1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unfall verursacht...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Felice, 17. März 2011.

  1. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Heute Nacht hatte ich einen eingenartigen Traum. Ich fuhr wieder mit dem Wagen und knallte wem seitlich (wie das geht, keine Ahnung?) ins Auto rein, fuhr jedoch weiter, weil es auf einer Autobahn war.

    Ich stand plötzlich am Rand und sah den beschädigten Wagen und einen Mann, der regungslos neben dem Wagen lag. Ich war ziemlich fertig, ging aber nicht zu ihm zurück. Es waren auch andere Personen anwesend, die meinten, dass Hilfe unterwegs sei. Mein Bedenken war, dass ein anderer Wagen kommt und über ihn drüberfährt. In dem Moment kam ein LKW und stellte sich als Schutz vor den Menn.

    War kein schöner Traum, jedoch war er für mich vom Empfinden her nicht schlimm.


    Bitte um eure Deutung, dankeschön. :umarmen:
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ja grundlegend irgendwie finde ich ihn auch nicht so schlimm, wie er sich vielleicht anfänglich anhört.

    Es geht hier wieder um das gleiche Thema bei dir --> Vorwärtskommen im Leben (wie im Letzen u.a. Träumen)
    bzw. Antrieb, Fortbewegung etc.

    Autobahn = Straße des Lebens, Lebensweg, Unterwegssein. Da du auf der Autobahn warst ging es natürlich weiter, trotz eines kleinen seitlichen "Unfallzwischenfalls". Du fuhrst weiter.

    Aber: Du guckst dir dann das alles nochmal an.
    Also schaust du in die oder Teile der Vergangenheit zurück, wie und wo das passiert ist und vielleicht warum das passiert ist.
    Du hattest welche Bedenken dabei. Du dachtest vielleicht, das was du gemacht hast, war nicht gut und könnte Folgen haben.
    Und als du gerade Bedenken hattest stellte sich ein größeres Auto (LKW) als Schutz davor. Also Hilfe hast du.
    Der LKW (= LASTKRAFTwagen) beschützt auch und zudem ist Hilfe auch noch unterwegs.


    Vermutlich hast du letztens nur nochmal über deine eigene Vergangenheit nachgedacht.
    Lt. Traum brauchst du dir aber keine Gedanken machen.


    Im Lexikon für LKW steht auch:
    LKW sehen: man hat sehr viel Ehrgeiz und Kraft und wird so manche Last und schwierige Aufgabe bewältigen.

    Also alles in allem gut. Vielleicht machst du dir zu viele Gedanken (?)

    Ich wünsche dir, dass du im nächsten Traum von einer Rakete träumst, mit der du fliegst und vorwärts kommst:)

    lg
     
  3. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    WOW!!! Dankeschön...das passt total zu meiner momentanen Situation. :rolleyes:

    Also bin ich am richtigen Weg, hurraaaaaaa...es steht tatsächlich eine Veränderung bei mir an, an der ich aber immer wieder gehindert wurde. Jedoch dieses Mal geh ich meinen Weg. Nachdem ich auch immer wieder Träume in diese Richtung habe, ist das auch notwendig, um glücklich zu leben. :umarmen:

    Vielen Dank, ich wünsche dir einen schönen Tag. Du weisst garnicht, wie mir deine Deutung hilft, ohne schlechtes Gewissen meinen Weg zu gehen....

    lg Felice :kiss4:
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Dankeschön! :)

    Das ist super.
    Ja, geh nur weiter voran deine Wege und blicke nicht zurück,
    und schau nicht auf dein Gewissen und Bedenken,
    dann wirst du glücklich werden -
    Sagt dir Dein Traum.

    Alles Liebe :)

    ____________________

    PS: wobei das natürlich nicht so gemeint ist, dass man gleich seine kleinen schreienden Kinder verlassen und abgeben sollte (z.B.) :D
    sonst
    habe ICH dann ein schlechtes Gewissen :) :umarmen:
     
  5. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    ...gggg... nein, keine Angst. Meine Kinder gehören für immer in mein Leben und für nichts und niemanden würde ich sie verlassen. Jedoch, meine Tochter ist schon 23 und mein Sohn bald 18. Sie würden mir wieder hinterherlaufen, ggggg...

    Vielen Dank...du hast 100 % mit deiner Deutung getroffen und brauchst kein schlechtes Gewissen haben - im Gegenteil, sei stolz auf dich. :umarmen:

    lg Felice
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    dann bin ich echt beruhigt - DANKE dir!
    Alles ist gut ;)

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen