1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Unerwünschte" Kinder

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von July, 26. September 2005.

  1. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Werbung:
    Warum hängen manche Frauen Männern Kinder an, die absolut keine Väter sein wollen?

    Das frage ich, weil mich eine gute Freundin mit dem Wunsch, ein Kind von einem ganz bestimmten Mann zu bekommen, nervt, denn ich weiß, dass dieser Mann sich ein Leben mit Kind überhaupt nicht vorstellen kann.

    Was geht in dem Kopf dieser Frau vor?

    July :daisy:
     
  2. Suria

    Suria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    1.532
    Hi July,
    deine Freundin wird ihren Wunsch nach einem Kind so stark wahrnehmen, das sie darüber vollkommen blind ist das Nicht-Wollen ihres Mannes wahrzunehmen.
    Egoismus macht halt blind und ganz neblig im Kopf.

    Suria :winken2:
     
  3. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    :daisy: Jo, das habe ich ihr auch schon gesagt - zumal noch nichteinmal die Beziehung so richtig gefestigt ist. Mich würde es ankotzen bewußt in so ein Desaster zu rennen mit dem Endergebnis alleinerziehend zu sein.
    Ich denke, dass man die Lebensinhalte des Parnters akzeptieren muß und wenn der sagt, Kinder passen nicht in meinen Plan, dann muß man das hinnehmen und sich einem anderen zuwenden, oder? So egoistisch kann Frau doch nicht sein....
    July
     
  4. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    a) sie WILL unbedingt ein Kind, koste es, was es wolle
    b) sie will den Mann damit "halten".

    Beides halte ich für absolut falsch, beide Eltern sollten zu einem Kind stehen und keiner sollte eines "aufgezwungen" bekommen, etwa weil die Frau einfach ohne weiteres die Pille absetzt etc. (oder meinetwegen auch Samenraub *grmpf*)

    Ehrlich gesagt, wenn MEINE Familienplanung mit der meines PARTNERS sooo weit auseinandergehen würde, würde ich mir überlegen, was mir wichtiger ist - DER Partner oder EIN KIND (bzw. mehrere)

    Liebe Grüße,

    Shanna
     
    Romaschka gefällt das.
  5. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Ganz genau. Auf den Punkt gebracht. Familienplanung geht man irgendwie anders an - zumindest war das bisher so in meinem Kopf verankert. Leider ist es dann im Nachhinein nicht ganz so gelaufen, wie wir uns das gedacht haben, dennoch für unser Kind haben wir uns einvernehmlich - zwar getrennt - aber ohne großes Drama. Heute habe ich wieder einen Partner gefunden und wir haben eine Patchworkfamilie gegründet.

    Viele Frauen sind sich nicht bewußt, was auf sie zukommt. Wenn das Kind dann mal da ist, sieht die Welt ganz anders aus. Wenn man dann als Frau alleine dasteht und auf den Unterhalt für das Kind angewiesen ist, selber aber nicht viel dazu beitragen an, macht sich schnell Frust breit. Außerdem fordern Kinder täglich alles von Mutter und Vater. Es ist ganz schön heftig, wenn man sich laufend darauf reduzieren muß, Mutter zu sein und kaum noch die Gelegenheit hat, Frau zu sein.

    Dass versuche ich meiner Freundin klar zu machen, aber irgendwie scheint die biologische Uhr zu ticken und ausgerechnet der Mann muß es sein. Er ist wirklich eine arme Socke..... ich hab ihr schon gesagt, dass ich an ihrer Stelle endlich mal mit offenen Karten spielen würde. Der Fairness halber.


    LG
    July
     
  6. jesus

    jesus Guest

    Werbung:
    ihre, in frühester kindheit unbewusst "eingetrichterte" PROGRAMMIERUNG.

    dabei könnte es sich, beispielsweise um das "froschkönig"-SKRIPT handeln.
    ich habe dieses skript mal zu studienzwecken in der transaktionsanalyse ausgearbeitet. es gibt noch andere skripte, die zu ähnlichem verhalten neigen, aber für den "froschkönig" ist es typisch.

    lg
     
  7. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Erläutere doch mal das "Froschkönig Skript". Das hört sich gut an!
    Welche Programmierung ist ihr eingetrichtert worden? Du must Kinder "haben" oder Du mußt Samen-rauben?

    July :zauberer1
     
  8. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Und was IST das Froschkönigskript?
    (Sorry, hat sich mit July überschnitten).

    Bin ICH froh, dass wir beide (in einigen Jahren) Kinder haben möchten, nur die "Menge" ist noch nicht klar ausdiskutiert. Ich will eines, maximal zwei, er hätte gerne drei. Mal gucken, ob er nach dem 2. Schreihälschen auch noch so denkt *g*

    Lg

    Shanna
     
  9. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    :daisy: Ich wollte immer 4 Kinder haben, leider war schon nach dem Ersten "Feierabend" - Kinder sind super, auch wenn sie einem schlaflose Nächte bereiten. Allerdings finde ich Kinder "um jeden Preis" muß auch nicht sein.


    Alles Liebe

    July
     
  10. wiseWoman

    wiseWoman Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    259
    Ort:
    südlich Hamburgs, in der Nordheide
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    in der Astrologie benutze ich das o.g. Prinzip um die Sichtweise einer Person zu verdeutlichen.. es sind sehr 2. Haus betonte Menschen..

    Menschen mit Pluto im 2. Haus z.B. kommen aus einem Leben.. wo sie ihre ganz eigene Sicht der Dinge entwickeln SOLLTEN.. das ist auch gut so.. denn auch für diese eingeschränkte Sicht der Dinge.. gibt es Gründe.

    Ein Frosch sitzt also ganz tief unten im Brunnen und sieht nur einen ganz kleinen Ausschnitt vom Himmel.. er ist glücklich da wo und wie er lebt.. und er kann sich nicht vorstellen dass es noch mehr auf der Welt gibt.. als seine beschränkte Sicht der Dinge..
    Wenn dieser Gute nun aus seinem Blickwinkel rauskommt... dann ist er erstmal erschlagen von den vielen Dingen die es außerhalb seines Wissens gibt.. bzw. bezogen auf die 2. Haus Betonung.. er lässt die anderen Sichten einfach nicht für sich gelten.. es gibt sie GAR NICHT für ihn.. und er hat mega Schwierigkeiten sich in einen anderen.. eine andere Sichtweise.. eben etwas anderes hinzuversetzen..
    Positiv gesehen könnte man sagen.. derjenige.. hat ein Wahnsinns-Selbstbewusstsein.. meistens nebenbei gesagt.. viel Geld.. es geht ihm einfach gut.. bzw. er denkt es wird ihm immer gut gehen.. und er geht eben seinen ganz eigenen Gedankenweg.. ohne nach links oder rechts zu schauen.. ohne andere zu fragen..

    so erkläre ICH das Prinzip..

    Ganz liebe Grüße
    wiseWoman
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen