Mannes auswirkt, oder? Ich möchte eigentlcih keine Vermutungen und Spekulationen, ich möchte die bitten, die selbst Erfahrung haben oder etwas gehört haben, ob es immer problemlos ist, oder es etwas gibt.

    Ich danke euch,
    Deva
     
  2. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    ich habe die Operation 1992 nach der Geburt unserer Jüngsten ambulant machen lassen

    es hat bei mir ein paar Tage mehr als angekündigt gedauert, bis ich wieder schwer heben konnte etc.

    Aber ansonsten habe ich insgesamt mehr Vorteile als Nachteile erlebt.

    Meine Milz liegt in der Grösse leicht über dem Durchschnitt. Dass das eventuell mit der Aufarbeitung des abgestorbenen Eiweisses aus der ja weiterhin stattfindenen Samenbildung zusammenhängen könnte, ist nur eine vage Vermutung von mir.

    Beim Abgang von Samenflüssigkeit habe ich jedenfalls vor der Operation jeweils mehr Energie verloren als danach.

    Auf die sexuelle Erlebnisfähigkeit hat die Operation keinerlei Einfluss gehabt.
     
  3. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Hallo Deva,

    Die Unterbindung bewirkt bei den Männern, die ich kenne, eine Verlängerung der Jugendlichkeit. Das Sperma wird ja weiter produziert - und vom Körper wieder aufgenommen. (Es entspricht asiatischen Formen des Geschlechtsverkehrs, in denen man die Verströmung der Energie in der Ejakulation vermeidet und die Energie in sich behält und "hochzieht" - die Carezza.)

    Das ist die eine Seite der Medaille.

    Jetzt wo Du fragst kommt mir vor, dass oft mit der Unterbindung sowohl die partnerschaftliche als auch die berufliche Entwicklung einen Bruch erlitten hat. Sie wurden irgendwie nicht mehr ernst genommen. (Ohne dass andere von der Unterbindung wussten.) Vielleicht geht die Testosteron-Produktion zurück ? Oder verändert sich unmerklich der Geruch ? Ich weiß nicht, woran es liegt. Irgendwie verloren die Männer an Temperament und Engagement (beruflich UND privat).

    Mit dem fehlenden Sperma dürfte auch für die Frau beim Miteinander-Schlafen etwas Wesentliches und Lebendiges verloren gehen. Eigenartigerweise wurden die Frauen unzufrieden und begannen sexuelle Beziehungen mit anderen Männern.

    Ehrliche Frage - ehrliche Antwort. Mit der Unterbindung sinkt auch die Hemmschwelle für sexuelle Beziehungen zu anderen Frauen. Auch weiß man nie, ob man für immer zusammenbleiben wird. Es kann eine Situation eintreten, in der die unterbundene Person es bereut, kein Kind mehr entstehen lassen zu können. (Trennung oder Tod von PartnerIn, Tod eines Kindes) Ich kenne etliche Menschen, bei denen neue Partnerschaften daran gescheitert sind, dass Mann/Frau nicht mehr zeugungs/empfängnisfähig waren.

    Wobei ich als Therapeut natürlich hauptsächlich die Personen kennenlerne, wo etwas schief geht.

    Liebe Grüße, Reinhard
     
  4. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    Walter R. die andere Seite der Medaillie kann ich nicht bestätigen. Im Gegenteil.

    Ich denke dass deine Beispiele eher mit der vielleicht verdrängten anstatt verarbeiteten Vorstellung dieser Männer zusammenhängen, sie seien nun keine vollgültigen Männer mehr.

    Diese Klippe innerlich zu umschiffen ist bei dieser Operation für mich die größte Herausforderung (gewesen).
     
  5. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    1. Ist ja auch nicht notwendig - Deva wünscht Erfahrungen : und da gibt es offensichtlich sehr unterschiedliche.

    2. Bei den Personen, die ich kenne, trifft das eher nicht zu. Aber wir brauchen nicht groß herumdiskutieren - Deine Erfahrungen und die Erfahrungen der Personen, die ich kenne, das kann gut nebeneinander stehen.

    LG, Reinhard

    PS.: Wie sich etwas auswirkt (für die Person selbst, für die Partnerschaft etc.) kann man übrigens austesten. Kinesiologisch, bei einer Aufstellung usw.
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Hi Ihrs,

    also ich kenne persönlich 3 Männer, welche sich haben unterbinden lassen. Dass die zu der Zeit bestehende Partnerschaft in die Brüche ging, muss ich dabei allerdings bestätigen - allerdings nicht nur aus diesem Grund.

    2 der 3 leben wieder eine neue und erfüllte Beziehung. Bei allen 3en, welche ich persönlich kenne, sank die Hemmschwelle in Bezug auf *fremdgehen* eher nicht, ganz im Gegenteil, sie geniessen die neuen Beziehungen in vollen Zügen.

    Nach meiner Einschätzung hat der Eingriff nicht unmittelbaren Einfluss auf die Psyche der Männer genommen, von denen ich weiß, dass sie ihn durchführen haben lassen, kann aber auch daran liegen, in welchem Alter der Eingriff vorgenommen wird - und ob bereits Nachwuchs da ist.
     
  7. Bea7

    Bea7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    6
    grüß dich Deva...

    die sterilisation bei einem mann ist völlig unproblematisch. der eingriff dauert ca.30 min. es wird eine örtliche betäubung vorgenommen.
    der mann hat trotzdem ein ejakulat jedoch ohne spermien. das sperma sollte mindest noch 2-3x kontrolliert werden. das erste mal nach ca. 25 ejakulationen.
    ein großteil der männer berichteten, dass sie keinerlei einschränkungen dadurch hatten...ganz im gegenteil...*lach*.
    ich hoffe dir damit geholfen zu haben..

    alles liebe Bea
     
  8. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Da fällt mir gerade eine Gynäkologin ein, die bei Brustkorrekturen und Eileiterunterbindungen SEHR zurückhaltend geworden ist - weil dadurch auch wesentliche Energiebahnen im Körper beeinträchtigt werden. Es würde mich wundern, wenn das auf Samenleiter nicht zuträfe. Da wäre die Meinung von jemanden interessant, der sich fundiert mit Energiebahnen und der Auswirkung von operativen Eingriffen auskennt.

    Nochmals liebe Grüße, Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen