1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unglaublich: Exorzismus gibt es heute noch

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Maud, 14. Dezember 2005.

  1. Maud

    Maud Guest

    Werbung:
    Heute Nacht sah ich eine Sendung im Fernsehen wo Fälle von Exozismus noch immer behandelt weden. Einige sind daran gestorben die nur an Epilepsy
    gelitten habe.Sie sind bei den teufelsaustreibungen zu tode gekommen. Und das mit dem Segen des Papstes im Vatikan, Um eine gewisse Macht über die Gleubiger zu haben. Hexen verbrennen ist nicht mehr erlaubt.
    Jetzt sind zwei Priester endlich verurteilt worden. Wei ihre Teufelaustreibung dem Jungen Mädchen das Leben kostete sie hatt nur Epilepsy.

    L.G. Maud
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    unglaublich, naja wenn die kirche so weitermacht, wer weiß, vielleicht kommt ja die hexenverbrennung auch wieder in mode. :ironie:
     
  3. kerzenwachs

    kerzenwachs Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    147
    Ort:
    In Erfurt am Bahnhof, bei einem Fluss der an einem
    Leider ist es wohl das Unwissen der Kirche oder eine gewollte Dogmatische Auslieferung der Kirche. Man kann es sich aussuchen denke ich. Ich denke das in der Kirche viele Scharlatane ihr Unwesen treiben.
     
  4. Maud

    Maud Guest


    Da bin ich fest von überzeugt das so manche Grausamkeit unter den Mantel der Frömmigkeit verübt werden und wurden.Und nicht nur im Mittelalter. Wen es heute noch möglich ist Exozismus durzuführen das jemand daran stirbt. In dem Aufgeklährtem Jahundert, da kan man sich ungefähr ausmalen. Was da früher so alles pasierte um die Gleubiger gefügig zu machen. Da kan mann sich sogar vorstelle wie einfach es im Mittelalter war jemand als Hexe zu denunzieren und dan auf dem Scheiterhaufe zu verbrennen.

    L. g. Maud
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hugh Maud

    guck dich doch mal auf diesem Forum um... wieviele Treats von Menschen findest du, die glauben verflucht zu sein, besessen zu sein oder sonst wie Magisch negativ beeinflusst?
    Solange es Menschen gibt, die an Magie glauben wird es Menschen geben, die Dämonen Exorcieren.

    ich denke, dass die Exorzismen bestehen sollten - bin aber der Meinung, dass es eine Bessere Exorzierungsausbildung für Priester gibt - sie müssen sich mit den Methoden besser auskennen und sollten auch vermehrt mit der Psychologie zusammenarbeiten und die Exorcismen nur dan Verwenden wenn die Psychologie versagt und wirklich alle Anzeichen für Besessenheit sprechen.

    naja - und welcher Arzt wird schon angeklagt, wenn eine Operation misslingt und der Patient stirbt?

    mfg by FIST
     
  6. Maud

    Maud Guest

    Werbung:

    Glaubst du wirklich an bessenheit, oder ist mann wirklich bessesen nur weil man daran glaubt.

    L.G. Maud
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    ja Maud

    ich glaube an Besessenheit, ich glaube an Flüche, an Dämonen, ich glaube das es die Legion (Legion, denn unser sind viele) gibt und glaube auch, dass man Besessenheit mit Magie heilen Kann, Flüche auf Puppen und Steine Abschieben und Dämonen Exorzieren - auch glaube ich das man die Legion verwenden kann wenn man genügen Standhaft ist.

    Besessenheit habe ich schon kennengelernt, Geflucht habe ich selber schon, auch Dämonen habe ich schon ausgetrieben und die Legion kenne ich leider/zum Glück.

    a little Story über eine Dämonenaustribung eines Waldstückes...

    also... in LU gibt es den Gütschwald - ein wirklich wunderschöner unter NAturschutz stehender und mehr oder weniger sich selbst überlassener Wald. es gibt dort einen kleinen See, der als Tor zur Anderswelt gilt - und das ist er auch, so wie der Ganze Wald voller Energien (und Wildschweinen) ist.
    Im Rücken zum See ist ein kleiner ganz düsterer Tannenwald und biss vor 2 Jahren vollgepakt mit einer ganz düsteren, Traurigen, bösen, Wütenden - Dämonischen Energie... es lief einem kalt den Rücken hinunter wenn man diese Presänz spürte - das ging allen so, die ich gerne dort oben waren (bzw nicht ganz so gerne - denn obwohl die Energie des Sees ganz wundervoll und Magisch ist ist das Dämonische dort sehr erschreckend gewesen)... Irgendwie wusste ich, dass dieser Dämon meine Prüfung war - also packte ich mein Magisches Werkzeug (welches damals aus einer Schale, einem Dolch, einem Stab und dem Tarot bestand) und zog irgend einmal früh morgens in den Wald. unterwegs fand ich eine Schnur - ich wusste irgenwie, dass die Schnur für mich dalag und dass ich sie brauchen kann - also nahm ich sie mit. Ebenfalls nahm ich einen Stein mit.
    Im Wald angekommen suchte ich das "Totem" des Dämones (Walddämonen haben immer ihren Totempfahl, ihre Wohnung). ich fand einen Baumstrunk inmitten einer Kreisrunden lichtung... obwohl es in diesem Wald recht düster ist war um diesen Baumstrunk sehr helles aber unangenehmes Licht. Ich spürte die Presänz - viel Trauer, viel Schmerz und nochmehr Zorn und Wut. Mit einem Magischen Akt transverierte ich den Dämon in den Stein, siegelte das Totem mit meinem Zeichen und Machte aus der Schnur ein "Magisches Gefängnis" (will heissen dass wenn noch eine presänz da währe sie nun meinem Willen unterworfen währe und nur freikäme wenn ich das zulassen würde)... den Stein wollte ich in die Reuss werfen (aus der Geschichte fallen lassen würde wohl Stephen King dazu sagen)... ich hatte den Stein in meiner Hosentasche. Nun, mit jedem SChritt wurde der Stein schwerer, schlug heftiger gegen mein knie, wurde wärmer - als ich entlich bei der Reuss ankam war ich wirklich erleichtert, als ich den Stein ins Wasser werfen konnte, die Ganze Presänz die ich bis dahin gespürt habe war fort. Ich ging heim um mich zu duschen (sehr Gründlich wie nach jedem Magischen Akt) und war todmüde.

    nun - ich war in zwischenzeit noch oft in diesem Wald, mal Tagsüber, mal Nachtsüber - aber die Presänz, das Dämonische ist weg - der Wald (und der Dämon?) haben frieden Gefunden. Ich hab einige meiner Goakolegen gefragt die dort gerne mal auf LSD sind - auch sie finden, dass es friedlicher geworden ist - ich fragte einige meiner Hexenkolegen/innen und auch sie sind der Meinung dass es schöner und ruhiger ist und der See nun in aller Pracht das Tor zur anderswelt ist.

    Das Totem ist in zwischenzeit vermodert

    nun - ich glaube an Dämonen, Besessenheit und Flüche

    mfg by FIST
     
  8. Maud

    Maud Guest

    @ FIST

    Das Totem ist in zwischenzeit vermodert

    nun - ich glaube an Dämonen, Besessenheit und Flüche

    mfg by FIST
    __________________



    Leiber FIST

    Habe deine Beitrag sehr aufmerksam gelesen, und verstehe volgedes dies alles kann nur existiere wen jemand daran glauben will? Ist es So?
    Zurecht könntest du jetzt denken Ich will dich belehren, nein das will ich nicht könnt ich auch gar nicht.Ich möchte dir nur was über meine Leben erzählen.
    Biss 60 Jahren Glaubte ich an gar nichst, weder an den Himmell noch die Hölle.
    Noch an Gott oder Engel. Für meine Leben zog ich die Rote Karte,das heißt ich hatte von Kind an nicht viel zu Lache imm Leben.
    Einem Psyhiater habe ich es einmal so erklährt, Ich fühle mich wie ein Käfer. Im einem Glas der unbedingt in die Freiheit will, aber jedesmal wen ich den Rand des Glases erreicht hatte. Dan rutschte ich wieder runter auf dem Boden,Und konnte mich nicht befreien.
    Ich landete städig mit Psychosomatischen Schwirigkeiten im Krankenhaus, Und niemand von der Medizien konnte mir helfen geschweigedem fesststellen an was ich erkrankt war.Ich lägte mir eine Garten zu der Mitten im wald sich befand und umgab mich mit Tieren,
    Bald merkte ich das es meiner Seele gut tat. An Demonen zu glauben weigerte ich mich das war negatiev und das wollte ich nicht haben, es ging mir so schon schlecht genug.Irgend wann meldeten sich bei uns die Engel, darüber habe ich genauso gelacht wie über Demonen.
    Man lies aber nicht loker und meldeten sich immer wieder bei uns, und es geschahe viele unerklärliche Dinge. Auf meine Frage wie könten sie es den beweisen das sie Engel sind. Kam die Antwort das Universum hat es nicht nötig sich zu beweisen, die Ergebnisse Zählen. Und Ergebnisse bis Jetzt sind.
    Ich binn 71 Jahre und habe die Kraft wie vor Zwanzig Jahren, Geistig wie Körperlich. Obwohl ich mich zuvor auf das sterben vorbereitet habe. Weil Ich sehr Krank war.
    Inzwischen glaube ich an Engel Gott, und das Universum ich muss dir sagen es gefällt mir.

    Alles Liebe Maud
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hugh Maud

    auch ich habe deinen Bericht recht gut durchgelesen (was ich ehrlich gestanden nicht immer mache - das Internet erzieht zum Querlesen)... und ja - auch ich Glaube an Gott, die Engel, das Universum... aber gibt es Gott, die Engel und das Universum nur weil ich dran Glaube? Das kann ich mir nicht vorstellen... vieleicht spüren wir die Kräfte von Gott den Engeln und des Unviersums nur wenn wir daran glauben da wir uns ansonsten von diesen Kräften abschotten und einen Panzer um uns legen (ich denke du weist, wovon ich spreche - als Frosch im Glas)...

    z.b. kann ich ja nicht an Gott glauben wenn ich Glaube das Gott nur existiert wenn ich an ihn glaube - denn dann würde ich ja an ein Phantom glauben, ein Bildniss das ich mir von Gott mache, etwas von mir ins unendliche gesteigerte - und maktub (es steht geschrieben) : du sollst kein Bildniss von mir machen.
    Denn wenn Gott nur dann währe, wenn ich an Gott glauben würde, dann währe Gott nichts, er währe ein Wahn von mir, eine Lüge, eine Verblendung - etwas das man abturn müsste um zur Wahrheit zu kommen.

    ich denke, was für Gott gilt und für Engel und Universum kann auch für Dämonen gelten... nur ist die Frage : was sind Dämonen...

    also ganz erlich - an die Dämonolige glaube ich nicht - es gibt keine Dämonen die Fässer als Bäucher haben und die Augen in den Händen halten - es gibt keine Dämonen die Asasel heissen und Abraxas als Dämon zu bezeichnen ist für mich Ketzerei...
    Ich glaube Dämonen sind schlechte Energien die sich an einem Ort oder in einem Menschen duch die Geschichte festhacken - schlimme Ereignisse die in die Weltseele eingegraben wurden (du erinnerst dich - den Dämon den ich "Ausgetrieben habe war voller Traurigkeit), Sie sind in der Luft hängende Erinnerungsfetzen, Wehrufe aus der Vergangenheit - zeichen von Blut und Dummheit...
    Das klingt zwar alles nach einem Fall für die Psyichater (insovern die Dämonen in Menschen hausen) - sind aber nicht nur...
    Der Unterschied zwischen einem Pychiater und einem Exorzisten ist nämlich der : der Psychiater richtet sich an den menschen, der Exorxist direkt an den Dämon.. Während er Psychiater versucht den Dämon auf die Seite zu schieben um mit dem Patienten zu sprechen und ihm zu helfen den Dämon selber zu exorzieren packt der Exoerzist den Dämon direckt am hals und schläudert ihn ins vergessen (und damit erlöst er nicht nur den patienten sondern auch den Dämon)...

    hmm... Klingt kompliziert zum erklähren... aber so wie das Grauen von z.b. Auschwitz noch fast Köperlich spürbar über Auschwitz liegt, so können Dämonen an etwas oder an jemandem Hängenbleiben

    mfg by FIST
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:

    Daß hast du sogar sehr gut erklärt.
    Denn es gibt viele Orte auf dieser Erde oder Gebäude, in denen man die Dämonische negative Energie spüren kann.
    In einer Kirche z.b erfassen dich positve Schwingungen.
    Wenn ich nur an Gott und Engel glauben würde, ist das ungefähr so als gäbe es nur immer den Tag und nicht die Dunkelheit.

    LG Tigermaus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen