1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unendliche Liebe zur Wahrheit

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Wortdoktor, 27. Januar 2015.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    498
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Ich wollte nur mal was loswerden. Und zwar spüre ich eine unendliche Liebe zur Wahrheit. Ich fühle mich mit der echten , authentischen Wahrheit verbunden. Ich glaube an die Wahrheit , nicht an meine Wahrheit , sondern an eine universelle Wahrheit. Ich sehne mich nach Nahrung in Form von Wissen damit ich mich selbst ausdrücken kann. Ich sehne mich danach, stets ein Teil der Wahrheit zu sein und diese Wahrheit zu leben. Denn nichts ist für mich wichtiger, als Wahrsager zu sein. Und die Wahrheit zu sprechen. Wobei ich nicht die Zukunft voraus sagen kann, das wäre zu naiv.

    Die Wahrheit ist ein riesiges Kapitel, die es zu untersuchen gilt und auf den Grund zu gehen gilt. Wahrheit ist nämlich der Urgrund des Leids. Die Menschen verdrängen und unterdrücken ihre Verbundenheit zur universellen Wahrheit. Die eigene Wahrheit ist eine Seite der Medaille , die universelle Wahrheit die andere Seite der Medaille. Diese zwei Seiten machen das Leben aus. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Wahrheit zu umgehen. Die wohl bekannteste Form ist, zu lügen. Aber es gibt noch so viele weitere Formen sich vom eigenen Potential abzukapseln. Und der Wahren Leistung zu entrinnen.

    VG
    KÜÜÜRRRMESSS
     
    Lady Galadriel und Trixi Maus gefällt das.
  2. Venja

    Venja Guest

    Wahrheit ist immer das Sein, deshalb ist Wahrheit auch nicht UNBEDINGT gesprochenes Wort. Das Sein drückt sich bedingungslos aus.
    Wenn man nicht gleich schreibt, dass es eine EIGENE Wahrheit gibt, kommen gleich 10 und erklären einem, dass das ja wohl nicht stimmt*g Ich spreche aber nicht von dem, was man gerade so sagt, sondern von dem, wie ich es sehe!
    Lüge ist für mich immer das gesprochene Wort, was nicht stimmig ist. Es folgen Unstimmigkeiten. Also hatte man Erfolg*g
    Man muss nicht die Wahrheit sagen, denn die Wahrheit schließt die gesamte Situation mit ein, nicht nur das Wort.
    Wenn es gerade stimmig ist, zu schweigen, ist DAS die Wahrheit!
    Folge ich der Stimmigkeit nicht, gibt es Missklang in mir und auch im "Außen".
    Das würde ich Unwahrheit nennen.
    Die Erziehung, immer die Wahrheit zu sagen, ehrlich zu sein, kommt eher einer Unterordnung verhörähnlicher Strukturen gleich.
    "Du musst!", daran erkennt man es.
    Wenn ich mit Gewalt, Manipulation und Druck gezwungen werde, die sog. Wahrheit zu sagen, kann da niemals Wahrheit bei raus kommen, sondern die Erfüllung der Erwartungen meines Gegenübers.
    Wahrheit ist Hingabe an das Leben, jeden Moment neu.
     
    Wortdoktor gefällt das.
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.607
    Ort:
    Wien
    Und was wäre für dich "echte und authentische Wahrheit"? Wie könntest Du beweisen, dass genau Du diese Wahrheit hast?
    Wissen ist eine Möglichkeit, um die Wahrheit zu erkennen. Aber Wissen kann genauso einschränken, und die Wahrheit verschleiern, wenn dieses Wissen wie z.B. in der Wissenschaft oft unvollständig und auf Annahmen basierend ist.
     
  4. Venja

    Venja Guest

    Vielleicht könne wir diesen Post für alle anpinnen, die die gleiche Frage stellen (werden)*g:sleep:
     
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.607
    Ort:
    Wien
    @Venja,

    habe es leider parallel mit dir gepostet, sonst wäre ich auf dein Posting auch eingegangen.

    Warum erklären wohl so viele, dass Wahrheit nur subjektiv ist? Weil Wahrheit (so weit wir das als Menschen überblicken können) immer an die aktuelle Zeit und die aktuelle Sichtweise gebunden ist. Je einfacher eine Situation ist, desto leichter ist es, eine absolute Wahrheit herauszukristallisieren. "Es regnet" wird wohl bei Regen ein ziemlich stimmige Wahrheit sein. Wenn die Wissenschaft behauptet, dass das Universum begrenzt ist, dann kann das eine Wahrheit sein, muss aber nicht - wir wissen es schlicht und einfach nicht, weil uns die notwendigen Methoden zur Feststellung dieser wissenschaftlichen Tatsache fehlen.

    Auch im Sein gibt es nicht unbedingt nur absolute Wahrheiten. Denn auch die Wahrheit im Sein ist immer begrenzt durch die Informationen die ich in einer spezifischen Situation habe. Dadurch wird es immer eine subjektive Wahrheit sein, und niemals eine absolute. Man kann nicht einmal sagen, dass im Sein die Vorgänge weniger komplex und daher leichter einzustufen sind.

    Auch das was Du in deinem Text beschreibst sind lediglich subjektive Sichtweisen der Wahrheit ... das bestätigt in einigen Sätzen deine Wortwahl ;).
     
  6. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    Ja, KingOfLions
    das meinte ich. Es ist die immer gleiche Wiederholung und die immer gleiche Erklärung.

    Es geht mir hier NICHT um das Streiten, was jetzt richtig ist, sondern ich schreibe jetzt lediglich meinen Standpunkt und (Extraerklärung): der muss NICHT mit deiner Äußerung übereinstimmen und ich diskutiere auch nicht, um eine EINIGUNG zu finden, sondern die Vielfalt der Sichtweisen, ist für mich völlig in Ordnung!

    Wahrheit meint NICHT das Aneinanderreihen von FAKTEN (es regnet), sondern die Erfüllung des Augenblicks und die Erfüllung ist immer subjektiv - das tut ihr aber keinen Abbruch, im Gegenteil. Es ist SELBSTerfüllung.Wobei das Selbst hier meint, dass es mit allem verbunden ist. Selbsterfüllung also gleich Erfüllung des Ganzen, nicht nur des eigenen Bauchnabels!
    Also: ich habe deutlich oben geschrieben, dass Wahrheit nicht das Erfüllen von Erwartungen beinhaltet und ich wiederhole das jetzt nicht noch einmal. Lesen kann man selbst, nachdenken auch und in sich gehen erst recht, sollte das andere zu schwierig sein*g;-)
    Erwartungen beziehen sich auf das Erfüllen von Konstrukten. Wahrheit kann niemals so oberflächlich sein.
    Du sprichst von wissenschaftlich messbaren Fakten. Dieses sei Wahrheit. Wahrheit ist aber die ERFÜLLUNG des Augenblicks.
    Ja?!
    Liebe ist auch nicht nur Sex. Oder: lass uns Liebe mache, mon cheri*lach
    Ja?!
    Das sind unterschiedliche Zusammenhänge.
    Selbst WENN es regnet und ich sage das auch noch (damit es auch jeder merkt;-), ist das NICHT unbedingt Wahrheit, sondern das roboterhafte Äußern eines wissenschaftlich nachweisbaren Faktes, VÖLLIG unabhängig von Ganzheitlichkeit, von Erfüllung.

    Es gibt keine LIEBE ohne Wahrheit und keine Wahrheit OHNE LIEBE!

    "Die Wahrheit wird euch frei machen." Da steht nicht die WahrheitEN, sondern DIE Wahrheit. Frei machen, weil es Selbsterfüllung ist. Frei ist man dann, wenn man die Wahrheit lebt. LEBT, nicht spricht, oder schreibt, oder oder - obwohl das auch dazugehören KANN, aber nicht muss. Wahrheit ist frei von konditionierten Konstrukten. Und erst, wenn man die alle loslassen kann, kann man den Augenblick wahrhaftig erfüllen und damit sich und die ganze Welt.

    Die Wahrheit ist älter als die Schöpfung.
    aus Hawaii

    Das soll erst mal reichen. An weiteren Äußerungen wie "das ist aber nicht so, blablab"*g beteilige ich mich nicht. Muss ich auch nicht:)

    Nacht!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Januar 2015
  7. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.607
    Ort:
    Wien
    :) ich habe auch kein Interesse daran, hier ewig herumzudiskutieren. Mein Input sollte nur eine andere Darstellung sein. Sonst ist deine Wahrheit genauso gut wie meine :whistle:.
     
  8. Venja

    Venja Guest

    Wenn ich Wahrheit lebe, bist Du ein Teil davon*g
     
  9. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    Guten Morgen Kirmes :)

    stell mal das beiseite, was du gelesen/gehört hast. Das ist der erste Schritt: genau zu trennen, zwischen dem was man selbst erfahren und DIREKT überprüfen kann - und den Dingen die wer behauptet hat. (egal wie sehr man dem gern glauben möchte.)



    Was, Kirmes, wenn sich all das (all diese hochtrabende, mittlerweile durch alle gassen tönende, esosülze) als bloß leere Worte herausstellt?
     
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.090
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Wer sowas z.B. auch nur denkt in ernsthafter Weise, ist der Wahrheit weiter entfernt als wenn er diese Aussage nur im Ärger von sich gibt, weil er mal kurz sauer war.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen