1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unser tägliches Brot... Wie gehen wir mit unseren Lebensmitteln um?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von AnnaLind, 4. Dezember 2012.

  1. AnnaLind

    AnnaLind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2012
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    man mag es kaum glauben!
    Da ich mich gerade erst registriert habe, kann ich noch keinen Link in den Text setzen, darum habe ich einen kleinen Umweg genommen und ihn als Signatur eingefügt.

    Diese Sendung vom Schauplatz im ORF ist nur noch bis kommenden Donnerstag zu sehen.

    Bin gespannt auf eure Meinung.

    AnnaLind
     
  2. Farid

    Farid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    4.215
    Ort:
    Berlin
    Hallo AnnaLind,

    danke für das Einstellen dieser Sendung. Hab sie erst zur Hälfte gesehen und kann nur noch den Kopf schütteln. Einfach unglaublich!
    Habe schonmal eine ähnliche Sendung gesehen, da wurde genau der gleiche Fall aus Japan berichtet.

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“
    Weissagung der Cree

    LG
    Farid
     
  3. Farid

    Farid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    4.215
    Ort:
    Berlin
    Hab die Sendung nochmal bei YT gefunden und stell ihn mal rein. ;)

     
  4. howRU

    howRU Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2012
    Beiträge:
    27
    Normal nur nicht die Betriebe, die werfen so vieles weg das noch für weniger Geld weiter verkauft werden könnte oder sie zu Tafeln fahren lassen oder das sie sie bei denen abhollen lassen, so hat jeder was davon und müssen nicht aus Mülltonnen heraus gegrabscht werden um überleben zu können
     
  5. maiblume

    maiblume Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2012
    Beiträge:
    48
    echt arg.. :(
     
  6. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
    Werbung:
    Das Thema ist mir bekannt, aber ich kann mich doch immer wieder erneut darüber aufregen.-Nicht nur die Geschäfte schmeissen viel weg, auch die Verbraucher.-Ich habe schon oft was aus der Mülltonne rausgefischt..in unserem Bahnhof schmeissen die Schulkinder hier Mittagessen weg. Es ist immer noch schön eingepackt, überhaup Obst und Schokolade findet man viel, und wir nehmen es mit nach Hause. Ich schäme mich nicht dafür .die Leute die Nahrungsmittel wegschmeissen sollten sich schämen.
     
  7. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Tja, bitte bei der Regierung beschweren.
    Die haben u.A. das Gesetz verabschiedet dass diverse gute Lebensmittel nicht mehr als "vom Vortag" (Backwaren) verbilligt verkauft werden darf, oder man an der Wursttheke die verschmähten "Wustreste" für den Eintopf nicht mehr billig bekommt, wies früher so viele machten, sondern das alles in der Tonne landet.
    Wofür?
    Damit der Konsument die reguläre Ware kauft, und nicht die "Ausschussware" womit natürlich mehr Geld ausgegeben wird, demnach mehr Steuern abfallen.
     
  8. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Aus der Mülltonne essen behebt das Problem leider nicht.
    Es ist wichtig bei sich selbst anzufangen und seine eigenen Kinder richtig zu erziehen.
    Mein Vater ist kurz nach dem Krieg geboren und es war absolut undenkbar für ihn und ist es auch heute noch ,nur ein paar Krümel auf dem Teller zu lassen.
    Bei mir zu Hause gilt auch: Essen was gut ist wird nicht weggeschmissen nur weil man grad keinen Appetit mehr drauf hat.
    Essen was heut nicht gegessen wird kommt in den Kühlschrank und wird morgen wieder verwendet und es wird nichts Neues gemacht ,bis es alle ist.
    Notfalls füttert man die streunenden Katzen der Umgebung als es wegzuwerfen.
     
  9. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Shalom.


    Es ist sehr kurz gedacht, wenn es nur um das wegwerfen von Lebensmittel geht. Unsere ganze Lebensmittelproduktion ist (milde ausgedcrückt) schlecht, Wir haben angewsöhnt uns falsch zu ernähren ud erwarten, dass Lebnsmittelbillig so billig sind, dass die kleinere Bauerbn dacvon michnt leben können. Aber alle diese "Erkennrnisse" hebn schon ein kilometerlangen Bart, weil sie schon oft thematieriert wurden. Änderung ist leider nicht im Sicht.



    Shimon
     
  10. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.903
    Werbung:
    Nuja, wir essen einfach was beliebt, oder?

    So muss ich mich nicht empören über anderer Art Umgang damit - ich esse/fördere/erbaue schlicht was ich tue/mache.

    Und das ist gleichermaßen eine ziemlich einfache wie radikale Sicht. Durchaus konsequent.

    LGB
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen