1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ungesunde Weihnachtszeit

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Ritter Omlett, 11. Dezember 2005.

?

Wie fühlst du dich nach den Weihnachtsfeiertagen/Neujahr?

  1. Ich fühle mich nach den Feiertagen so wie immer

    9 Stimme(n)
    81,8%
  2. Ich fühle mich nach den Feiertagen tatsächlich immer schlecht oder müde

    1 Stimme(n)
    9,1%
  3. Ich fühle mich tatsächlich schlecht oder müde zudem nehme ich über den Feiertagen immer zu

    1 Stimme(n)
    9,1%
  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Es ist mir ein Bedürfnis dies anzusprechen. Im allgemeinen sind die Menschen nach den Weihnachtsfeierntagen ausgelaugt, haben in kürzester Zeit jede Menge Kilos zugenommen und sind durch den Vorstress vermehrt Erkältungs und Grippeanfällig.

    Ich finde die Zeit der Besinnung ist gut und schön, aber die sollte das ganze Jahr sein und nicht zwangsweise einige Wochen vor Weihnachten.
    Zeit der Besinnung sollte man sich besonders vor Weihnachten für seine Gesundheit widmen.

    Man sollte natürlich nicht auf das gute Weihnachtsessen verzichten, doch vorher wird Raubbau an der Gesundheit betrieben.
    Punsch
    Weihnachtsfeiern
    Alkohol
    Stress
    ständig irgendetwas zum Essen und Naschen

    Doch es gibt Alternativrezepte zu Keksen. Da hab ich schon einiges gelesen. z.B. geschmackige Vollkornkekse. Der Kinderpunsch schmeckt mir bestens, für was alkohlreiches bestellen, was dich krank und eher agressiv im Kopf macht.

    Warum nicht spazierengehen? Gerade zur Vorweihnachtszeit statt z.B. Fernsehen mit dem Partner eine halbe Stunde flott spazierengehen, regeneriert Geist und Körper und man bringt unnötige Kilos an, es beruhigt die Nerven.


    Vielleicht seh ich das etwas negativ, eine kleine Umfrage habe ich angehängt, mit 3 Fragen an euch, würde mich interessieren.

    Liebe Grüsse
    Ritter Omlett
     
  2. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    Hallo!
    Gutes Thema!
    Ich fühle mich nicht anders. Wenn ich mehr nasche,das tue ich mit Leidenschaft fällt eine Mahlzeit aus, weil ich sowieso keinen Hunger habe. Alkohol trinke ich keinen, der schmeckt mir einfach nicht. Stress mache ich mir auch keinen. Renne nicht von einer Verwandschaft zur anderen. Die Weihnachtstage sind bei uns ruhige Tage, wir spielen viel mit den Kindern, oder gehen ein bißchen raus in die Luft. Zunehmen oder abnehmen, ist kein Thema für mich.
    Alles Liebe
    Gertrud
     
  3. DolceVita

    DolceVita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Steiermark
    Hallo,
    ungesund mmh bestimmt für Geist und Seele. Es ist stressig, hektisch und die meisten Leute sind einfach nur grantig.:nudelwalk

    Am 8.12 offen zu haben, an einem Feiertag - maria empfängnis - muss das eigentlich sein? :nono:
    Das Weihnachtsfest ist zu einem konsummträchtigen Fest verkommen, oder nicht??
    Finde schon.

    LG
    Dolcevita
     
  4. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    @DolceVita
    Na, ja, ist Ansichtssache.
    Ich empfinde es nicht stressig und hektisch. Vielleicht denke ich auch nicht darüber nach, ob das jetzt stressig wäre,weil es eh nichts nützen würde. Aber ich versuche immer, dem Stress auszuweichen, ich muß meine Einkäufe nicht am Samstag machen. Wir malen auch sehr viele Mandalas zur Zeit, das entspannt, und den Kindern macht es auch Spaß. Ich habe mir abgewöhnt, über Dinge zu hadern, die ich sowieso nicht ändern kann.
    Zum Thema Marienfeiertag: Wenn keiner einkaufen würde, wäre er auch nicht geöffnet. Bin selber im Handel tätig, die Leute bedauern einem, das man arbeiten muß und gehen selber einkaufen!!!!!! Wer ist da zu bedauern, derjenige der arbeitet oder die Verlogenheit der Leute?????????
    Alles Liebe
    Gertrud
     
  5. Naivchen

    Naivchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Thüringen / Deutschland
    Hallo ihr
    ihr macht euch doch bloß selbst fertig..
    Warum, wird zu einem "bestimmten Termin" so ein Trara veranstaltet?
    Seht doch die vorweihnachtlichen und weihnachtlichen Tage als einen oder mehrere Tage, wie so jeden anderen auch - dann gibt es auch keinen Stress.

    Und, was die Ernährung betrifft...
    Ob nun jemand das ganze Jahr mehr oder weniger von Fast Food lebt oder sich Weihnachten mit ner Gans vollstopft , ist doch wohl gleich.

    Die Traditionen machen Stress.
    Bei uns gibt es das ganze Jahr über, wenn es halt sein muß Gans o.ä.. -
    dafür essen wir Weihnachten nicht mehr Plätzchen oder Schokolade oder sonst was.
    Und , wenn es bei uns zum ersten Feiertag Spinat gäbe, dann wäre es auch egal.
    Warum tut man sich solchen Zwängen auf??
    Seid ihr das nicht selbst?
     
  6. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Werbung:
    Ohne solche Feste hätte das Jahr keine wirklichen Ankerpunkte. Ich hab den Eindruck, diese unterschiedlichen Ernährungsweisen und Leckerlis, die es nur saisonweise gibt, hat schon seinen guten Grund. Gut, man muss sich auch nicht gleich so vollstopfen, bis man platzt. :biss: Mein Problem mit der Gewichtszunahme an Weihnachten hat vor allem mit Bewegungsmangel zu tun, den Süßkram, den es bei uns gibt, ess ich verteilt im Januar und fette Gänse essen wir eh nicht, sondern traditionell Rheinischen Sauerbraten
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Leiderleider freß ich das ganze Jahr über viel zu viel Süßigkeiten - also auch zu Weihnachten. Deshalb fühl ich mich da nicht anders als sonst [​IMG] .

    Und den Streß hamma abgeschafft. Mit leisem Schaudern denk ich an den Weihnachtsputz bei Muttern zurück - Familientragödien brachen aus, wenn nicht pünktlich am 23.12. abends die ganze Wohnung blitzblank war... mit mir nicht. Geschenke -?- ein paar Kleinigkeiten. Bei uns wird vor allem gefeiert, gequatscht, gelacht, zusammengehockt und es schön gehabt! (Marke Wolfgang Ambros "es gibt a Gansl und a Kraut")
     
  8. knottile

    knottile Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    125
    Ich genieße die weihanchtszeit mit allem drum und dran ... essen, trinken und gaaanz viel freizeit! In der weihnachtszeit habe ich endlich zeit meinen hobbies nachzugehen ... zwischen skifahren, schneeschuhwandern, lesen und faulenzen, genieße ich die verschiedensten kekssorten :) und gehe nach weihnachten wieder zufrieden zur arbeit!

    Ich lasse es mir so richtig gut gehen! :liebe1:

    wünsch euch einen schönen Tag!
    liebe grüße
    dagi
     
  9. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    ich finde die Adventszeit total stressig - denn allein ein normaler Einkauf artet aus - ALLE anderen kaufen zur selben Zeit wie verrückt ein. Sofern es geht, meide ich in der "Geschenkekaufzeit" alle Geschäfte und kaufe "nur" Lebensmittel ein. Alles andere ist einfach zu nervig und die Läden überlaufen. :escape:

    Ich nehme zu Weihnachten meist etwas zu (Schwiegermama kocht so gut und ich bin kein Suppe/Hauptspeise/Nachspeise-Mittagessen UND Frühstück UND Abendessen gewöhnt....aber wenns schon da ist...*naja*), fühle mich aber nach Weihnachten eher erholt und nicht ausgelaugt.

    LG

    Shanna
     
  10. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Werbung:
    Stressig ists bei uns auch immer, aber sonst auch, deshalb fällt der Weihnachtsstress auch nicht so aus der Reihe. Aber es geht auch immer alles auf dem letzten drücker. Der Tannenbaum wird frühstens am Tag vor Heiligabend gekauft (der Pünktlichkeitsrekord war mal 2 Tage vorher), die letzten Geschenke für den vergessenen Onkel Herrmann und andere Verwandte kauft man noch am Morgen des Heiligabend. Und dann fällt eine Halbe Stunde bevor die Geschäfte schließen auf, dass doch kein LAmetta vom letzten Jahr übrig ist, wie vorher gedacht.

    Die letzten Tannenbäume, die man so bekommt sind auch meist nicht die besten, sondern haben meist einen krummen Stamm, außerdem passen sie selten ohne Säge und anderes Werkzeug in den Ständer. Die sichere Befestigung des Weihnachtsbaums (einmal sogar an einem Haken hinter dem Wohnzimmerschrank festgebunden) und sicherstellen, dass er nicht schiefsteht, braucht dann mindestens 1,5 Stunden und 2 Personen - ohne schmücken versteht sich. Meine Mutter verabschiedet sich meist von den anstrengenderen Dingen wie tragen des Baums und das aufwendige eintopfen des Baums mit der Entschuldigung, sie habe eine Tannennadelallergie. Was sie allerdings nicht daran hindert, den Baum zu schmücken. Das ist jedes mal Anlass für allgemeine unmutige Verwunderung.

    Das Ganze ist zwar aufregend, aber wirklich stressig wird es erst durch die gegenseitigen Vorwürfe a la "Warum hast du nicht früher....?" wenn man dies nicht als Stress wahrnimmt, ist es auch weniger stressig und so ein bisschen Aufregung braucht der Mensch doch, sonst kann man den Abend und die folgenden Tage doch nicht so richtig genießen, oder? Dann hat man so richtig das Gefühl, es sich auch verdient zu haben.

    LG
    Tintenfisch
     

Diese Seite empfehlen