1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ungewollte Gefühlsübertragung

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von IZABELLA, 8. August 2008.

  1. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Werbung:
    Als neue Forum-Teilnehmerin grüße ich Euch alle herzlich!

    Es wäre schön, wenn sich jemand in dieser großen Runde findet der mir mit seiner Erfahrung helfen kann.

    Wie wehre ich ungewollte Gefühlsübertragung anderer Menschen ab?
    Ich spüre: Wut, Verwirrtheit, Angst, Gier, Haben wollen, sexuelle energetische Übergriffe, materielle u. energetische Mängel, usw. usfort., als wären es meine eigenen Gefühle.
    Da ich schon seit meiner Geburt damit konfrontiert bin habe ich natürlich viele Stadien dieses Zustandes und der Art wie ich damit umgehe durchgemacht. Meine Priorität= lerne wer ich bin, dann weist ich wer die anderen sind.
    Auf jeden Fall kann ich zu 99,9% unterscheiden zwischen meinen und fremden Gefühlen oder Gedanken.
    Gegen ungewollte Gedankenübertragung kann ich mich mit Gedankenkontrolle und einigen anderen Methoden mittlerweile sehr gut verwahren.
    Aber bei Gefühlsübertragung habe ich noch keine Energie gefunden-das geht manchmal, je nach Intensität und Art der Gefühle des Anderen, bis zu schlaflosen Nächten und Übergriffen in Träumen.

    Danke für Eure kommenden Antworten, Iza.:)
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Hmm, wenn du das so gut kannst, wie du behauptest,
    dann wird es schwer da jemanden zu finden, der dir da noch was erklären
    kann. Denn so kann ich das auch nicht.
    Benutzt du irgendwelche Vorstellungen zur Abwehr, wie mentale Schilde,
    Ableiten von Energie,...

    Ich sage mir immer, dass es meine Macht ist, dass ich überhaupt so was merke. Also überhaupt kein Grund zur Panik. Kannst du deine eigenen Gefühle kontrollieren?
     
  3. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Hallo PsiSnake,

    Es war ein langer Weg der Selbsterfahrung : Gedankenkontrolle, Kenntnis meiner Persona (sprich dass was ich der Außenwelt zeige, wie ich bin), ich weis was ich denke wie ich denke wann und in welchem Zusammenhang (Situationsbezogen), dadurch kann ich die Art oder Energie meiner Gedanken von fremden Gedanken unterscheiden. Ich benutzt keine Schilde, Vorstellungen od. ableiten von Energien. Ich habe diese Methoden für mich ausprobiert und diese als mühsam empfunden da man sich in ständiger Abwehr befindet (Schützen-Abwehren-Ableiten-Schützen.....). Das einzige was ich noch tue ist mich von Energien der fremden Gedanken zu reinigen falls diese sehr nachhaltig sind. Wie gesagt, das Thema der Kontrolle, der Unterscheidung u. der Lösung von fremden ungewollten Gedanken stellt kein Problem für mich mehr dar (kann auch gerne Anderen mit meinen Erfahrungen dienen, so sie dies wünschen).

    Zu Macht: Nein, ich habe nicht die Macht es abzustellen oder nicht zu spüren, deshalb habe ich mich an Euch in diesem Forum gewandt.

    Zu Gefühlskontrolle: Ja, ich kann meine Gefühle kontrollieren, (außer bei meinen Kindern)

    Ich bin nicht in Panik nur es ist mühsam wenn man seit Jahrzehnten keine Knopf findet um fremde Gefühlsübtrg. abzustellen und man Nächtelang nicht schlafen kann weil irgendjemand in deine Aura und in deine Träume reinhatscht. Natürlich sind das Personen die ich kenne und in irgendeiner Form mit ihnen zu tun habe.

    :danke:
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Zitat: Es war ein langer Weg der Selbsterfahrung : Gedankenkontrolle, Kenntnis meiner Persona (sprich dass was ich der Außenwelt zeige, wie ich bin), ich weis was ich denke wie ich denke wann und in welchem Zusammenhang (Situationsbezogen), dadurch kann ich die Art oder Energie meiner Gedanken von fremden Gedanken unterscheiden. Ich benutzt keine Schilde, Vorstellungen od. ableiten von Energien. Ich habe diese Methoden für mich ausprobiert und diese als mühsam empfunden da man sich in ständiger Abwehr befindet (Schützen-Abwehren-Ableiten-Schützen.....). Das einzige was ich noch tue ist mich von Energien der fremden Gedanken zu reinigen falls diese sehr nachhaltig sind. Wie gesagt, das Thema der Kontrolle, der Unterscheidung u. der Lösung von fremden ungewollten Gedanken stellt kein Problem für mich mehr dar (kann auch gerne Anderen mit meinen Erfahrungen dienen, so sie dies wünschen).


    Gedanken von anderen kriege ich nicht mal, zumindest kann ich sie nicht unterscheiden, falls doch mal was durch kommt.Klar stelle ich fest, dass ich
    mal das selbe gedacht habe, wie jemand anderes. Das könnte aber auch Zufall
    sein. Bei Emotionen und Energie habe ich andere Maßstäbe.

    Zitat:Zu Macht: Nein, ich habe nicht die Macht es abzustellen oder nicht zu spüren, deshalb habe ich mich an Euch in diesem Forum gewandt.


    Ich mache es eigentlich eher so, dass ich bei Bedarf die Bewußtseinsverbindung durch gerichtete Aufmerksamkeit und bestimmte
    Vorstellungen (z.B:geistige Bilder) intensiviere. Wenn ich das nicht mache, merke ich noch sehr starke Gefühle und direkte Aufmerksamkeit in der Nähe,
    und in der Ferne nur noch Menschen mit denen ich schon in teleempathischen
    Kontakt stand, manchmal zumindest.Bei mir besteht wohl auch ein ziemliches Gleichgewicht zwischen der Fähigkeit etwas zu spüren und anderen meine
    Gefühle zu schicken. Beides wurde mir auch gleichzeitig klar/bewußt, auch
    wenn ich es vorher wohl schon unbewußt konnte.
    Ich glaube nicht, dass man das wirklich abstellen kann im absoluten Sinne.
    Wenn man etwas ignoriert (etwas anderes tut), dann gibt man dem Input
    keine Resonanz, es kommt nicht wirklich durch.

    Zitat:Zu Gefühlskontrolle: Ja, ich kann meine Gefühle kontrollieren, (außer bei meinen Kindern)


    Du kannst auch auf die Gefühle der anderen Einfluss nehmen?

    Zitat:Ich bin nicht in Panik nur es ist mühsam wenn man seit Jahrzehnten keine Knopf findet um fremde Gefühlsübtrg. abzustellen und man Nächtelang nicht schlafen kann weil irgendjemand in deine Aura und in deine Träume reinhatscht. Natürlich sind das Personen die ich kenne und in irgendeiner Form mit ihnen zu tun habe.


    Stimmt, manchmal kann ich auch deshalb nicht einschlafen. Darum gehe ich auch spät ins Bett.(naja, nicht nur deshalb) Oft habe ich aber auch gar nichts dagegen. Je weniger man gerade tut, umso mehr fallen jemandem solcherlei Einflüsse auf, dann eben auch gerade beim herumliegen.
     
  5. mutant

    mutant Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    3
    Na ja ich hab das eigentlich gar nicht im Griff, aber was mir hilft wenn ich jemand zustark fühle oder irgendwie in geistiges Zwiegespräche gerate, dass ich nicht abstellen kann, dann gehe ich joggen und kotz mich aus. Wenn sein muss jeden Tag. Irgendwie nützt mir das, aber fragt mich nicht warum.
     
  6. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Werbung:
    Wenn man etwas ignoriert (etwas anderes tut), dann gibt man dem Input keine Resonanz, es kommt nicht wirklich durch.

    Ja, das funktioniert bei mir auch. Kommt aber auch auf die Intensität od. Art meiner Tätigkeit bzw. der Energie die ich dafür aufwende an (Verpflichtung oder Leidenschaft, Liebe , Begeisterung usw.). Nur im Schlaf od Alphazustand kann ich die "Resonanz des Inputs" nicht kontrollieren. is wurscht--es stört einfach überall,und überhaupt dann, wenn ich es nicht kontrollieren kann!!


    Zitat:Zu Gefühlskontrolle: Ja, ich kann meine Gefühle kontrollieren, (außer bei meinen Kindern)


    Du kannst auch auf die Gefühle der anderen Einfluss nehmen?

    Können tut das jeder Mensch und es tun auch alle ständig und überall. Wir sind zum Großteil Energie und nur zu einem kleinem Teil Materie (lt. neuer Quantenphysik 70% Energie/30% Materie). Ich spüre ja auch gute, förderliche und liebevolle Energien und solche kann ich auch auf andere ausstrahlen. das passiert zum B. wenn jemand krank ist und man sich liebevoll im ihn kümmert, jemanden tröstet, jemand zu mir nach Hause kommt und sagt:"bei dir zu sein tut mir gut, ich fühle mich wie ein anderer Mensch energievoll, aufgeladen"; usw.
    Die Sache ist nur die, dass der größte %satz der Menschen es nicht an sich herankommen lässt das alles eine Form der Energie ist die ihr Leben bestimmt.
    Zum Beispiel:
    wenn ein mir bekannter Mann (sei es Nachbar,Arbeitskollege, etc.) mich mit seiner manipulativen, ambivalenten u. od. sexuellen männlichen Energie antatscht und ich das Gefühl habe er steht die ganze Zeit neben mir egal wo und mit wem ich gerade bin, habe ich das Gefühl von echter Belästigung. Und ich werde energetisch durch diese Gefühle/Gedanken belästigt. Zumal ich auch weis das ich zu diesem Menschen nicht in der Form stehe. Klar kenne ich ihn und habe vielleicht mit ihm gesprochen, klar das ich dabei gesehen und gespürt habe was in ihm vorgeht (und das bereitet mir schon in einer augenscheinlich normalen Kommunikation Unbehagen), aber ich weis mit 99,9% Sicherheit worauf ich reagiere (d.h. der ist nett od. kann mit ihm gut reden od. irgendwtwas normales unverfängliches) und das steht in keiner Relevanz zur der bei mir ankommenden Energie. Verstehst du was ich meine?

    Worum es mir im speziellen geht ist der Umgang mit ungewollten fremden Energien/Gefühlen. Diese abzustellen wenn ich meine Ruhe will.
     
  7. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Hallo Mutant,

    Hab auch einige Mittelchen zur Erleichterung, welche aber nicht in allen Fällen helfen da die Energien so mannigfaltig sind.
     
  8. Omni B tron

    Omni B tron Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    281
    Liebe IZabella ,

    ich glaube Du mußt zu dem Ursprung , warum Du so fühlst, zurück.
    Was ist es , was Du vermeiden möchtest, nicht willst?
    Nicht wollen , heißt ihm Aufmerksamkeit zu geben und zu stärken.

    Es gibt so unendliche viele Energien,Gefühle ....
    Warum bist Du gerade für bestimmte Schwingungen offen- wo grenzt Du Dich in anderen Bereichen nicht ab, oder überschreitest Grenzen , bei Dir bei Anderen ?
    Welche Botschaft steckt in dieser Herausforderung für Dich ?

    Eine Möglichkeit für Einige ist auch , alles in Liebe anzunehmen- meist (noch) nicht praktikabel.

    Hast Du Dir vielleicht unbewußt die Aufgabe gestellt, die Energien aller Menschen zu transformieren?
    Ich glaube das erreichst Du auch durch bloßes Sein und interagieren mit den Energien.

    Alles Liebe Omni
     
  9. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Liebe Omni,

    Der Ursprung bei mir ist das Thema Machtlosigkeit.

    Vermeiden möchte ich: mich ständig gegen energetische Grenzüberschreitungen der anderen wehren zu müssen (sozusagen der sprichwörtliche ungebetene Besuch der im Wohnzimmer steht und fragt "Darf ich eh reinkommen?").

    Da aber, wie gesagt, die meisten Menschen weder Gedanken noch Gefühlskontrolle betreiben und auch nicht glauben das ich jedes unkontrollierte oder starke Gefühl/Gedanken meines Gegenübers empfinde gehen sie nach dem Motto "Gedanken sind frei" vor.
    Können sie von mir aus auch und ich weis, dass es an mir liegt und an meiner Grenze oder offenen Tür-nur wo ist die energetische Tür- ich würde sie gerne nach meinem belieben und nur dem öffnen, dem ich sie öffnen möchte. Es gibt doch noch den Unterschied ob jemand Hilfe braucht/will und nur deshalb unbewusst Gefühle/Gedanken verbreitet oder ob es ein energetischer Übergriff desjenigen ist. Materiell kann ich, ohne Probleme, in meine Bereiche den Einlass verwehren und "Nein, ich will das nicht" sagen

    Energien transformieren ist nicht unbewusst für mich und ich mache es auch so wie du es beschreibst durch bloßes Sein u. interagieren mit den Energien.

    Vielleicht hast du recht und ich sehe es nur bei meinem speziellen Problem anders und statt, in diesem Fall, zu Sein u. zu interagieren mit den mir natürlichen Energien, gehe ich zu sehr in die Vermeidungs u. Versteckmichtaktik (das "Nicht wollen...."), was wiederum darauf schließen lässt, dass ich vor etwas mir unbewussten Angst habe. Schei...., wovor habe ich Angst???

    Dein Beitrag hat mir sehr geholfen, Danke Omni
    Alles Liebe IZABELLA
     
  10. Omni B tron

    Omni B tron Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    281
    Werbung:
    Liebe Izabella ,

    Ich habe oft erlebt, das wir manchmal selbst zu nah an der Energie sind.
    Gerade wenn wir sie als schmerzhaft erlebt haben , ziehen wir immer möglichst große Kreise um sie um sie jaa nicht ansehen zu müssen.

    Jemand der Dich ein wenig dadurch,- hin zu der Ursache leitet, die sich dann meist gar nicht sooo schlimm darstellt wäre hilfreich.

    Selbst ist es möglich , diese Energie im Körper zu erspüren und dann immer mit dem Fokus dabeizubleiben.
    Eine der größten Kräfte im Universum ist die Veränderung , wenn wir zulassen das sie für uns arbeitet.

    Wenn Du Deinen Fokus auf diese Energie beibehalten kannst, fängt sie an zu fließen sich zu bewegen...

    Diese Stelle , damit keine alten Programme nachrutschen können auffüllen z.B. mit dem goldenen Regen des Segens oder womit Du sonst arbeitest.

    Am meisten Angst haben wir Menschen vor unserem inneren Licht .:umarmen:

    Alles Liebe Omni
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen