1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unser blindes Vertrauen ???

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ambriel, 18. März 2005.

  1. Ambriel

    Ambriel Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    136
    Werbung:
    Bücher zur Erkenntniss,oder erfundene Weissheiten?

    Das haben wir doch alle irgendwann schon mal erlebt : da lesen wir ein Buch, nicht irgendeines, sondern schon eher ein ganz besonderes.Es ist ein Buch welches uns beim stöbern -z.b.im Buchladen-in die Hände fällt, oder sogar zuvor empfohlen wurde, wenn wir es ganz offensichtlich brauchten.Welten,die sich für uns nach und nach eröffneten, die wir, ohne lange zu zögern, anschliessend als integrierte Weisheit empfinden.
    Aber: woher kommen diese Weisheiten,der jeweiligen Buchautoren, die uns auf den schon immer gesuchten Weg führen wollen? Ist es die gut funktionierende Fantasie,die den Menschen als "Gottesgabe"verpasst worden ist? Oder ist es mehr oder weniger ein Channeling im Wachzustand,wo das geschriebene Wort ,wie bei vielen bekannten Autorinnen einfach so einfliesst?
    Können wir eigentlich noch, den für uns ausgesuchten spirituellen Weg unbesorgt weiterschreiten, ohne voller Zweifel plötzlich abzubiegen, und sich somit auf dem Weg :"der alles und jedes hinterfragt" begibt ?
    Sollten wir uns,wie die Schafe einiger Hammel anschliessen,-so ganz ohne Wissen -welches "Gras" wir besser nicht fressen ( pardon essen ) sollten, weil die Esoterik-wiese schon überdüngt ist,--sprich es sind zu viele Fremdstoffe ( Weisheiten ) in den Boden der "Geisteswissenschaft geflossen.
    Wir sind scheinbar alle irgendwie immer wie Kinder,die mit erstaunten Augen -durch das Wort LIEBE in bestimmten Schwingungen gesetzt werden, und darauf warten,dass ein kleines Wunder geschieht ; ..und sei es in dem Versprechen, irgendwann mal einen Engel zu sehen.
    Doch sind Engel nicht letztendlich "Weseneinheiten",welche durch ihre eigenen Formen für uns "sichtbar"werden?
    Meine Überlegungen resultieren aus den ewigen Zweifeln die oft darin enden das ich auch noch diese Frage stellen muss: .." war das,oder dieses, oder jenes,was ich erlebte,nicht doch nur Zufall?
    Ambriel
    :schaukel:
     
    Ironwhistle gefällt das.
  2. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    Lieber Ambriel :) ,
    Ich kann Deine Gedankengänge sehr gut nachvollziehen.
    ...und ich für mich hinterfrage alles.Nur so gelange ich zu meiner eigenen Wahrheit und Authentität.
    Auch wenn diese Wahrheit sehr schmerzlich sein kann...
    Channelings sagen mir garnicht viel,für mich sind sie meist sehr oberflächlich.Und deren Wahrheitsgehalt kann ich nicht prüfen....nur für mich selber mit meinem Herzen.
    Esoterik bedeutet ja der Weg ins Innere und channelings führen mich nach Aussen zum Glauben an Wahrheiten die ich nicht selbst in mir entdeckt habe.
    Ich nehme damit aber nicht weg ,dass es eben viele Wege gibt ,und kann akzeptieren dass sich Menschen dadurch oft zeitweise verführen lassen,welches Sie dann wiederum zu sich selber führen kann.

    liebe Grüsse Mozart :rolleyes:
     
    Ambriel gefällt das.
  3. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Hallo Ambriel,

    habe mir auch schon meine Gedanken dazu gemacht.

    Keiner weiß, wem man da folgt. Wer da diese Botschaften durch gibt.

    Der nette Mann ist auch unheimlich freundlich zu dem Kind und bietet
    Schokolade an, wenn es mit geht....

    Gut man kann auf sein Gefühl hören, aber ist es nicht so, das man auch oft
    das fühlt, sieht oder hört, was man hören will.?

    Ich stelle nicht in Frage das es Wesen gibt, die Botschaften übermitteln, doch wer sind die? Und was wollen sie wirklich?

    Es wird immer gewarnt vor Geisterbeschwörung. Zu leicht fängt man sich ein
    Seele ein, die evtl. versuchen könnte den Körper zu übernehmen.
    Nun haben ja diese Seelen, unendlich viel Zeit um ebenfalls zu lernen...

    Oder ist es gar eine Invasion, Ausserirdischer, die sich bereits eingeschlichen haben auf der Erde....?

    Oder, oder , oder....

    Meine Liste ist lang, und ich habe irgendwie ein ungutes Gefühl...
    (wird nicht sogar irgendwo in der Bibel vor falschen Propheten gewarnt..?)

    Ist das was wir Liebe nennen, denn wirklich liebe...?


    nachdenkliche Grüße

    :schaukel: Willow
     
    Ambriel gefällt das.
  4. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hallo Ambriel,
    Gefällt mir sehr gut, diese Frage.
    Buchautoren vertreten in ihren Schriften ihre Überzeugung.
    Meistens gibt es zu jeder Überzeugeung einen Konterpart.
    Wem man nun was glaubt, bleibt einem selbst überlassen.
    Ganz allgemein hat jeder recht und unrecht.

    "Fremdkörper" in der Esoterik?
    Jede Wissenschaft/Glaube stellt einen Weg dar.
    Ich empfinde es als positiv, dass Wissenschaften/Glauben zusammenfliessen und so evtl. eine "neue Sicht" der Natur zustande kommt.

    liebe grüsse
     
  5. kerzenwachs

    kerzenwachs Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    147
    Ort:
    In Erfurt am Bahnhof, bei einem Fluss der an einem
    ich denke schon, wenn man Liebe empfindet und auch spuehrt warum soll es dann keine Liebe sein, dass kann Dir keiner einreden, dass kannst nur Du selber wissen ob es Liebe ist oder nicht. finde ich... und ich hoere gerne auf mein herz auch wenn ich damit oft auf die nase falle. ich halte stark daran fest, an der sache, dass was man saet erntet man, frueher oder spaeter ganz gewiss.


    zu ambriell,

    sicher ist eineiges leesen von buechern das selbe wie fern-sehn, bin ich auch der meinung. doch wie es nun mal ist gibt es mitunter auch gute filme und sowohl auch gute buecher. weiss zwar nicht wirklich was gute oder schlechte buecher sind. weil ich vielleicht maximal nur fuenf geleesen habe und in deenen stand doch immer nur das drin wo man sein frueheres A und O heute in ein Ah und Oh setzen kann. so ist es doch, dass das wissen was existiert doch schon vorhanden ist. nur der unterschied ist der, dass einige ein leichteren zugang zu allem haben als wie so viele menschen.


    wobei ich sagen muss das die "alte" wahrheit genau so jung ist wie die erkenntniss daran!
     
  6. Ambriel

    Ambriel Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    136
    Werbung:
    @ alle ,

    schön das ich nicht alleine meine ab und an ( berechtigten ???) Zweifel habe.Sicher finden wir -jeder für sich-eine Wahrheit mit welcher es sich leben lässt.
    Wenn man schwer erkrankt,und dann wie Hiob in der Bibel alles erträgt,-zum eigenen Lernprogramm auf dieser Welt gepackt versteht sich-,und andere jedoch unversehrt,ja sogar mit blühender Gesundheit be-ERBT werden,lässt uns doch irgendwie nach einer Schlussfolgerung suchen.
    Also:wer erfolgreich in seinem früheren Leben war, der darf nun ungestraft ein besonderes ERBGUT bei seiner Landung im -ausgesuchten-Mutterleib er-LEBEN ?Frage mal ganz einfach so,denn es gibt inzwischen derart viele Theorien, wonach das Schema : anderes Leben,andere Aufgaben,ich nicht immer so ganz in seiner Gerechtigkeit, oder Logig erfassen kann.
    Manchmal denke ich so bei mir,es könnte schon sein, dass ich als einzelner ein Kathalisator für andere sein kann.Also : ich Verunfalle,liege im Krankenhaus, und trage im Gespräch mit einem anderen Krankenhauszimmergenosen( in) dazu bei,das DER sein Leben umkrempelt,weil ich ihm durch Worte ein Signal gesetzt habe ( Kathalisator )
    Ein Beispiel : ich erkranke an der Zellendefformierung "Krebs".Lasse die ganze "Giftkur" ( Chemo)und Strahlen weg,und bekomme durch "Eingebungen", die Möglichkeit,einen genialen Weg zu finden,welcher es den Kranken möglich macht,doch zu überleben.Ganz einfach deshalb, weil ich zur richtigen ZEIT ,am richtigen ORT ,einen genialen neuen Weg von Vorbeugung und sogar Heilung gefunden habe. Jetzt wird es spannend: da wir ja alle einen völlig anderen Organismus haben,doch auch wiederum viele ähnliche vorfinden, werden die einen jubeln,weil es funktioniert hat, die anderen jedoch kreischen: Scharlatan, weil sie nicht die Regeln befolgen wollen,sondern stur ihren Körper weiterhin mit dem traktieren,was ihn erkranken lässt.
    Hatten wir nicht immer in all den vielen, vielen Jahren der Vergangenheit, Geniale Köpfe,die zuerst verschrien,verdammt, belächelt,verhöhnt, worden sind, und die Menschen erst nach deren Tod den Sinn erkannt haben? Lebensaufgaben ? Hier denke ich J A !!!!
    Was werde ich wohl als Kathalisator machen? Bin ich überhaupt einer?
    Seit meinen "Unfällen" scheint es so zu sein...doch das ist ein anderes Thema.
    liebe Grüße: Ambriel

    :morgen: die jetzt einen lecker Kaffe braucht.....
     
  7. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    Hallo Ambriel :)

    ja ,das glaube ich und hab es selbst auch so erfahren.

    Liegt ja ganz dran was für einen "erfolgreich" ist.
    ....dieser Dein Satz hört sich für mich irgendwie so an ,als wenn das eigene Leben durch eine höhere Macht/Instanz bestimmt wird ?
    Inwiefern hat man es selbst in der Hand ?

    kann ich auch nie ganz erfassen.....leider

    Das ist eben oft das gute an der Kommunikation :rolleyes:

    ja ich denke schon ,dass das so immer war ,und ist.


    ja ist auch so....könnte sein ,dass das die Lebensaufgabe war.
    Ich glaube an viele Lebensaufgaben,....auch Aufgaben ,von denen erst die folgenden Generationen etwas haben werden.Dabei kann es aber sehr unwichtig sein,ob gerade ich oder ein Anderer diese Lebensaufgabe erfüllt.

    Diese Frage wirst Du Dir wahrscheinlich selbst beantworten müssen..... :rolleyes:
    Auf jeden Fall Bist Du und Ich und alle Menschen ein Teil des Lebens und damit liefert Jeder sein eigenes Steinchen bei.

    .

    Magst Du über Deine Unfälle sprechen ?

    Ganz viel Glück un Mut wünsch ich Dir :kiss3:

    liebe Grüsse Mozart
     
  8. Ambriel

    Ambriel Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    136
    Willow,hallo...

    Was ich wirklich will.....kann es da nicht sein,daß wir unsere innere Stimme hören? Ja, und was ist dann bitteschön unsere innere Stimme? sie scheint genauso un-fass-bar zu sein, wie unsere Seele.Ob sie wohl ähnlich-wie unser Gehirn-steuerbar ist? Denke da ist ein Zusammenhang .Klingt unglaublich?
    Von WEM wird wohl der Triebtäter mit der Schockolade gesteuert? Welchen Level hatte er in seinem vorangegangenen Leben, ( falls die These hierüber stimmt!..Geister die ich rief? Doch DARAN glaube ich,zumindest sind wohl ihre Energien vorhanden.

    Das Buch von Doreen Virtue lässt meine Seele schon in gewisse Schwingung setzen, wenn ich da lese, wie die Engel sich bemerkbar machen: also ich habe sehr oft einen lieblichen Duft in der Nase,und dort wo ES riecht hat niemand duftende Blumen stehen,oder Parfum verstäubt.Eine Sinnestäuschung,weil wir zuvor auch schon hier und da diesen in der Nase hatten, aber nicht "wirklich" diesen Duft wahrgenommen haben? Doch jetzt erschnuppern wir ihn,weil es wo in einem Buch steht? Mag das nicht so als Erklärung stehen lassen, denn es scheint echt so,dass wir NICHT alleine in diesem Universum sind.
    Tja, und seihen es auch die Weseneinheiten,welche wir liebevoll Engel nennen dürfen.
     
  9. Ambriel

    Ambriel Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    136
    Danke für deine echt interessante Beantwortung!!!!
    :kiss4:
    Ambriel
     
  10. Ambriel

    Ambriel Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    136
    Werbung:
    Mozart?
    Du bist ja auch ein Weibchen,?

    Habe erst mal mein Profil ausgefüllt, dass man daselbe auch von mir denkt.
    Ambriel. :daisy:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen