1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ungewöhnlich???

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Shinjukai, 19. Mai 2007.

  1. Shinjukai

    Shinjukai Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo,
    Ich hatte hier vor längerer Zeit schon mal geschrieben und hätte jetzt mal eine Frage an euch :)
    Viele hier scheinen Sensitivität oder Empathie als etwas ungewöhnliches zu empfinden und daher wollte ich jetzt mal fragen was genau ihr darunter versteht.

    Mein Verständnis von Sensitivität wäre:
    Die Fähigkeit Stimmungen und Gefühle anderer Menschen aufzufangen und in sich zu fühlen

    Mein Verständnis von Empathie:
    Die Fähigkeit die Gefühle eines anderen Menschen mitzufühlen

    So wie ich es auffasse sind diese Dinge aber nichts ungewöhnliches.
    Es ist doch fast jeder Mensch dazu in der Lage die Stimmung in einem Raum wahrzunehmen, insbesondere wenn diese sehr extrem (z.B. aggressiv) ist.
    Und auch sehr viele Menschen können die Gefühle eines anderen Menschen oder auch eines Tieres in bestimmten Situationen wahrnehmen.
    Wenn jemand z.B. sehr traurig ist ist es denke ich bei sehr vielen Leuten so, dass sie sich dadurch auch traurig fühlen.
    Verstehe ich diese Begabungen einfach nur ganz falsch?
    Denn ich kann nichts daran finden was nicht jedem Menschen gegeben wäre, gut dem einen mehr, dem anderen weniger.
    Wieso sollte sich ein Mensch mit solchen Begabungen also unverstanden fühlen?
    Würde mir das jemand erklären?

    Lg Shinjukai :)
     
  2. mephista

    mephista Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    1.061
    Ort:
    Hessen
    hallo shinjukai :)

    nein..du verstehst das ganz richtig.. so wäre jedenfalls auch meine auffassung..

    zum einen gibt es leute.. die daraus etwas Besonderes machen wollen.. (meine meinung!) ..

    und zum andren gibt es leute die diese fähigkeit einfach nur weiter ausbauen wollen...

    JEDER... aber auch JEDER mensch hat diese fähigkeiten..genau so wie du es eben beschreibst...

    andere nutzen diese gabe .. andere weniger... einige bauen sie aus.. andere nicht...

    deshalb gibt es dieses forum, weil es auch menschen gibt, die die fähigkeit ausbauen.. und somit nicht nur die gefühle von menschen wahrnehmen, sondern evtl. auch gefühle und launen von menschen, die weiter weg sind... bzw. die man vielleicht nicht kennt.. oder evtl. auch geistern.. :)

    hoffe etwas geholfen zu haben :liebe1:
     
  3. BLACK DRAGON

    BLACK DRAGON Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    212
    Ort:
    In einer Drachenhöhle in der Schweiz
    Stimme euch beiden voll und ganz zu!
    Die Fähigkeiten hat jeder Mensch! Jedoch ist sie nicht bei allen Menschen gleich stark ausgeprägt! Einige nutzen sie gar nicht bis selten andere mehr! Das merkst du schon im Umgang mit anderen Personen, ob sie diese Fähigkeit nutzen oder nicht!
    Ich nutze diese Fähigkeit gerne, jedoch auch mehr unbewusst, es hilft mir schon im normalen Alltag zu wissen wie ich mich mit einer Person verständigen kann ohne das ich etwas sage was sie in den falschen Hals bekommen könnte oder sie verletzt!
    Je stärker du diese Fähigkeiten ausbildest, desto näher kommst du auch zu Fähigkeiten wie der Telephatie, das prinzipiell auf der gleichen Grundstufe basiert. Deshalb sage ich auch immer das auch Telephatie erlernbar ist, die Voraussetzung ist aber immer das man schon die Grundtechniken dazu beherrscht!:)
    Ich kann dir auf jeden Fall sagen, das es dir schon im Alltag viel bringen wird wenn du diese Fähigkeiten selbst weiterschulst!

    In Ehre der Drache
     
  4. rainbowchild

    rainbowchild Guest

    Natürlich ist die Fähigkeit im Gesicht des Anderen zu lesen angeboren. Das stammt noch aus der Zeit, als unsere Vorfahren noch keine differenzierte Sprache entwickelt hatten. Aber wie sieht es aus, wenn Jemand über tausende von Kilometern hinweg spürt ob es dem Anderen gutgeht?

    Ich sehe es auch als Vorstufe zur Telephatie. Erst letztens habe ich mit meinen Söhnen darüber disskutiert und bin zu der Meinung gekommen, daß die Energie, die dafür nötig wäre unsere Synapsen schmelzen würde.

    Aber ich sage nicht, daß es unmöglich ist, wenn es eine Energie gäbe, oder eine Trägerwelle, wie bei der magischen Fernwirkung, bei verschränkten Atomen, dann ist es möglich.

    LG

    Jenny
     
  5. BLACK DRAGON

    BLACK DRAGON Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    212
    Ort:
    In einer Drachenhöhle in der Schweiz
    Das über weite Distanzen hat nichts mehr mit Empathie alleine zu tun! Bei der Empathie ist normalerweise immer Blick oder körperkontakt notwendig.
    Das wovon du sprichst, geht schon in den Bereich Teleempathie. Mit dieser Fähigkeit bist du dann nur noch wenige Schritte von der Telephatie entfernt und bist schon fähig Lebewesen zu orten oder sogar lokalisieren!
    Dann weisst du auch immer wo deine Haustiere sind oder welcher deiner Verwandten dich gerade besuchen kommt!:weihna1

    Gruss vom Drachen
     
  6. peacedream

    peacedream Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    hallöchen, ich denke auch das diese Fähigkeiten in jedem Menschen schlummern. Und denke das der Großteil der Menschen die diese Fähigkeit nicht ausbauen und erforschen wollen, gar nicht merken, nicht wissen das sie eine Gabe haben....
    Und denke auch (zumindest war das bei mir so) dass die Vorraussetzung das man diese Gabe entdeckt sich mit seinem Inneren intensiv auseinanderzusetzten und zu erforschen, was ja viele nicht tun.:(
    Habt ihr euch auch zuerst eure Inneres erforscht um überhaupt auf diese Gabe zu stoßen??
    Wegen dem Unterschied zwischen Empahthie und Sensitivität hab ich ein Frage: Ist Sensitvität die Vorstufe zur Empathie? Oder kann es sein, dass wenn man Sensitiv ist es gar nicht möglich ist "aufzusteigen"?
    Beschäftige mich jetzt seit ca 2 Jahren mit meinem Inneren Wesen (wer wie was bin ich wirklich...usw), es ist ein sehr sehr langer harter anstrengender Weg und vor kurzem bin ich eben auf Sensitivität/Empathie gestoßen und weis noch nicht was von beidem ich "habe"...

    Schönen Sonntag!! :)
     
  7. Shinjukai

    Shinjukai Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Danke für eure Antworten! :)

    Ich habe eben auch öfter das Gefühl, dass einige Leute meinen, diese Fähigkeit würde sie von anderen unterscheiden.
    Ich finde das irgendwie seltsam und teilweise ehrlich gesagt auch missachtend gegenüber den Gefühlen der anderen Menschen.

    Ich habe mal gehört, dass es Menschen gibt die sehr stark darauf achten was sie sehen (z.B. Maler) oder was sie hören (Musiker). Vielleicht könnte man die Gefühlsebene auch zu einer solchen Wahrnehmung zählen die je nach Typ mehr oder weniger genutzt wird.

    Ja das stimmt auf jeden Fall!
    Man tritt nicht so oft in Fettnäpfchen und ich denke jeder Mensch ist dankbar wenn er ab und zu auch wortlos verstanden wird.

    Es gibt da ein sehr schönes Buch, ich weiß nicht mehr genau wie es heißt, ich glaube Traumpfade oder Traumfänger... irgendwie so.
    Das handelt von einer Frau die von Aborigines "entführt" wird und anfängt sich mit ihren Lebenseinstellungen auseinanderzusetzen.
    Dort heißt es, dass die Aborigines in dem Bewusstsein leben, dass alles zusammen gehört, Telepathie ist aus diesem Grund nichts fremdes für sie sondern eine Selbstverständlichkeit. Sie glauben die Stimme wurde dem Menschen nur gegeben um zu singen nicht um sich zu unterhalten.
    Das Buch wird als Roman verkauft, die Autorin sagt aber sie hätte es wirklich erlebt.


    Vielleicht hat ja jemand lust mir noch auf zwei weitere Fragen zu antworten :) ?
    Ich habe schon mehrfach gelesen, dass Menschen unter diesen Fähigkeiten leiden.
    Irgendwie verstehe ich das nicht.
    In bestimmten Situationen, wenn man spürt, dass man abgelehnt wird finde ich es nachvollziehbar aber wenn man z.B. ganz normal Bahn fährt verstehe ich es nicht.
    Warum leiden einige darunter?
    Was ich auch nicht verstehe ist, dass einige Leute hier geschrieben haben, dass es ihnen schwer fällt ihre eigenen Gefühle von denen anderer zu unterscheiden.
    Warum?
    Ich frage das weil ich dieses Gefühl nicht wirklich kenne.
    Es kann ja durchaus passieren, dass man durch bestimmte Menschen, wenn gerade etwas nicht ganz stimmt, in eine schlechte Stimmung verfällt.
    Oder durch eine unterdrückte Aggression eines anderen selbst aggressiv wird.
    Aber dann weiß man doch eigentlich woran es liegt oder nicht?

    Lg Shinjukai
     
  8. Shinjukai

    Shinjukai Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    Ja das denke ich auch bei eingen Menschen, ich kenne aber auch sehr viele Leute bei denen es anders ist. Ich würde sagen halb-halb

    Das kann ich ehrlich gesagt gar nicht beurteilen.
    Ich war schon als Kind sehr auf meine Innenwelt/Gefühlswelt fixiert, sogar so sehr, dass ich das um mich, also den praktischen Ablauf, oft gar nicht wahrgenommen habe.
    Ich habe mich immer mit mir selbst beschäftigt, was vermutlich einerseits an meinem introvertierten Temperament und andererseits an der Erziehung lag.
    Meine Mutter hat sehr viel mit mir über meine Gefühle gesprochen wodurch ich lernte auf sie zu achten.
    Ich glaube die Frage ist wie gut man mit seinem Inneren kommunizieren kann, was natürlich auch erlernbar ist.
    Ich stimme dir also zu.

    Interessante Frage!
    Ich denke, dass Sensitivität die Fähigkeit zur Empathie ist.
    Als sensitiver Mensch ist man in der Lage etwas aufzunehmen, ob ich mit einem anderen Menschen mitfühle ist jedoch auch eine Willenssache denke ich.

    Mit deinem inneren Wesen wirst du dich ein Leben lang auseinandersetzen, du hast also sehr viel Zeit dafür ;) zumal man sich ja auch ständig verändert.
    Du hast zu beiden die Fähigkeit!
    Die Frage ist glaube ich eher ob du sie nutzen willst oder nicht.

    Schönen Sonntag auch dir!
     
  9. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    @Shinjukai

    Ich stimme mit dem meisten bisher geschriebenen überein. Allerdings möchte ich dir noch gerne auf die Frage antworten, wieso man unter Sensitivität "leiden" kann. Ich kann dir allerdings nur sagen, wie es bei mir ist. Im Grunde leide ich nicht darunter, aber es schafft einen manchmal sehr. Es ist, wie ja schon geschrieben wurde, so, dass einige Menschen weniger, andere mehr davon haben. Wenn man "mehr" hat, also diese Eigenschaft weit entwickelt ist, dann passiert es mitunter, dass man "überschwemmt" wird von den ganzen Eindrücken. Ich habe das z.B. immer, wenn ich in der Stadt war oder unter vielen Menschen. Dann hab ich alsmal das Gefühl, die ganzen Stimmungen würden mich erschlagen. Es macht manchmal auch einfach sehr müde. Ich hab das auch nach spirituellen Sitzungen, wenn ich mich voll und ganz auf eine Person konzentriert habe; es kann also richtige Arbeit sein.
    Dennoch: Ich muss es auch mal loswerden; manche Leute beschreiben es natürlich sehr übertrieben. Wobei ich anfügen muss, nach meiner bisherigen Erfahrung stosst man auch nicht unbedingt auf Verständnis, wenn man jemand, der damit gar nichts zu tun hat, erklären möchte, warum man ihn so gut versteht.


    LG
    Astralengel
     
  10. Shinjukai

    Shinjukai Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Astralengel,
    Was vermitteln dir diese Menschen denn?
    Bei mir ist es so, dass ich keine Musik hören kann wenn ich alleine bin, vorallem keine sehr emotionale weil ich mich dann überschwemmt davon fühle.
    Ich finde das einfach überfordernd und es geht mir zu nahe.
    Vielleicht ist das das Gefühl was du meinst, nur das es bei dir mit den Stimmungen anderer zu tun hat?

    Mir sagte mal jemand man könnte alles in meinen Augen ablesen es bräuchte nur mehr Menschen die es sehen.
    Ich finde das nicht seltsam, eigentlich eher sehr schön!
    Es ist doch toll wenn man jemanden nicht immer erklären muss warum es einem gerade so und so geht! :)

    Hängt es bei dir eigentlich auch von dem Gegenüber ab wie sehr du ihn verstehen kannst?
    Bei mir ist es so, dass ich manchmal das Gefühl habe ein Mensch ist gerade sehr "geöffnet" dann kann es passieren, dass ich irgendwie in ihn hinein gucke oder man sich auf einer anderen Ebene trifft.
    Aber das passiert nur, wenn ich sowie das Gegenüber in diesem Moment bereit dazu sind.
    Also eigentlich wirklich sehr selten.
    Ist es möglich einen Menschen auf diese Art zu durchschauen wenn er es wirklich nicht will?

    Lg Shinjukai!
     

Diese Seite empfehlen