1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

unheilvoller Traum

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Gardi, 28. November 2014.

  1. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    Werbung:
    nun sitze ich hier am PC so früh am Morgen....... eine für mich eher ungewöhnliche Zeit dieses zu tun, aber ich folge da nun mal meinem Bauchgefühl, denn aus Erfahrung weiß ich, dass ich DAS öfters hätte machen sollen, aber ich habs versäumt und Informationen für mich behalten .... ich weiß, das wenn ich mich jetzt wieder zum Schlafen hin legen würde, beim erneuten Aufwachen alles futsch ist, denn SO war es immerzu

    die Tatsache, das ich vorhin pünktlich um drei Uhr wach geworden bin (so wie sonst auch, wenn es um diese Art Träume geht) und die Tatsache, das ich die Erlebnisse in diesem Traum mit meiner noch recht frisch verstorbenen Urgroßtante erlebt habe, und die Tatsache, das mein Bauch mir sagt "schreib es auf!" und die Tatsache meiner Erfahrung mit dem "Nichtaufschreiben" läßt mich dieses nun tun

    zu meinem Traum:

    ich war in einem großen Gebäude .... das Haus war leicht höhergelegen wie die Nachbarshäuser drumherum .... dieses aber nur gefühlsmäßig, denn Häuser sah ich weit und breit keins und das, obwohl ich weit in die Ferne blicken konnte

    ich war mit meiner Urgroßtante allein in diesem Haus .... was wir dort zusammen gemacht haben weiß ich nun nicht und ob überhaupt?!.....viel mehr kam der Traum sehr schnell aufm Punkt .... ich schaute aus dem Fenster und sah etwas blaues ausm Boden aufsteigen und dieses mit rasender Geschwindigkeit .... das Wasser hatte schon das Haus erreicht, als ich Alarm auslöste, indem ich zu rufen begann, sich weiter nach Oben zu begeben

    ich ging die Treppe hinauf und blickte nach unten .... das Wasser kroch schon die Treppe hoch und ich zog dann schnell an dem Band der Dachbodentreppe .... die Treppe schoss herunter und ich stieg hinauf

    plötzlich war ich mit einem Abziehbesen bewaffnet und versuchte, die Wassermassen damit aufzuhalten .... ich stand halb hoch auf dieser Dachbodentreppe und tatsächlich, das Wasser stoppte und wich sogar zurück .... mehr und mehr wich es zurück, wobei ich in diesem Traum gedacht habe, dass das bestimmt eine natürliche Ursache haben musste und nun nicht am Besen lag

    so schnell das Wasser auch kam, so schnell verschwand es auch wieder .... ich ging die Treppe hinunter und fragte mich erst da, wo meine Tante geblieben ist .... ich hörte sie unten im Erdgeschoss.... beim herunterlaufen der nächsten Treppe viel mir auf, das der Boden doch eigentlich hätte naß sein müssen, aber das war er nicht

    ich erblickte meine Tante und sie sah ängstlich aus .... ich hörte Motorengeräusch und schaute ausm Fenster .... dort standen Militärfahrzeuge auf dem Hof .... einige Personen mit ABC Schutzmaske stiegen von einem Fahrzeug hinunter und eine Person bewegte sich auf das Haus zu

    ich machte die Tür auf und schaute zunächst nach draußen, dann ging mein Blick auf Suche nach meiner Tante .... ich sah sie erst im zweiten Moment, eingekauert und ängstlich in einer Ecke sitzend und bin erwacht

    so, das war der Traum ... ich verschwinde nun lieber wieder und leg mich hin... werde mir das dann später noch mal durchlesen und etwas dazu schreiben, denn ich habe eine komische Vermutung, das dieser Traum nicht unbedingt allein für mich bestimmt war
     
  2. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    das mit dem Wiedereinschlafen hat nicht funktioniert :( .... aber dafür habe ich mir so meine Gedanken um das "Träumen der besonderen Art" gemacht .... ich habe solche Träume ja nie zuvor gleich aufgeschrien, obwohl es eigentlich wichtig gewesen wäre, es gleich zu tun, denn die im Traum gefühlten Gefühle sind zum Deuten das A u. O

    ohne es aufzuschreiben habe ich mich etwa so gefühlt:

    ich warte an einer Bushaltestelle auf den Bus .... der Bus kommt immer von Links nach Rechts (Gegenwart/ Zukunft) ..... der Bus kommt herangefahren und hält an.... die Tür geht auf, aber ich steig nicht ein.... stattdessen frage ich den Busfahrer aus meiner Position heraus, wo er das Gefährt hinsteuern wird .... er ruft mir aus seiner Sitation (auf dem Fahrersitz sitzend) etwas zu, aber es kommt bei mir nicht deutlich an, denn die Geräuschkulisse verhindert dies .... die Tür schließt sich wieder .... der Bus fährt ab .... Zielort für mich unbekannt


    nun das Beispiel, wenn ich nach so einem Traum wach geworden bin und mich wach gehalten habe, ohne! wieder eingeschlafen zu sein:

    ich warte an einer Bushaltestelle auf den Bus .... der Bus kommt immer von Links nach Rechts (Gegenwart/ Zukunft) ..... der Bus kommt herangefahren und hält an.... die Tür geht auf und ich steige ein ..... ich sage zum Busfahrer "gerade eben habe ich diesen Bus von deinem Chef mir ausgeliehen.... ich soll dir sagen, das du nun die neue Route fahren sollst, die ich dir hirmit gebe" .... der Bus fährt weiter und setzt mich an einer anderen Station wieder ab, weil mein Leasingvertrag abgelaufen ist und ich warte auf den nächsten Bus, der wieder von Links kommt


    nun das Beispiel, wenn ich wie ich mich fühle, seitdem ich den Traum niedergeschrieben habe:

    ich warte an einer Bushaltestelle auf den Bus .... der Bus kommt immer von Links nach Rechts (Gegenwart/ Zukunft) ..... der Bus kommt herangefahren und hält an.... die Tür geht auf und ich steige ein .... mein Blick geht in die Runde und nimmt alles wahr .... ich hol mir den Notizblock heraus und interview den Busfahrer .... ich lass mir seine Tel.Nummer geben, damit ich ihn nötenfalls zurückrufen kann .... ich steige aus .... die Türe schließt sich ..... ich mache mit dem Handy noch schnell ein Foto zum Beweis, das der Bus auch wirklich um der zeit da war (die Zeit beim aufschreiben meines Traums) ... der Bus fährt wieder ohne mich ab
     
  3. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    nun erkläre ich mal, wie ich dieses Vorhersehen empfinde .... übrigens, ich schreibe dieses hier zum nachlesen auf, möchte aber dann an eventuelle Diskussionen darüber nicht teilnehmen ... das als Schutz, um gewisse Menschen nicht zu verunsichern, denn sie müssen selbst ihren Weg erkennen .... diese Hilfestellung hier ist aber schon wohl erlaubt

    stellt euch mal gedanklich vor, das ihr in einen seeeeehr großen weißen Raum steht ... der Raum ist rundherum irgendwie endlos, irgendwie auch nicht, denn ihr erkennt ringsherum Fenster, die alle geffönet sind .... du weiß, das du dich gerade im 20 Stockwerk befindest und du weißt auch, das nur hinter einige dieser Fenster sich unten ein Trampolin befindet und pltzlich ertönt aus einem Lautsprecher eine Stimme, die du folgen musst, da du nicht anders kannst, denn die Stimme bedeutet für dich die fließende Zeit, die du gehorchen musst

    nun wäre es schön zu wissen, welches dieser Fenster die Chance bieten würde, um heil aus dieser Situation herauszukommen

    jedes Fenster steht für sich als ein Leben als Fenster(die Erde) zu dir ....

    aber alle Fenster zusammengenommen bist du als unendliches Bewusstsein....

    dazwischen ist für uns die durchlebte Zeit (die Staße, worauf der Bus fährt)....

    für das unendliche Bewusstsein aber spielt die Zeit keine Rolle!

    und was mach ich nun, wenn ich springen muss? denn ich MUSS ja springen, denn ich bin in diesem Hier und Jetzt an die Zeit gebunden! = ich hole mein Handy raus und rufe bei meinem unendlichen Bewusstsein an und frage nach, ob er mir nicht einen Tip geben könne, welches Fenster ich nehmen sollte, um in diesem Hier und Jetzt weiterzuleben .... meistens aber kommt mir mein unendliches Bewusstsein aber zuvor (denn er kennt ja keine Zeit) und ruft mich schon vorher an, bevor die Stimme zu mir sagt "spring jetzt aus dieses Fenster!"

    was er zu erzählen hat ist interessant, denn er geht nach der Wahrscheinlichkeit durch von ihm gemachten Erfahrungen.... und eigentlich bist DU es ja selber, der diese Erfahrungen gesammelt hat/ durchlebt hat

    kurzum: ich besitz ein rotes Telefon zu mir selbst
     
  4. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    über andere Personen etwas zu empfangen geht im Grunde schon über den gedanklichen Weg, der gedanklichen Verknüpfung ... dabei spielt es keine Rolle, ob ich nicht weiß, wie die Person aussieht, wo diese Person wohnt, oder wie sie heißt u.s.w. .... sind Gefühle mit dabei geht so etwas natürlich viel einfacher .... das Erste ist wie Rasenmähen mit einem Rasenmäher von 30cm Schnittbreite, das Andere wie ein Aufsitzmäher mit groooßer Schnittbreite


    jo, das wars, was ich euch erzählen wollte/ sollte ....

    :)
     
  5. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    kurz erwähnt, bevor ich mich wieder hinlege und hoffentlich wieder einschlafen kann

    bin heute Morgen wieder aufgewacht ... die Uhr zeigte 3Uhr u. 1Minute beim draufgucken .... der Traum von Gestern wurde bestätigt, war aber ganz anders von der Handlung .... die Botschaft ist global anzusehen und betrifft uns alle ..../kein Strom/ Aquarium kaputt/ Fische tot ....das nun als Hilfestellung um nicht zu vergessen)

    ich leg mich nun wieder hin .... bitte einfach so stehen lassen/ keine Kommentare dazu

    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2014
  6. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    Werbung:
    ich beschreibe euch noch kurz, was ich bei diesem Traum gefühlt habe, bevor ich mir mit Musik die Gedanken dazu herauspusten werde .... auch hier bitte ich darum, diesen Thread so zu belassen, ohne ein Kommentar abzugeben

    meine Tante: sie ist seit einem Jahr tod und ich wusste DAS natürlich im Traum .... vom Gefühl her war sie ein Brief an mich gerichtet ..... die anschließende Angst beruht nicht auf der Vergangenheit, sondern der Zukunft

    dann das Haus: es hatte Angst vor dem Wasser

    das Wasser: hat sich bei allem (bei mir und dem Haus und Mutter Erde) entschuldigt, denn es wurde gezwungen, dieses zu tun .... es war erleichtert, wo es wieder abfließen konnte

    der Dachboden: dort war meine Familie in Sicherheit

    der Abziehbesen: den habe ich ja in der Hand gehalten, um damit das Wasser wegzudrücken/ hinter mir zu lassen ..... dazu habe ich mir mehr Gedanken gemacht, denn der Besen steht als Symbol für irgendetwas ... bedenkt man, das so ein Besen am Ende aus Kummi besteht, der Stiel aus Plastik und die Tatsache, das ich dieses in der Hand gehalten habe, dann vermute ich, dass das ein Auto ist, das ich selber lenke

    der trockene Boden: eine Zeitliche Verschiebung der Wassermassen zu dem Militärereignis

    die Türe, die ich geffnet habe: es fühlte sich windig und kalt an

    der Soldat: hatte eine ABC Maske auf und war in einem weißen Overall (Schutz vor Kälte? Schutz vor gesundheitliche Gefahren? Tarnung?...)
     
  7. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    das mit dem "roten Telefon" wurmt mich im Nachhinein etwas, das es dort steht, denn es ist irgendwie ein falscher Begriff für das, was ich glaube zu wissen, was mit mir bei solchen Botschaften passiert, denn ich kann das Telefon nicht mal eben so nach belieben benutzen, um bei meinem unendlichen Bewusstsein anzufragen, was Sache ist .... im Grunde kann ich den Hörer nur beim Klingeln abheben und zuhören

    ich habe mir natürlich Gedanken gemacht, was Hellsichtigkeit bedeutet, denn ich glaube schon, dass mein Traum etwas mit diesem Wort zu tun hat ... ich erzähl euch mal meine Gedankengänge dazu:

    diese Informationen ist aus meiner Sicht die Wahrscheinlichkeitsrechnung aus den unendlichen Erfahrungsschatz meines ICHs aus meinen gelebten Leben auf Erden in Parallelwelten gedacht .... jeder neue Gedanke erzeugt für dich eine neue Parallelwelt, die du quasi durchlebst .... es gibt unzählig viele von dir gelebte Möglichkeiten deines Lebens, die sich zu allen Seiten ausbreiten .... diese Verzweigungslienien machen das gleiche, die wiederum auch usw. .... dein Bewusstsein ist ein mega Bewusstsein, unendliches Bewusstsein(!)

    nun kennt das Bewusstsein viiiiiele Erden von dir, auf denen du gelebt hast (nicht real, es fühlt sich für uns nur so an, denn du bist immerzu unendliches Bewusstsein) und was das Bewusstsein macht ist, dir eine Wahrscheinlichkeitsrechnung zu "zeigen" .... zeigen in Anführungszeichen, denn wir als Mensch können diese Info nur in Bilder und Gefühlen "sehen" und deuten

    die Wahrscheinlichkeit ist für mich also groß, das sich mein Traum erfüllen wird .... es braucht aber nicht zu 100% sein, denn ich habe bei der Deutung ein riesiges Problem = ich weiß nicht, in welch einem Leben ich mich gerade befinde, wo dieses Ereignis stattfinden wird

    wenn ein Wahrsager etwas voraussagt und es trifft nicht zu, dann zeigt man mit dem Finger auf ihn und würde sagen = "du Betrüger!" ... er muss es schlucken, auch wenn er die Wahrheit prophezeit hat ... zwar nicht die Wahrheit für diese Erde, aber dennoch für die meisten anderen dieser Erden

    das ist für mich Wahrsagen = eine gegebene Wahrscheinlichkeit mit gute Chancen, dass das so passieren wird

    bitte nicht kommentieren

    nun radiere ich mir mit Mucke die Birne frei :)

    PS: es sind die Wahrsager gemeint, die kein Geld dafür nehmen und dieses aus freien Stücken tun, ohne hinterfotzige Gedanken, frei und rein
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2014
  8. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    wieder geträumt mit inhalt im bezug zum ersten ... diese niederschrift als beweis für mich wegen der zeit

    bitte nicht kommentieren
     
  9. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    trotzdem ich mich erst um 2 Uhr in der Früh hundemüde ins Bett begeben habe und sofort eingeschlafen bin, bin ich pünktlich um 3 Uhr wieder erwacht .... der Inhalt vom Traum hatte die Fokussierung auf diesen immerzu einsatzbereite Abziehbesen .... ich habe dieses Symbol des Abziehbesens ja als mein Auto gedeutet...... damit dieser immerzu einsatzbereit ist, müsste er vollgetankt sein, denn ohne Stom siehts schlecht aus mit dem Betanken .... da ich gerne auf Gas fahre (da billiger) habe ich den Benzintank meist nur ein viertel voll, das werde ich ändern ... eventuell betanke ich die Reservekanister gleich mit

    bitte nicht kommentieren
     
  10. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    Werbung:
    wieder unschön geträumt und pünktlich um drei uhr erwacht .....

    diese niederschrift als beweweis und erinnerungsstütze für mich

    mir ist kalt und ich leg mich wieder hin, bin irgendwie ganz zittrig ....

    bittenicht kommentieren
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen