1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unheimlich

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Feli, 26. Februar 2005.

  1. Feli

    Feli Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    401
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe heute früh so ca. 15-30 Minuten geschlafen und folgendes geträumt. War alles ein bisschen durcheinander.
    Ich lag im Bett gekuschelt, habe aber nicht geschlafen. Mein Mann musste noch weg und auf einmal kam meine Schwiegermutter. Die meinte dann, es wäre nicht gut, wenn ich bei meiner Tochter den Sauger der Flasche so schnell aus dem Mund ziehe, da könnte sie Bauchschmerzen bekommen. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich wohl selbst am Besten wisse, was ich bei meiner Tochter mache. Dann hat sich mein Mann seine Jacke angezogen und auf einmal war sein Arm wie bei manchen Behinderten, er war kleiner und verdreht und seine Augen waren auch verdreht. Er versuchte aber weiter seine Jacke anzuziehen, was ihm große Schwierigkeiten bereitete, zeigte aber keine Reaktion auf meine Worte. Ich schrie nach meiner Schwiegermutter, die glaube ich auch kam. Ich weiss nicht mehr obs mein Kind war, aber es war ein Kind, dass verdrehte die Augen auch so, gleich danach, und ich rief wieder die Schwiegermutter. Da merkte ich, dass die nichts Ungewöhnliches sah, nur ich.
    Ich schrie auch einmal die ganze Zeit den Namen meines Mannes und ich merkte, dass die Stimme immer leiser und entfernter klang. Ich habe daqnn gedacht, Du musst lauter schreien, hatte Angst, dass mich jemand aus meinem Körper drängt oder besiegt. Dann hab ich wieder bei uns vorm Haus einen LKW der Post gesehen, die haben Postkartons die man bei denen kaufen kann, bei der Nachbarin übers Dach reingetan. Dann hab ich von Sixt ein Auto am Haus stehen sehen und so einen Gummischutz ums Haus rum. Ich habe meinen Mann gefragt ob da eine Agentur reinkommt. Dann kam auch eine Stimme durch eínen Lautsprecher, alle aus den Häusern raus. Als ich zum Fenster ging, rannten so Leute mit Ruten anderen Leuten hinterher, so art Fasching. Dann wollte ich spazieren gehen mit meiner Tochter. War aber ein mir unbekannter Ort, also Haus und so. Ich weiss noch das ich die Kuschelente über den Schnuller legte, damit ihn niemand sieht oder wegnimmt. Habe das auf dem Kinderwagengestell zurückgelassen. Weiss nicht mehr ob ich irgendwas vergessen hatte und deswegen den Wagen stehen liess oder es etwas Anderes war. Und dann kam wieder diese verdrehten Augen meine ich. Auf jeden Fall kamen sie noch mal im Traum. Und diesmal schrie ich so laut, dass ich mich immer stark hören konnte. Mir war während dem Traum schon sehr unheimlich und ich hatte Angst. Und habe überlegt ob irgendwer von mir Besitz ergreift.

    Das der Arm meines Mannes so komisch aussieht auf einmal habe ich vor ein paar Tagen schon mal geträumt.

    Ist alles ein ziemliches Durcheinander, aber vielleicht kann mir ja da jemand weiterhelfen, was das bedeuten könnte? Würde mich freuen!

    Gruß
    Feli
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen