1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

unglaubliche geschichten von mir

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von matzee31, 21. Dezember 2010.

  1. matzee31

    matzee31 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    geschichte 1;

    ich war mit 17 od. 18 jahren mit freunden unterwegs und klar gebe ich zu, dass wir sehr viel getrunken hatten. bis ich dann gemerkt hatte. mein körper stellt sich ab und ich konnte einen freund noch sagen, er soll einen arzt hollen, dann war ich weg.

    so gehts weiter.

    es war dunkel, aber ich hatte keine angst und war sehr ruhig, dann höre ich eine stimme, die mich ruft. aber ich sehe nichts und musste erst wieder mein gehirn anschalten (habe ich gemerkt, weil ich alles geordnet habe, oderso. aber auf jeden fall ist da was passiert). ich konnte sprechen mit dem arzt und meinen besten freund, zu der zeit, aber habe nichts gesehen und konnte mich nicht bewegen. da war alles weiss und ich habe die situation erklärt und wurde ins krankenhaus gebracht. dazu muss ich noch sagen, dass ich dazwischen wieder weg war und im krankenhaus wieder aufgewacht bin, als währ nichts gewesen.

    später meinte mein kumpel, ich sei tot gewesen (hat er geglaubt) und es war gleich ein arzt da, der 2 meter weiter gegessen hatte und ich hatte richtig glück.

    geschichte 2;

    meine adoptiev eltern und ich, mein bruder, schwester fahren in einen auto in richtung urlaub und auf einmal hält mein stiefvater an, weil er nach dem weg sehen muss und 5 min fahren wir weiter.

    dann kommen wir als erstes an einen unfall, da ist einer von der gegenüberliegenen seiter, auf unserer seite gegen baum gefahren (ungebremst). ich erspahre euch, die einzelheiten wie es ausgesehen hat, habe alles gesehen (mensch und auto), als kind.

    später haben wir erfahren, wenn wir die 5 min nicht nach dem weg geschaut hätten, hätte er uns frontal genommen.

    mfg
     
  2. matzee31

    matzee31 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    29
    eine sache die ich auch nie vergessen kann ist, ich war ein kind und habe in berlin hellersdorf gewohnt und bin zur schule gegangen und sehe über dem kottpusser platz (u5) (direkt darüber), was am himmel (rund, kein flugzeug, sehr nah). das komische dabei ist, ich hatte keine angst und bin weiter gelaufen.
    als ob ich weiss, ich brauche keine angst haben. (das ist auch eine geschichte die ich nie vergessen kann. weil die so normal schien)

    mfg
     
  3. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.158
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Ja, Matzee, Du hast einen guten Schutzengel, sei ihm dankbar und bitte ihn täglich um seine Dienste. Und vielleicht gelegentlich so zu Weihnacht oder so, mal einen Dank.

    lg
    Syrius
     
  4. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Also,unglaubliche Geschichten,davon könnte ich den ganzen Thread
    vollschreiben,natürlich wahr und auch so geschehen,
    fällt mir auf anhieb etwas ein,dass mich sowieso schon ewig,seit Jahren
    beschäftigt,wie kann man sich das erklären:
    Ein Kind wird geboren,genau zur selben Uhrzeit,als der Großvater starb,vor vielen,vielen Jahren und -das Datum,am 30.04... 10.49Uhr-
    Das nächste Kind,
    kommt genau zu der Uhrzeit auf die Welt,als Großvater 2 starb,O1.10...16Uhr
    Das dritte Kind wird geboren,am Geburtstag der Mutter,genau um dieselbe
    Zeit,als auch die Mutter seinerzeit geboren wurde
    30.o4........10.49Uhr

    Das vierte Kind,wieder,wie das Erste 30.o4....... 10.49Uhr
    alles
    geschehen in einer Familie,
    tief in mir weiss ich die Antwort,finde aber die Worte nicht,
    wer damit etwas anfangen kann,
    ja,es gibt schon unendlich vieles,mal sehen,ob ich meine Worte wieder
    finde,die mir verloren gegangen sind,halt alles Innere,in Worten fliessen lassen zu können,
    liebe Grüsse madma
     
  5. Hannah06

    Hannah06 Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Jo, und da soll mal einer sagen, Gott wäre nicht genau und ließe alles verlottern in dieser Welt ;).

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen