1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

unkonventionelle Krebstherapien?!?!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Lilith1983, 30. Juli 2004.

  1. Lilith1983

    Lilith1983 Guest

    Werbung:
    Hallo ihr,

    vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen...

    Seit einer guten Woche wissen wir, dass mein Partner einen Tumor an der Niere hat und dass diese Art ständig Metastasen bildet und dass es kein Medikament gibt das heilen würde, es gibt eines, aber das verliert nach 2 Jahren seine Wirkung und dann würde das Geschwür wieder wachsen und operieren kann man den auch nicht.

    Jetzt bin ich auf der Suche nach unkonventionellen-Krebstherapien.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    lg

    Lilith
     
  2. marta

    marta Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    90
    Ort:
    nähe von Linz
    Hallo Lilith,

    also es gibt da schon eine Reihe von Methoden die man versuchen kann, aber ich empfehle sehr unter Kontrolle der Schuldmedizin (mit Kontrolle mein ich, dass man einfach durch Untersuchungen feststellt, ob sich eine Veränderung eingestellt hat und nicht die Medikamente).

    Es gibt von Dr. Hulda Clark ein ziemlich bekanntes Buch, "Krebs ist heilbar". Sie hat Kräutermixturen entwickelt und einen Zapper mit Niedrigvolt mit dem man u.a. Parasiten abtöten kann. Es ist sehr interessant und ich kenne ein paar Leute die diese Therapie angewendet haben, auch als Nachbehandlung nach Krebsoperationen.
    Eine liebe Freundin von mir arbeitet sehr vielen Krebspatienten erfolgreich mit Reiki, (mit erfolgreich meine ich, dass Besserungen da sind) Metamorphose und was ich von allen, die ich kenne, die ihre Tumore besiegt haben, war eine ganz große Rolle auch die ERNÄHRUNG.

    Mit Homoöpathie kann man auch sehr viel beeinflussen und von einer lieben Freundin die Schwiegertochter war sehr krank und hat einige Aura-Behandlungen und Heilung auf den "anderen Ebenen" (nennen wir es halt mal so) erfahren. Die Geduld darf man eben nicht verlieren und sich nicht von den Schulmedizinern einschüchtern lassen.

    Aber ich möchte Dir sagen, dass bei jedem einzelnen Fall immer soviel verschiedene Faktoren eine Rolle spielen, man kann nicht sagen, für jeden ist Hulda Clark das Richtige und es hängt wirklich sehr davon ab, an welchen alternativen Arzt oder Therapeuten man gerät. Das soll man sich sehr anschauen und sich wirklich wirklich umfassend in alle Richtungen informieren (auch wer wieviel verlangt, ......!!!!)

    Man kann nur für sich selbst entscheiden, was der persönliche Heilungsweg
    ist. Jedenfalls braucht man sich in heutigen Zeiten nicht mehr verrückt machen zu lassen, das letzte Stündchen hätte geschlagen, gell!!! ;)

    Manchmal gibts ja auch Spontanheilungen oder Leute die wirklich mit einmal Hand auflegen jemanden heilen, aber ich denke, das sind sehr wenige, die das drauf haben. :geist:

    Meine Emfpehlungen sind praxisnah,weil einige Menschen im engeren Bekanntenkreis habe, die ihre Tumore besiegt haben und bei denen diese auch nicht wieder und weiter gewachsen sind.

    Weißt, es ist ja ein Gewächs,.......also es ist gewachsen, dann kann es ja auch wieder zurückwachsen, oder,...............und wo ist es denn hergewachsen??? Oder was kann nicht herauswachsen aus Deinem Partner und ist gefangen?

    Ich meine nur, lasst Euch keine Panik machen, ......natürlich will ich das jetzt nicht beschönigen, aber vielleicht findest Du ja auch hier im Forum jemand, der Euch helfen kann. Viel Glück

    lg, marta
     
  3. Lilith1983

    Lilith1983 Guest

    Danke Marta,

    das klingt ja wirklich sehr beruhigend.

    Ich hoffe sehr, dass auch uns eine solche Behandlung helfen kann.

    lg

    Lilith
     
  4. Oliveira

    Oliveira Guest

    Ich wuerde mich auf jeden Fall mal ueber den brasilianischen Pilz Cogumelo do sol informieren, der hier in Brasilien und mittlerweile auch weltweit in der Krebstherapie ienegsetzt wird. Du solltest aber unbedingt darauf schauen, dass es der originalpilz aus Brasil, ist, da sehr viele im Internet unter diesem Namen gehandelt werden, aber nicht aus Brasil stammen.
    In Brasilien wird Krebs auch noch mit Graviolaextrakten behandelt und Pfefferbaumextrakten, aber cogumelo do sol ist die erste Wahl in der alternativen Krebstherapie, und wird auch in den Krankenhauesern eingesetzt, zur Begleitung einer chemotherapie und Unterstuetzung.

    Ich hoffe, es hilft dir, frage einfach bei Unklarheiten, Greusse aus Brasil,
     
  5. Lilith1983

    Lilith1983 Guest

    Hallo Oliveira,

    ich werd mich gleich mal umschauen, was ich dazu finden kann.
    Vielen lieben Dank erst mal.

    Wenn ich dann noch Fragen hab, schreib ich nochmal.

    lg

    Lilith
     
  6. Lilith1983

    Lilith1983 Guest

    Werbung:
    @ Oliveira

    zu dem Pfefferbaumextrakt konnte leider überhaupt nichts finden. Hast du mehr Informationen dazu?

    lg

    Lilith
     
  7. Oliveira

    Oliveira Guest

    Hallo lilith,


    zu dem Pfefferbaum schau mal in die (leider nur englischsprachige Seite) http://www.rain-tree.com/brazilian-peppertree-extract.htm.

    Aus eigener Erfahurng wuerde ich aber zu cogumelo do sol (Agaricus blazei murril) empfehlen, nur soltest du darauf achten, dass du den brasilianischen Originalpilz bekommst udn nicht einen, der in einenm anderen Land kultiviert wurde, da ich mir sicher bin, dass andere Klimaverhaeltnisse sich auch auf die Zusammensetzung des Pilzes auswirken. Leider wird er auch im Internet sehr oft sehr teuer verkauft, in Brasilien ist er meist billiger.

    P.s. da ich nicht sehr viel in diesem Forum bin, schreib mir bei Interesse an meine privatmail

    Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen,

    Oliveira
     
  8. Lachtraener

    Lachtraener Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Freiburg
    Hallo Lilith1983,

    erstmal wünsche ich Dir und Deinem Partner, die Erkenntniss die Krankheit erstmal zuzulassen (keinen Druck aufbauen, wieso weshalb usw.) Es ist nunmal erstmal so wie es ist. PUNKT.

    Bin kein Arzt, aber es gibt viele Onkologen die mittlerweile ganzheitlich eine Therapie angehen. Vielleicht hilfen Dir mal diese Links.

    Nierenkrebs
    http://www.krebs-kompass.org/Forum/showboard.php3?id=13
    Andere Therapien
    http://www.krebs-kompass.org/Forum/showboard.php3?id=30

    Ich grüße Dich und Deinen Partner natürlich lachend
    der Lachträner :)
     
  9. Lilith1983

    Lilith1983 Guest

    Danke schön euch!

    lg

    Lilith
     
  10. famrup

    famrup Guest

    Werbung:
    Hallo Lilith,

    wünsche Dir und Deinem Partner erstmal ganz viel Mut und Kraft.
    Durch einen Vortrag: "Krebs ist heilbar -natürlich- " habe ich von Dr.med. Matthias Rath erfahren, der mit seinem Team ein natürliches Heilmittel gegen Krebs erforscht hat.
    In einem Artikel heißt es:
    "Die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Wirksamkeit der Zell-Vitalstoff-Therapie fasste Dr. Aleksandra Niedzwiecki, die Leiterin des Dr. Rath Forschungsinstituts für Zellular Medizin, in ihrer eidesstattlichen Erklärung wie folgt zusammen:"Der gezielte Einsatz Naturheilstoffe, einschließlich bestimmter Vitamine, Aminosäuren und Polyphenole kann die Ausbreitung aller bislang getesteten Krebsarten vollständig blockiert werden"."

    Leider habe ich keine Adresse aber ich bin sicher, sie läßt sich herausfinden.

    Alles Gute
    Liane
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen