1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unfall rechte Hand geprellt

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Angela08, 31. März 2009.

  1. Angela08

    Angela08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir jemand helfen bzw. meinen Unfall deuten.

    Gestern wollte ich mich unbedingt auspowern und inlinern gehen. Hat auch 1,5 Std super geklappt. Kurz vor zuhause bin ich auf der Straße über einen Schlauch gestolpert und hingefallen der Länge nach und hab mir die rechte Hand geprellt. Haupsächlich sind Ringfinger und der kleine Finger betroffen.

    Ich hab mir schon den Kopf zerbrochen, was mir dieser Unfall sagen soll...

    Auch in meinem Buch von Louise Borbeau "dein Körper sagt: Liebe dich" nachgeschlagen, aber ich komm irgendwie nicht auf den Punkt.

    Bin allein erziehend und berufstätig, halbtags im Bürojob...hab nun mit tippen erhebliche Schwierigkeiten und kann auch kein Auto fahren.

    Vielleicht kann jemand von Euch das deuten?
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Vielleicht "pass das nächste mal besser auf"??

    :rolleyes:
     
  3. aigean

    aigean Guest

    Was willst Du denn da hineininterpretieren? Du bist über einen Schlauch gestolpert, blöd gefallen und fertig!
     
  4. puenktchen

    puenktchen Guest

    vielleicht will dir der Unfall sagen daß es keinen sinn macht sich mit der Hand beim sturz abzustützen
    oder daß man sich richtig schützen sollte!!
    und wissen sollte wenn man stürzt WIE
    :rolleyes:
    Gute Besserung!! und geh lieber vorsichtshalber zum Arzt und laß röntgen!!
     
  5. Angela08

    Angela08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    ich war richtig geschützt und wenn ich mich nicht abgestützt hätte, wäre ich aufs Gesicht gelandet....und ich bin auch richtig gestürzt, da ich einen Inlinerkurs damals belegt hatte.......aber selbst der beste Schutz hilft manchmal nicht...

    zum röntgen war ich bereits gestern ist zum Glück nichts gebrochen.


    @die anderen....danke, diese Worte hättet Ihr Euch sparen können
     
  6. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Du machst dich lang - schriebst du doch. :)
     
  7. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    wünsche baldige genesung!
    und dazu noch erholsame - wenn auch eigentlich unfreiwillige - ruhepausen!

    falls es dich interessiert: bei schmerzhaften prellungen hilft beinwell, kann man in form einer kytta-salbe in der apotheke erstehen.

    :)
     
  8. ufuba

    ufuba Guest

    Hallo Angela,

    ich sehe es etwas anders wie die Anderen. Es gibt keine Zufälle! Und auch Unfälle konstruiert man sich wenn auch unbewußt.

    Du bist ausgebremst worden. Bis Du generell jemand der schnell, schnell macht möglichst viel in kurzer Zeit und dabei die inneren Stoppschilder (Körper, Psyche) übersieht? Die rechte Hand ist die gebende Hand (links nehmend) fällt mir dazu noch ein, sofern Du kein Linkshänder bist. Die ist nun in der Funktion einschränkt. Hast Du Dich krank schreiben lassen? Wenn ja - vielleicht die Erlaubnis mal kürzer zu treten, die Du anders Dir nicht hättest geben können?

    Das sind so meine Gedanken dazu.

    LG Ufuba
     
  9. Angela08

    Angela08 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Danke dir Ufuba,

    das könnte hinkommen.....ich bin Linkshänderin..nur ich schreibe mit rechts (anerzogen). Heißt es, dass es bei Linkshändern etwa anders herum ist? Das wäre sehr wichtig für mich zu wissen.
    Das hab ich jedoch noch nirgendwo gelesen oder gehört. Hauptsächlich betroffen sind Ringfinger und der kleine Finger. Die kann ich kaum bewegen.
    Ja, ich hab mich krank schreiben lassen. Im Job versuch ich alles schnell und perfekt zu machen. Dort wird der Druck immer größer, weil kürzlich viele Entlassungen anstanden. Zuhause eher nicht.
     
  10. GülümsiyenMelek

    GülümsiyenMelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:

    Hallo Angela...

    Ich denke nicht, dass es einen Unterschied macht, ob du Links oder Rechtshänder bist, es kommt auf die Hirn- bzw. Herzseiten an ;-) Und die sind auch bei Linkshändern gleich.
    Da du durch diese Verletzung doch erheblich eingeschränkt bist, denke ich will dich dein Körper ein wenig dazu zwingen die Dinge langsamer anzugehen. Gibt es etwas vor dem du davon läufst? Wenn ja, dann stell dich der Situation... ich frage mich nach solchen Unfällen immer: "Was muss dir noch passieren damit du dich endlich spürst?"
    Ich hatte 2006 auch einen schlimmen Unfall... bei mir sind sogar Bänder gerissen, seitdem bin ich Invalid, lass es bitte nicht so weit kommen!
    Befass dich einfach ein wenig mit dir selbst ich bin mir sicher du kommst drauf warum dir das passiert ist.
    alles liebe
    :engel:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen