1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unklarheiten-habe ich eine Gabe?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von luzelsol, 21. November 2009.

  1. luzelsol

    luzelsol Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2009
    Beiträge:
    1
    Ort:
    an der Nordsee ;)
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    als erstes möchte ich mich kurz vorstellen.
    Mein Name ist Franzi, ich bin 19 Jahre alt und mache zur Zeit mein Fachabitur mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik.
    Nach langem warten habe ich mich entschlossen in einem Esoterikforum aktiv zu werden, da ich in meinem Leben schon so einiges erlebt habe und ich hier hoffe das mir "Gleichgesinnte" auf meinem weiteren Weg ein wenig begleiten(helfen) können.
    Das kurz zu fassen ist ziemlich schwer und ich hoffe sehr das doch einige bereit sind und sich trotzdem Zeit dafür nehmen

    1. im Alter von ca. 3 oder 4 Jahren konnte ich als Kind schweben.Zumindest ist das meine Erinnerungen die ich nie vergessen habe. Ich bin die Steintreppe hinuntergerannt(?) und bin dann abgesprungen und ein kleines Stück etwa 1m über dem Fußboden entlang geschwebt, dann wieder auf den Füßen gelandet und dann normal in die Küche gegangen.

    2. als ich 6 Jahre alt war hatte ich das Erlebnis kurzzeitig vorrauszusehen. Ich fuhr zu einer Freundin mit dem Fahrrad und auf dem Weg dahin lief vor meinen Augen ein Film ab, als würde ich direkt in einen kleinen Fernseh schauen.Ich sah jeden einzelnen schritt, jede Bewegung und hörte jedes einzelne Wort. Als ich ankam, lief alles genau so ab. (es ging um einen streit) und ich fuhr dann wieder weg.

    3. Im Laufe der Jahre gab es immer wieder Situationen in denen ich ene Situation zum zweiten Mal erlebte (Dejavue-mäßig). Es ging immer um banale Streitigkeiten die ich dann aber veränderte, zum postiven, dass dieser Streit nicht mehr entstand.

    4. als ich 14 oder 15 war,war ich mit ,mehreren Leuten Nachts an meiner Schule. Und auf einmal sah ich Menschen kontinuierlich Reihenweise in das Gebäude laufen. Es waren allerdings Erwachsene, ich sah sie in Form vom schwarzen Schatten als Gestalt.

    5. Mein Bruder hat sich letztes Jahr suizidiert und wurde dann an meinem 18.Geburtstag beigesetzt. danach war er 3 Mal bei mir zu Hause. Diese Erfahrung war vollkommen neu für mich. Ich spürte die ganze Zeit seine Anwesenheit und wusste nicht was zu tun ist.

    (2007 kam ich durch Zufall (Praktikum in einem Waldorfkindergarten) in eine neue Familie als Babysitterin) Die Mutter, mittlerweile auch meine zweite Mutter würde ich sagen, war mir sofort wahnsinnig vertraut,und in einem Urlaub erfuhr ich dann das sie im esoterischen Bereich arbeitet, das sie Hände auflegt etc.!

    Ich bat sie dann um Hilfe und erzählte ihr von der Anwesenheit meines Bruders und sie schickte mich zu Anelie, sie ist eine ältere Frau die sich ihr lebenlang mit Engeln,Schakren und so beschäftigt und auch Hand auflegt.Der Termin ging sehr lange und ich fühlte mich sehr wohl.Zusammen mit ihr schickte ich meinen Bruder ins Licht. Ein paar Wochen später, war er jedoch erneut bei mir,dieses mal spürte ich ihn noch deutlicher. Per Telefon nahm ich schnell Kontakt mit Anelie auf und wir schickten ihn erneut ins Licht. Danach war einige Monate lang ruhe. Beim dritten Mal machte es mir angst, ich spürte ihn immer deutlicher und ich hatte angst ihn zu sehen oder zu hören. Ich nahm mir dann auf Rat meiner Zweit-Mutter ein Pendel und nahm übers Buchstabenpendel Kontakt auf.
    Ich war ziemlich erstaut was dabei rauskam.

    - er sagte ich soll keine angst haben
    - das meine Mutter träumt, von ihm
    - das ich eine sabrina suchen muss,und kind
    - das er ein brief versteckt hat

    Zu diesen Sachen kamen diese Ergebnisse. Meine Mutter war erschrocken und wollte mir erst nichts sagen, dann sagte sie, das sie von ihm träumt ihn rufen hörte aber immer aufwachte.. (und das die ganzen Tage als er bei mir war,danach nicht mehr)
    Zu der Sabrina, ich kannte keine, und meine Familie auch nicht. Über das meinvz, seinen besten Freund,davon die Freundin und von ihr die Freunde.dort Fand ich Sabrina und das erstaunliche, genau an dem tag als ich auf ihrer Seite war, kam ihr Kind zur Welt. Ich nahm Kontakt auf und sie wollte sofort telefonieren. Sie wusste ncihts von dem Tod meines Bruders und war erschrocken darüber das ich wusste, das die beiden was miteinander hatten, da sie mich auch nicht kannte.. und niemand davon wusste.. nicht einmal sein bester freund,und seine freundin (gute freundin von der sabrina)..
    Das Kind allerdings sei nicht von Tim war ihre Aussage.

    ---------
    Nach dieser Sache, war er erstmal wieder weg. Allerdings spüre ich ihn manchmal schon in meiner Nähe. Zum beispiel beim Autofahren ich sage dann immer "ich weiß das du bei mir bist und bitte mach mir keine angst" ich weiß das er mir keine angst machen möchte, aber trotzdem fällt es mir manchmal schwer.

    Als ich bei Anelie war sagte sie mir, das ich nach oben hin geöffnet bin, allerdings nicht nach untenhin.. Da gebe ich ihr auch Recht, nach unten hin ist allgemein viel negatives in mir. Chronisch Nierenkrank, Knie kaputt, öfters Sehengerisses etc.

    Ich weiß auch das ich eine Aufgabe in diesem Leben zu erfüllen habe, allerdings natürlich nicht genau welche. Ich frage mich ob ich eine bestimmte Gabe habe und diese villt schulen und erweitern könnte.
    Und außerdem ob es möglich ist, das ich damals schweben konnte.
    (dazu muss ich sagen, ich sprach mit meiner großen schwester über die anwesenheit meines bruders und fragte ob ihr damals im alten haus als kind was komisches passiert ist. und sagt nur treppe. und sie erzählte mir genau das selbe wie ich bereits erwähnte. sie schwebte genau so wie ich. und auch sie hatte niemanden was davon erzählt)(meinen anderen bruder rief ich an und fragte das selbe, er sagte nur "ich will dazu ncihts sagen)
    Habt ihr Ideen was das gewesen sein könnte???

    Fragen über Fragen und einiges erlebt. Ich wäre sehr dankbar über hilfreiche Beiträge :)

    Mfg Franzi
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen