1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unheimlich

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Gertrudis1952, 13. Juni 2008.

  1. Gertrudis1952

    Gertrudis1952 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    74
    Werbung:
    Vor zwei tagen war ich in der küche, als ich plötzlich von einem schweren unfall im radio hörte, der sich bei uns in der nähe ereignet haben soll.
    Ich bekam plötzlich ein sehr eigenartiges gefühl ,und als ob mir jemand eine eingebung vermittelte, das ein schulkamerad
    von mir verunglückt ist bezw. tot. Sogar sein name kam mir ins bewustsein.
    Leider hatte sich das am gleichen abend noch bestätigt, da
    mir sein sohn die todesnachricht überbrachte.
    Es hat mir viel angst gemacht.
    So etwas ist mir schon einmal wiederfahren.
    Was meint ihr dazu
    Liebe Grüße
     
  2. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Hallo Gertrudis

    So etwas gibt es. Angst sollst Du deswegen nicht haben.
    Eine Erklärung wäre z.B. die folgende:
    Wenn Menschen sterben, verlassen ihre Seelen den Bereich der Materie und steigen in feinere Sphären auf. sie suchen sich dazu einen Weg. Dieser Weg führst oft über andere Menschen, meist solche zu denen sie eine Beziehung hatten.
    Die meisten Menschen spüren das freilich nicht. Du scheinst so empfindlich zu sein, daß Du solche Dinge wahrnimmst, sogar telepatisch Informationen von den Seelen empfangen kannst.
    Natürlich gibt es dabei auch die Fälle, bei denen die Seelen dann bei einem Menschen hängenbleiben. Auch hierrüber kann man ja gelegentlich hier im Forum lesen.
    Natürlich sind auch andere Erklärungen möglich.
    Auf jeden Fall würde ich solche Fälle immer so deuten, daß es an der Zeit ist, sich mehr mit den Zusammenhängen zu beschäftigen.

    Warum hat man bei solchen Vorkommnissen eigentlich Angst? Wenn die Informationen stimmen und das nicht das erste Mal, dann sollte man sich je eigentlich sagen, daß es ja so sein muß.
    Bleibt als Erklärung für die Angst eigentlich nur, daß man Angst davor hat, etwas zu fühlen, was der Großteil der Menschen als Unsinn hinstellt und gelegentlich ins Lächerliche Zieht. Aber damit sollte man leben können. Wenn es so ist und man weiß, daß es so ist, dann ist es auch so.

    Lelek
     
  3. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Hallo Gertrudis!


    Ich hatte auch schon solche Erlebnisse, aber sie machen mir keine Angst. Es gibt eben sensible Menschen, die mehr spüren. Und so wie es aussieht, gehörst du dazu.

    Als es mir das erste Mal passiert ist, musste ich ganz intensiv an den Menschen denken, den ich zum damaligen Zeitpunkt sicher 10 Jahre nicht gesehen habe. Ich war seine erste große Liebe, ggg. Ich erkundigte mich dann bei meiner Cousine über den Menschen, weil ich den Drang hatte, ihn zu sehen. Sie meinte, sie wird seine Schwester fragen, weil meine Cousine eine gute Freundin von dieser war.

    Zwei Tage später rief sie mich an und meinte, dass derjenige, nachdem ich gefragt habe, genau an dem Tag verstorben ist, an dem ich nach ihm gefragt habe.

    Ich war sehr erstaunt und geschockt! Mir wurde dann gesagt, dass es Menschen gibt, die beim Sterben an bestimmte Menschen denken. Und er hat wahrscheinlich intensiv an mich gedacht, darum habe ich es gefühlt.

    Bei meiner Omi, die in der Steiermark gelebt habe, war es auch extrem. Ich habe sehr intensiv an sie gedacht und in dem Moment gewusst, dass sie stirbt. Es war so.

    Es ist ein eigenes Denken an den Menschen, also nicht mit Gedanken an einen Menschen zu vergleichen.

    Ich wünsche dir alles Gute! ;)
     
  4. Himmelswesen

    Himmelswesen Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2008
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Cuxhaven
    Hallo,
    du brauchst keine Angst zu haben.Lass es zu.
    Du bist nicht für den Tod verantwortlich.

    Ich habe es auch schon 2mal erlebt.
    Für mich hatte es etwas tröstliches.

    Lieben Gruss
    Petra
     
  5. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Ich habe die Erfahrung bei meinem Opa gemacht.
    Ich bin nachts aufgewacht und wußte, das er in dem Moment von uns gegangen ist.
    Am nächsten Morgen rief ich meine Mutter an und fragte nach. Sie meinte , dass er in der Nacht verstorben ist. Als ich ihr die Zeit sagte wann ich wach wurde, war sie sehr erstaunt.
    Ich hatte zu ihm immer eine ganz besondere Beziehung.
    Abends lag ich dann auf der Couch udn spürte ein leisen Windhauch und ein streicheln. Da wußte ich, daSS MEIN Opa mir auf Wiedersehen gesagt hat.

    Angst hat es mir nicht gemacht. Im Gegenteil ich empfand es als tröstlich und beruhigend. Ich habe keine Trauer gespürt, zu keiner Zeit.

    Ich kann dir nur empfehlen, lerne diese "GAbe" anzunehmen udn zu akzeptieren. Dann macht es keine Ansgt.
    Wie schon gesagt, du bist für das was passiert in solchen Fällen nicht verantwortlich.
    DIe Seelen wollen nur Abschied nehmen.

    ifunanya
     
  6. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Mein unheimliches Ereignis liegt schon lange zurück.
    Ich hatte eine Uromi, die meine erste Freundin gewesen ist. ich saß an ihrem Bett (ich erlebte sie nur so), erzählte ihr in kindlichen Wortbildern, was ich so erlebte, sie hörte zu, lachte viel (no na, Kindermund) und las mir Märchen vor.
    Mit drei Jahren übersiedelten wir in eine andere Stadt. Eines Nachts wachte ich auf, meine Eltern konnten mich nicht zum Schlafen bringen. Plötzlich sah ich in der Tür eine Frau in weißen strahlenden Gewändern. Ich rief sie mit Omi Omi an, sie verschwand dann. Am nächsten Morgen erfuhren meine Eltern, Uromi ist in dieser Nacht von uns gegangen.
     
  7. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Diesen Satz finde ich besonders schön und ansprechend!!! Ich seh es genau so. Es ist doch schön, zu wissen, dass diese Menschen dich wirklich geliebt haben und du es ihnen wert bist, sich von dir auch nach dem Tot zu verabschieden. Schön!!!

    Danke für diese schönen Worte!

    lg Felice
     
  8. paula marx

    paula marx Guest

    Ich hab die Erinnerung an diese Nacht nie mit Angst in Verbindung gebracht. Ich kann sie nicht mit wissenschaftlichen Methoden beweisen, erklären. Das ist mir aber wurscht. Ich rufe das Gefühl von damals wieder, und es wirkt auf mich wie ein Lebens-Elixier.
     
  9. Gertrudis1952

    Gertrudis1952 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    74
    Hallo ihr Lieben!
    Ich möchte mich ganz herzlich, für eure lieben Zeilen bedanken.
    Schön das es noch so nette Leute wie euch gibt.
    Alles Liebe
    Gertrudis
     
  10. aristainc

    aristainc Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    338
    Werbung:
    Sorry ich weiss dieser Thread ist etwas veraltet, aber er hat mich zum nachdenken gebracht.

    Was meint ihr mit der "Tote" hat Angst, und muss erst in der Sphäre suchen.

    Da hat man ja jetzt noch mehr Angst vom Tod. Soll das bedeuten man fühlt "Angst" auch nach dem Tod, und es ist gar nicht so das man mehr Liebe fühlt? Bleibt man bei jemandem stecken, und was dann?

    Das macht doch keinen Sinn, müsste man nicht in den "Himmel", wenn ihr wisst was ich meine. (Himmel im Sinne zum Göttlichen)

    Danke für eure Antworten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen