1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unsterblichkeit des physischen Körpers

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von beatfreak, 22. Juli 2009.

?

Haltet ihr die Unsterblichkeit des physischen Körpers für möglich ?

  1. ja

    29 Stimme(n)
    45,3%
  2. nein

    29 Stimme(n)
    45,3%
  3. weiß nicht

    6 Stimme(n)
    9,4%
  1. beatfreak

    beatfreak Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Leipzig
    Werbung:
    Mich würde ma interessieren was ihr von der Unsterblichkeit des physischen Körpers haltet. Könnt ihr euch sowas vorstellen oder nicht und warum.
    Ich selber halte Unsterblichkeit des physischen Körpers für möglich. Ich denke allein das Gedankenmuster an die Unvermeidlichkeit des Todes führt zu diesen. So sollten auch Überzeugungen aus früheren Leben zu diesen Thema noch aufgelöst werden. So will ich mir nun ein Denkmuster an Unsterblichkeit des physischen Körpers schaffen. Früher habe ich geglaubt wenn unsere Lebensaufgabe erfüllt ist können wir friedlich sterben, aber warum sterben und nicht zur nächsten Aufgabe übergehen. So habe ich gelesen das eine Reinkarnation nicht notwendig ist wenn man seine Lebensaufgaben gelöst hat, sondern das die entsprechenden Energien dann für die nächste Aufgabe gebildet werden.
     
  2. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Hallo beatfreak,
    ein sehr interessantes Thema, das mich schon seit Jahren interessiert.

    Es gibt bzw. gab dazu auch einige Bücher, die ich dazu gelesen habe.
     
  3. Amuna

    Amuna Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Hamburg
    Meine Meinung dazu ist, dass alles - auch der Tod - seinen Sinn hat.
    Gott hat das so eingerichtet - und dann ist das auch OK für mich.:)
    Ich würde mir nicht als Ziel setzen, meinen Tod zu vermeiden, wenn es von Gott so nicht gewollt ist.
    Es ist eine Einrichtung und ein Kreislauf der seit der Existenz der Lebenwesen so angelegt ist und gehört zu den Gesetzmäßigkeiten dazu.
    Ich habe von einem einzigen Lebewesen gelesen (Welt der Wunder), das unsterblich ist. :confused:
    Es stirbt nur durch gefressen werden.
    Nu laufen die Genforschungen natürlich auf Hochtouren.... :alien:
    Und was die Aufgaben betrifft, so denke ich , ist es nötig sie in mehreren Leben zu erfahren, da immer wieder verschiedene, andersartige Umstände dafür eintreten müssen, die ein einziges Leben gar nicht parat haben kann.:zauberer1
     
  4. Felix Wolf

    Felix Wolf Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    294
    Ort:
    Berlin
    Kennt jemand glaubhafte Beispiele für physische Unsterblichkeit?
    Ich denke, dass Geburt Tod impliziert.

    Felix
     
  5. beatfreak

    beatfreak Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Leipzig
    Ist ja cool:D Wie soll das Lebwesen denn heißen? Bestimmt nen Einzeller der teilt sich ja ständig und stirbt in dem Sinn nicht.

    Warum soll Gott das nicht wollen. Der Tod ist meines Erachtens nur da das wir uns auch dafür entscheiden können. So wie es halt Gesundheit und Krankheit gibt. Letzendlich sind wir ja Götter, glaube ich jedenfalls.

    Vielleicht, vielleicht auch nicht.:rolleyes: Vielleicht ist dies eine Überzeugssache oder ein Denkmuster das man auch ändern kann.
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.770
    Werbung:
    Nur bei Mikroben, die sich durch Zellteilung vermehren..

    Wenn der physische Tod abgeschafft wird müssten wir auch die Fortpflanzung abschaffen.. Da ja sonst ganz schnell die Anzahl der Menschen hier nicht mehr ernährbar wäre.
    Ganz schön egoistisch, oder, die menschliche Existenz für sich selbst dauerhaft zu beanspruchen und jedlichen anderen Wesen die Widergeburt als Mensch zu verwehren.
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hi Beatfreak

    der Physische Körper ist ja in einem gewissen Sinne unsterblich, jedenfalls insofern Materie an sich ewig ist. Weil die Masse, die Materie aus der der Körper ist, ist ja nicht einfach weg, wenn wir tot sind, einiges wird zu Gas, einiges wird Nahrung für Maden, anderes wiederum fpr Schimmelpilz und so weiter.... die Gase wiederum werden Nahrung für die Pflanzen, die Ausscheidungen und die Leichen der Maden werden auch wieder Nahrng für Pflanzen, und selbst wenn die erde mal explodieren sollte, schläudert es die Materie die wir mal waren in die Unendlichen Weiten des Weltalls und werden so, im warsten Sinne des Wortes: zu Sternenstaub

    ;)
     
  8. liebeloewin65

    liebeloewin65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    15
    Wenn man diesen Gedanken weiterdenkt, muss man ja erst mal überlegen, ob diese Unsterblichkeit dann für jeden erreichbar sein sollte - dann stellt sich das Problem der ja ohnehin schon vorhandenen Überbevölkerung. Sollte es nur für einzelne sein, dann wäre das ja wohl wieder einmal nur eine Sache für Leute mit Geld, es sei 2012 würde das vorhandene Weltbild so sehr verändern.
    Sollte man dann wirklich zu den "glücklichen" gehören, die ewig weiterleben können, würde man ja immer wieder die Menschen im Umfeld, die einem wichtig sind verlieren.
    Eine Wiedergeburt bedeutet ja meistens, dass man in komplett veränderte Lebensumstände geboren wird - also einfach weiterleben und sich der nächsten Aufgabe zuwenden ist wohl nicht....
    Nein, für mich ein schrecklicher Gedanke ewig in meinem physischen Körper zu stecken, so schön ich das Leben auch finde...
    Was genau gefällt Dir denn an diesem Gedanken?
     
  9. beatfreak

    beatfreak Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Leipzig
    Halt das Leben daran selbst, immer wieder neue Erfahrungenzu machen. Und nicht wenn man stirbt all wieder zu vergessen um es dann im anderen Leben wieder erst neu zu lernen.
     
  10. Werbung:
    Wie FIST schon geschrieben hat, Materie geht nicht verloren, sie wird nur umgewandelt. In diesem Sinne ist der Mensch auch körperlich unsterblich.

    An die Auferstehung des Menschen nach dem Tod in diesem unserem irdischen Körper glauben meines Wissens die Zeugen Jehovas...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen